About You peilt 4 Milliarden Bewertung an, Mango Flagship in Berlin, Polygon-Targeting von Adcombi.

von Florian Treiß am 08.Juni 2021 in News

Liebe Leserinnen & Leser,

Amazon-Gründer Jeff Bezos zieht sich bekanntlich am 5. Juli von seinem Chefposten zurück – und nun wurde bekannt, mit welchem Highlight er sich kurz danach eine Freude machen will: Bereits am 20. Juli will er in den Weltraum fliegen. Das ebenfalls von ihm gegründete Raumfahrtunternehmen Blue Origin will dann zum ersten Mal Menschen ins All befördern, und Bezos soll gemeinsam mit seinem Bruder einer der Passagiere sein. Etwas bodenständigere Nachrichten aus dem Handel lesen Sie wie immer in unserem Newsletter.

Herzliche Grüße, Ihr Florian Treiß

– Anzeige –

Erfahren Sie am 16. Juni auf dem Modern Commerce Day von Boohoo-CIO Jo Graham, wie der britische Online-Modehändler innerhalb weniger Wochen den Webshop von Debenhams relauncht hat. Plus Insights von Rewe, Danone, Audi und Harry Rosen über ihre Erfolge mit Headless- und Cloud-Native-Plattformen.
Kostenlose Anmeldung hier!

About You peilt Bewertung von 4 Milliarden an, Bike24 bestätigt Börsengang, Konsumbarometer steigt weiter

Die Hamburger Modeplattform About You hat weitere Details zu ihrem Börsengang bekanntgegeben: bei erwarteten Umsätzen von 1,7 Milliarden Euro peilt About You eine Gesamtbewertung zwischen 3,6 und 4,4 Milliarden Euro an. Der erste Handelstag an der Frankfurter Börse ist für den 16. Juni geplant. CEO Tarek Müller sagt: “Der geplante Börsengang bietet uns die Möglichkeit, auf unserem starken Wachstum aufzubauen, um so den Offline-Einkaufsbummel weiter zu digitalisieren. Wir freuen uns sehr darauf, unsere Investorenbasis zu erweitern, und werden weiterhin unsere Vision vorantreiben, die führende globale Modeplattform zu werden.”

Der Dresdner Online-Fahrradhändler Bike24 hat offiziell bestätigt, dass er ebenfalls an die Börse gehen will. Im Rahmen der angestrebten Privatplatzierung sollen neue Aktien aus einer geplanten Kapitalerhöhung mit einem Bruttoemissionserlös von voraussichtlich etwa 100 Millionen Euro angeboten werden. Außerdem will sich der Hauptaktionär, der europäische Riverside Fonds VI, einige Anteile verkaufen. Bike24 war 2020 mit knapp 700.000 Kunden von 137 auf 199 Millionen Euro Umsatz gewachsen.

Bereits den vierten Monat in Folge ist das HDE-Konsumbarometer nun auch im Juni gestiegen. Zurückzuführen ist diese Entwicklung allein auf verbesserte Konjunkturerwartungen der Verbraucher, die angesichts von Öffnungsschritten und mit Blick auf die voranschreitende Impfkampagne optimistisch gestimmt sind. Aufgrund des Lockdowns in Handel, Gastronomie und Tourismus traf der Konsumwille der Verbraucher in den vergangenen Monaten auf einen Mangel an Konsummöglichkeiten. Inzwischen sind in vielen Regionen Geschäfte und Restaurants unter Hygieneauflagen geöffnet, wodurch wieder mehr Möglichkeiten zum Konsum bestehen. So zeigt auch eine Händlerumfrage, dass die Umsätze im stationären Modehandel wieder anziehen.

Harry Potter Store in New York, Mango Flagship in Berlin, Marken mit neuen Eigentümern

Ende vergangener Woche wurde in New York der neue Harry Potter Flagship Store am Broadway eröffnet. Hunderte Menschen standen stundenlang vor dem Geschäft in der Schlange, um sich mit Artikeln einzudecken. Der dreistöckige Laden beherbergt das weltweit größte Sortiment an Potter-Fanartikeln. Zwischenzeitlich musste die Polizei gerufen werden, um für Ordnung unter den wartenden Fans zu sorgen. Im Laden probierten die Kunden die großen Schuhe des Halbriesen Rubeus Hagrid an, tranken das Lieblingsgetränk ihres Romanhelden – Butterbier – und wedelten mit Zauberstäben.

Die Modekette Mango hat in Berlin einen neuen Flagship Store eröffnet, der dem neuen mediteranen Konzept folgt. Im ehemaligen Gloria-Palast-Kino bietet Mango auf einer Verkaufsfläche von 1401 Quadratmetern seine Produktlinien für Frauen, Männer und Kinder an. Zusätzlich wird es einen Click- & Collect-Bereich geben. Neben dem Erwerb von neuen Produkten können Kundinnen und Kunden auch ihre gebrauchten Kleidungsstücke in einem “Committed-Container” abgeben. Mit dem neuen Laden auf dem Kurfürstendamm 12 bis 15 hat Mango nun 244 Verkaufsorte in Deutschland. Einige Bilder vom Store gibt’s hier.

In den vergangenen Monaten gab’s zahlreiche Übernahmen von Marken. Viele Deals liefen zwar aufgrund der über Monate anhaltenden Unwägbarkeiten und Belastungen anders als gedacht, aber einige der Branchengrößen setzten ihre strategischen Portfolio-Pläne unbeirrt in die Tat um. Aufgrund der empfindlichen Einbußen in einigen Branchen und Märkten kamen aber auch Aufsteiger zum Zuge, die sich angeschlagene Traditionsmarken zu Schnäppchenpreisen sichern konnten. Fashion United gibt einen Überblick über die verschiedenen Deals wie etwa die Übernahme von Birkenstock durch L Catterton oder Supreme durch VF Corporation.

– Anzeige –

Machen Sie es wie Adyen, commercetools oder GS1 Germany und nutzen Sie das einzigartige Umfeld von Location Insider, um bei unseren Lesern mit Ihrer Expertise im Einzelhandel und eCommerce zu punkten. Werden Sie Mitglied unseres Content-Partner-Clubs und veröffentlichen Sie viermal im Jahr selbstgestaltete Beiträge auf unserer Website, Crosspromo via Newsletter und Social Media inklusive. Ihre Investition: nur 1.500 Euro pro Jahr. Direkt buchen bei Florian Treiß: treiss@locationinsider.de, Tel: 0341/42053558

Polygon-Targeting von Adcombi, Podcast mit Marc Fielmann, ZDF-Sendung zu Innenstädten

Das Werbeunternehmen Adcombi hat eine neue Lösung im Angebot, mit der Händler regionale Werbekampagnen innerhalb von Apps planen und durchführen können. Das dürfte angesichts des bevorstehenden Lockdown-Endes durchaus interessant sein. Mit dem neuen Polygon-Targeting von Adcombi können die Gebiete, in denen Werbung innerhalb einer mobilen App (In-App-Advertising) ausgespielt wird, nun wesentlich präziser zugeschnitten werden, als das mit den gängigen Tools bislang möglich war. Denn bislang war regionales Targeting meist nur möglich, in dem ein konkreter Radius in eine Kampagne aufgenommen wird, was aber oft auch Menschen außerhalb der gewünschten Stadt erreicht hat (siehe Bild oben mit Radius vs. Polygon).

“Alle Technologie-Anbieter sind auf der Suche nach der Killer-App, die die Nutzung von Smartglasses überhaupt etabliert. Das ist sozusagen der Heilige Gral für Smartglasses.”

Marc Fielmann, Vorstandsvorsitzender der Fielmann AG und zuständig für die Unternehmensstrategie, geht im aktuellen Kassenzone-Podcast detailliert auf die Zukunft des stationären Brillen- und Kontaktlinsen-Handels ein. Warum gibt es in der Branche kein Zalando für Brillen und wo sind heute noch die Grenzen von Augmented- und Virtual-Reality im stationären Brillen-Handel und Online-Geschäft?

Erst kamen die Handelsketten, dann der Online-Handel und jetzt die Corona-Pandemie: Unsere Innenstädte drohen immer mehr zu veröden. Und sie werden immer unbezahlbarer. Sind unsere Städte noch zu retten? Darüber spricht der Philosoph Richard David Precht mit Burkhard Jung, Oberbürgermeister von Leipzig und Präsident des Deutschen Städtetages, im Rahmen einer ZDF-Sendung, die es hier in der ZDF-Mediathek zu sehen gibt. Precht, der schon länger eine Extra-Steuer für Online-Händler fordert, fragt Jung u.a., wie er sich eine florierende Stadt der Zukunft vorstellt, in der soziales Miteinander, Mobilität und Klimaverträglichkeit gelingen können.

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des Handels. Unser kostenloser Newsletter erscheint montags bis freitags um 11 Uhr. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Infos zu Werbemöglichkeiten und Content Marketing bei uns erhalten Sie in unseren Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.