Airfy, Contagt, Slyde.

von Christian Bach am 14.Juli 2014 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Airfy will im Rahmen einer Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter Geld für die eigene Beacon-Technologie einsammeln. Das Berliner Startup will die auf Bluetooth Low Energy basierende Technik aufs Smart Home ausweiten. Bereits Ende Februar hatte Airfy die eigene Beacon-Lösung airBeacon gelauncht.
campaign-archive2.com

Contagt hat eine Wachstumsfinanzierung im sechsstelligen Euro-Bereich von der Wirtschaftsförderung Mannheim erhalten. Das 2013 gegründete Mannheimer Startup hat eine Indoorguide-Lösung basierend auf QR-Codes, NFC, Wlan, Bluetooth-Low-Energy und Sensorfusion entwickelt.
per Mail

Slyde im Betatest: Die Beacon-App von SK Planet wird gerade von zwölf kalifornischen Geschäften getestet. Kunden sollen über die Beacon-Lösung direkt im Ladengeschäft Belohnungen und Vorteile, wie z.B. Coupons, erhalten. Der flächendeckende Launch der Loyalty-Lösung ist für diesen Herbst geplant.
mobilecommercedaily.com

Microsoft beendet MapPoint: Das Software-Unternehmen hatte jahrelang an der alten Software für die Reiseplanung und das Erstellen von Routen und Karten festgehalten – parallel zum neuen Kartendienst Bing Maps. Spätestens im Juli 2015 soll MapPoint nun offline gehen.
recode.net

GoDaddy übernimmt die Kalendar-App Canary: Durch die Talentakquise wird die Canary-Belegschaft in den Geschäftsbereich eingegliedert, der kleinen Geschäften hilft mit Kunden in Kontakt zu kommen und die Online-Präsenz zu steigern. Canary-User können Events erstellen und diese auch über Foursquare promoten.
techcrunch.comvator.tv

Birchbox eröffnet eine eigene Filiale in New York. Bislang war Birchbox ein reiner Online-Abo-Dienst für Beauty-Produkte. Das Geschäft soll eigenen Angaben zufolge mit künstlicher Intelligenz ausgestattet sein, maschinelles Lernen ermöglichen sowie Kundenbewertungen bei der Kaufentscheidung mit einbeziehen.
businessinsider.comadweek.com

– L-NUMBER –

60 Prozent des Umsatzes erwirtschaftet Hugo Boss bisher in eigenen, stationären Läden. Die deutsche Modemarke will künftig noch stärker auf eigene Läden setzen, kündigte Konzernchef Claus-Dietrich Lahrs an. Auch durch Hugo-Boss-eigene Verkaufsflächen in Kaufhäusern sollen mehr Einnahmen erzielt werden, berichtet das „Handelsblatt“.
handelsblatt.comwiwo.de

– L-QUOTE –

„Ob er tatsächlich das operative Geschäft übernimmt, ist fraglich.“

Handelsfachmann Thomas Roeb von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg hält – wie auch Kollege Gerrit Heinemann – eine Karstadt-Übernahme für unwahrscheinlich. Angeblich soll ein österreichischer Investor dazu bereit sein, den Handelskonzern für den symbolischen Preis von einem Euro zu kaufen.
wiwo.de

– L-TRENDS –

Beacon-Technologie sollte mit Internet Of Things verbunden werden, findet MediaPost-Redakteur Sean Hargrave. Immerhin könnte man so die zwei größten Handels-Trends miteinander verbinden. Vor einem Jahr noch unmöglich, könnten nun Heizungen und Co via Beacons gesteuert werden, so Hargrave.
mediapost.com

Mobile Marketing: Kann lokales Targeting zu präzise werden? Ja, sagt Maureen Little, Senior Vice President bei der Cloud-Plattform Turn. Denn zu genaue Ansprache kann die Ergebnisse einer Mobile-Kampagne verschlechtern. Vermarkter sollten sich daher lieber in die Kunden hinein versetzen, so Little.
venturebeat.com

Mobile Commerce: Der mobile Handel hat zwar mehr Facetten, aber auch mehr Fallstricke, so Jochen Krisch, Diplom-Informatiker und E-Commerce-Experte. Denn der „E-Commerce performt ausgerechnet auf den allgegenwärtigen Smartphones nicht so, wie man das im Handel von anderen Online-Geräten gewohnt ist“, gibt Krisch zu Bedenken.
excitingcommerce.de

Mybook macht lokale Suche sozialer, findet Greg Sterling, Gründer des Beratungsunternehmens Sterling Market Intelligence. Das App-Feature des US-Branchen- und Adressverzeichnis‘ Yellow Pages (YP) ist eine Plattform zur Listen- und Favoriten-Erstellung. YP hat viel investiert, um mit Google und Yelp zu konkurrieren und in Sachen Personalisierung sogar die Nase vorn, so Sterling.
searchengineland.com

Standortbasierte Angebote werden mehrheitlich angenommen: 65 Prozent der User der RetailMeNot-App sollen eigenen Angaben zufolge beim Opt-In-Verfahren einwilligen, um standortbasiert Deals zu erhalten. Die mobile Anwendung des Couponing-Anbieters wurde vor genau zwei Jahren gelauncht und deckt rund 15.000 Filialen ab.
retailmenot.mediaroom.commobilecommercedaily.com

– L-KLICKTIPP –

Location-based Studien: Location Insider hält Sie auch über wissenschaftliche Publikationen auf dem Laufenden – wie immer aktuell. Unser Studienführer mit über 70 Fachstudien zu Location-based Services und der Verknüpfung von Online- und Offline-Handel bietet viel Lesestoff mit handfesten Fakten und Zahlen.
locationinsider.de

– L-FUN –

Titel dank Technik: Zumindest einen kleinen Anteil am WM-Erfolg der deutschen Fußballer kann man SAP zurechnen. Denn der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nutzt die Analyse-Software „Match Insights“ des Softwareherstellers. Diese zeigt die Stärken und Schwächen der Gegner, sodass jeder Spieler Simulationen und Grafiken per App erhält.
handelsblatt.comtelegraph.co.uk

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.