Alternate nutzt Loadbee für Produktinfos, Bazaarvoice versorgt Saturn mit Kundenbewertungen, Debenhams setzt Doodle für Click&Collect ein.

von Andre Schreiber am 29.August 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Alternate: Der Elektronik-Händler setzt in seinem Online-Shop auf die Technik von loadbee. Um den Kunden möglichst umfassende Inhalte zu den Produkten anzubieten, spielen Marken wie Bosch, Siemens oder Nintendo ihren Content über die IT-Plattform für Produktprofile direkt auf den Produktdetailseiten des Shops aus.
loadbee.com

Bazaarvoice: Das Shopping-Netzwerk versorgt jetzt auch den Online-Shop von Saturn mit Kundenbewertungen. Hersteller erhalten Bewertungen zu ihren Produkten auf verschiedenen Kanälen. Bazaarvoice sammelt diese und kann sie dann zu den entsprechenden Produkten in anderen Shops einspielen. Das führt zu mehr Abverkäufen, wie beide Unternehmen betonen.
pressebox.de

Doodle: Die Plattform für Terminvereinbarungen hat einen weiteren Handelspartner als Partner gewonnen. Ab sofort können die Kunden in den Filialen der britischen Warenhauskette Debenhams die Pakete von über 50 Händlern wie Asos, Amazon, Missguided und Wiggle an den „Collection Points“ von Doodle abholen oder zurücksenden.
internetretailing.net

Shopdesign: Im Shopping-Center Ponte Vella in der nordspanischen Stadt Ourense befindet sich der „Pull & Bear“-Store. Die Marke gehört zum Inditex-Konzern, in Deutschland vornehmlich durch Zara bekannt. Mitten im Laden steht ein kleiner VW-Bus, der als Schuhregal dient. Er ist zugleich ein optisches Highlight eines sehr außergewöhnlichen Ladenbaus. Natascha Mörs hat eine schöne Fotostrecke zum Geschäft veröffentlicht.
ixtenso.com

Einkaufsattraktivität: Aktuell gibt es große Veränderungen im stationären Handel bei Standorten, Sortiment, Liefermöglichkeiten und Personal. Fest steht, dass sich der Handel in den Städten verändern muss, um sich gegen die Online-Welt zu behaupten. Aber was macht die Attraktivität eines Ladens für den Kunden aus? Gerd Wolfram fasst in seinem Artikel die Ergebnisse einer Studie zusammen. Faktoren sind neben Relevanz, auch Unterhaltung, Bequemlichkeit und visuelle Transparenz.
zukunftdeseinkaufens.de

– Anzeige –

ECR Tag 2018 – der führende Branchentreff der Konsumgüterwirtschaft
Besuchen Sie den ECR Tag am 19./20. September 2018 in Wiesbaden. Treffen Sie über 1.000 Entscheider aus Online-, Offline-Handel & Markenartikel-Industrie. Referentenzusagen von u.a. diesen Unternehmen: Alibaba, flaschenpost, Globus, Google, IBM, Nestlé, Picnic, REWE, Unilever.
Jetzt anmelden: www.ecrtag.de

– MITGEZÄHLT –

3,2 Mrd. Euro: So viel Umsatz konnte Tchibo im Jahr 2017 erwirtschaften. Der Umsatz gab allerdings um 2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr nach. Richtig in den Keller ging es beim Ergebnis vor Steuern (Ebit). Hier drückte besonders der Nonfood-Bereich auf das Ergebnis, das von 199 Mio. Euro auf 17 Mio. Euro nachgab.
merkur.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Künstliche Intelligenz ist oft besser als menschliche Dummheit.“

Volker Neumann ist Geschäftsführer der Agentur Jom. Er findet, dass KI aktuell Gefahr läuft, zum neuen Buzzword zu werden, sieht aber durchaus auch die Fortschritte der Technologie, besonders in Marketing und Werbung.
horizont.net

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.