Amazon bringt Whole-Foods-Produkte nach Deutschland, eBay weitet City-Initiative aus, Otto ermöglicht Instant Payments.

von Andre Schreiber am 10.Januar 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Amazon bringt jetzt „Whole Foods Market“ als Produktmarke nach Deutschland. Auf amazon.de lassen sich erste Bio-Lebensmittel unter diesem Label kaufen bzw. vorbestellen. Dazu zählen Kürbiskerne, Cashews, Quinoa und Basmatireis. In die Angebote Prime Now und Amazon Fresh wurde die Eigenmarke bislang noch nicht integriert.
supermarktblog.com

eBay weitet seine City-Initiative aus: Mit der Initiative lokal & digital will der Online-Marktplatz lokale Geschäfte zu Multichannel-Händlern machen. Teilnehmer erhalten Sticker und Anzeigetafeln für ihr Schaufenster und ihr Ladengeschäft, die auf ihren eBay-Shop aufmerksam machen. Obendrauf soll es noch Expertentipps geben.
ebayinc.com

Otto ermöglicht als erstes Unternehmen in Deutschland seinen Kunden Instant Payments. Entstanden ist die Lösung als Kooperation der Otto Group und der Hanseatic Bank. Kunden, die per Echtzeitüberweisung auf otto.de bezahlen, bekommen innerhalb von einer Minute im Kundenkonto angezeigt, dass der Zahlungsvorgang erfolgreich war.
internetworld.de

Modehandel: Der aktuelle Umbruch der Branche trifft inzwischen auch bislang krisensichere Textilhändler. So bleiben selbst bei Peek & Cloppenburg (P&C) in den sogenannten Weltstadthäusern die Umsatzentwicklungen hinter den Erwartungen zurück. Deutsche Modehändler müssen sich gegen internationale Modeketten besser durchsetzen und vor allem Kosten senken.
handelsblatt.com

Shopping-Malls: In seiner Analyse fragt sich Handelsexperte Frank Rehme, ob sich das Konzept der klassischen Mall überlebt hat, oder ob es schlicht an modernen Ideen fehlt. Die liefert er in seinem Artikel zwar nicht, formuliert aber eine wohl zutreffende Zustandsbeschreibung.
zukunftdeseinkaufens.de

– Anzeige –

Erreichen Sie mit Location Insider die Entscheider im Handel: Bewerben Sie Ihr neues Produkt, Ihren Messeauftritt, Ihr Whitepaper oder Ihr nächstes Webinar mit Newsletter-Anzeigen, Bannern oder Advertorials bei Location Insider. Entscheiden Sie sich bis 31. Januar für eine Buchung bis Ende 2019, räumen wir Ihnen einen Frühbucher-Rabatt von 20 Prozent ein. Alle Infos in unseren Mediadaten oder direkt bei Florian Treiß: treiss@locationinsider.de, Tel: 0341/42053558

– MITGEZÄHLT –

15.000 Quadratmeter Mietfläche hat die Gänsemarktpassage in Hamburg, einer der traditionellen Treffpunkte in der Hansestadt. Der ist allerdings in die Jahre gekommen. Karstadt-/Kaufhof-Investor René Benko hat für kolportierte 110 Mio Euro das Areal übernommen und will dort einen Neubau errichten.
fashionunited.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Wir stellen fest, dass die Händler immer mehr in Gastronomie investieren, besonders im stationären Lebensmitteleinzelhandel. Bei den Shoppingcentern geht man davon aus, dass der Gastronomieanteil auf bis zu 20 Prozent steigen wird. Qualität spielt nicht nur im Hinblick auf die Speisen, sondern auch in Sachen Ausstattung und Ambiente eine immer wichtigere Rolle.“

Olaf Hohmann, Leiter des Forschungsbereichs Handelsgastronomie des EHI Retail Institutes, in einem großen Interview rund um das Thema Handelsgastronomie.
Quelle

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.