Amazon, Lieferservice.de, Käuferportal.

von Christian Bach am 02.April 2014 in Kurzmeldungen

– L-GASTBEITRAG –

Gerrit Heinemann, Leiter des eWeb Research Centers, fragt sich, wo die Übermacht Amazons hinführt: „Wer aber stoppt diese Maschine? Wo bleiben die deutschen Handelskonzerne mit Taten statt Worten, um systemtechnisch aufzurüsten und alle Kräfte gegen die nahende Feuerwalze zu mobilisieren?“ Amazon-Chef Jeff Bezos scheint als „Feuerwalze“ niemand stoppen zu können, oder doch?
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Lieferservice.de bringt Essen ohne Bestellung: Der Lieferdienst folgt mit der Idee dem Vorbild der vorausschauenden Lieferung von Amazon. Kunden, die zwei Mal die gleiche Bestellung aufgegeben haben, sollen ab sofort nach einem bestimmten Muster automatisch beliefert werden. „Viele Kunden bestellen immer freitags die gleiche Pizza. An diesen Kunden kann man ein Muster erkennen und das Bestellverhalten bis zu einem gewissen Grad voraussagen“, sagt Jitse Groen, CEO von Lieferservice.de. Die Lieferplattform betonte ausdrücklich, dass es sich hierbei nicht um einen Aprilscherz handelt.‏
internetworld.de

Käuferportal erhält 3,3 Mio Euro Darlehen: Das Geld für die Berliner Vermittlungsplattform stammt aus dem Fördertopf der Investitionsbank Berlin (IBB). Nutzer erhalten über das Käuferportal Angebote von geprüften Fachhändlern aus der Umgebung.
deutsche-startups.de

Faberge startet Fundraising-Schnitzeljagd mit 275 Beacon-Eiern in New York: Der Juwelierhändler hat mit der größten, öffentlichen Beacon-Installation eine stadtweite „Schnitzeljagd“ gestartet, um Geld für zwei Nonprofit-Projekte zu sammeln. Teilnehmer sollen nach den Eiern suchen und sich per Bluetooth-Low-Energy am Fundort einchecken. Der Gewinner mit den meisten Checkins erhält Schmuck im Wert von 30.000 Dollar.
mobilecommercedaily.comflippocket.com

Valtech und Baimos Technologies wollen Business-Lösungen für Connected Cars entwickeln: Die beiden Unternehmen wollen Smartphones per Bluetooth Low Energy mit Fahrzeugen verbinden. Valtech und Baimos planen unter anderem eine Carsharing-Lösung.
automobilwoche.de

GrubHub soll bis zu 2 Mrd Dollar wert sein: Der Preis pro Aktie des Online-Essensliefer-Services soll bei von 23 bis 25 Dollar pro Aktie liegen. 170 Mio Dollar könnte GrubHub bei einem Börsengang einnehmen.
sec.govforbes.comnytimes.com

Jelly lässt Nutzer andere Nutzer in der Nähe Fragen stellen: Die mobile Q&A-App von Twitter-Mitgründer Biz Stone integriert dafür die Interaktion mit Maps und Standorten. Bisher konnten User Meinungen von Freunden und deren Netzwerken erfragen.
techcrunch.com

Cabify erhält 8 Mio Dollar: Der 2011 gegründete Uber-Konkurrent erhält das Kapital von dem Investor Seaya Ventures. Cabify will seinen Fahrservice in Lateinamerika ausbauen, wo die Nachfrage monatlich angeblich um 50 Prozent wächst.
techcrunch.com

– L-PEOPLE –

Dr. Cai-Nicolas Ziegler wird neuer Geschäftsführer von Xing Events. Ziegler löst ab sofort den bisherigen CEO Norbert Stockmann ab. +++ Andy Rendich hat Clinkle als Chief Operational Officer verlassen. Das Payment-Startup soll außerdem seinen Director of Customer Service Jeff Goslin verloren haben, berichtet Recode. +++ Lars Fjeldsoe-Nielsen soll bei Uber ab sofort Mobile-Partnerschaften schmieden. Er war vorher Mobile-Chef bei Dropbox.
pressebox.de (Ziegler/Stockmann), recode.net (Rendich, Goslin), recode.net

– L-NUMBER –

1.100 Tablets für 10.000 bis 12.000 Verkäufer will Kaufhof ab Juli bereitstellen. Der Kaufhauskonzern will sich mehr auf den Multichannel-Handel konzentrieren und 2017 zum Beispiel 300 Mio Euro in den Online-Handel investieren, sagt Lovro Mandac, Vorstandsvorsitzender bei Galeria Kaufhof.
derhandel.de

– L-QUOTE –

„Gute Kundenbewertungen auf Bewertungsportalen wie Yelp oder Holidaycheck sind Geld wert – und schlechte können Unternehmen Umsatzeinbrüche bescheren.“

Joos Hellert, Partner bei der Wirtschaftskanzlei Heisse Kursawe Eversheds, meint, dass Nutzer Kundenbewertungen mit Vorsicht genießen sollten.
wiwo.de

– L-TRENDS –

Amazons vorausschauende Versandlösung kommt in Großbritannien nicht gut an: 55 Prozent der britischen Befragten wären verärgert und würden nicht bestellte Produkte zurücksenden während sich 37 Prozent sogar in ihrer Privatsphäre verletzt fühlen würden, so die Ergebnisse einer Studie des E-Commerce-Spezialisten Venda.
internetretailing.netlocationinsider.de (Hintergrund)

Smarte Einkaufswagen werden laut dem „Trendreport 2020“ des Verbands der deutschen Internetwirtschaft (eco) bis 2020 stark an Bedeutung zunehmen. 80 Prozent der Befragten glauben, dass in wenigen Jahren schon werden Einkaufswagen mit Navigation, Such-, Bezahlfunktionen und gezielter Werbung ausgestattet sein werden. Der Gesamtpreis wird automatisch ausgerechnet und angezeigt, so die Prognose. Umgekehrt soll die herkömmliche Kasse an Relevanz verlieren.
presseportal.de

Altgeräte-Retouren: Händler aller Art sollen Altgeräte zurücknehmen, so der Vorschlag des Bundesumweltministeriums. Stationäre Geschäfte sowie Online-Händler sollten Kunden die Möglichkeit bieten die Geräte kostenlos zum Laden zurückbringen, in dem sie diese gekauft haben. Kleine Elektronikgeräte sollen sogar in jedem größeren Geschäft angenommen werden.
vzbv.de

iBeacon in Baseballstadien: Die Bluetooth-Low-Energy-Technik könnte das Sport-Erlebnis für Zuschauer verändern, schreibt „Paste“-Redakteur Jonathan Keane. Fans sollten sich auf viele Mobile-Marketing-Nachrichten während ihres Stadionbesuches einstellen, obwohl die Betreiber Spam vermeiden wollen. 20 Stadien der US- Baseball-Liga MLB wurden bereits mit Beacons ausgestattet.
pastemagazine.com

Lokalzeitungs-Reichweiten: 35 Prozent der Webseiten deutscher Lokalzeitungen weisen weniger als 100.000 Besuche im Monat auf, so die Studie von gogol medien. Das Augsburger Unternehmen untersuchte die Seiten mit dem eigenen Redaktionssystem, welches auch Reichweiten von Lokalzeitungen erhebt, die nicht IVW-geprüft sind und damit keine offiziellen Online-Reichweiten-Daten ausgeben.
per Mail

– L-FUN –

Striche statt Punkte: Das Bonusprogramm von Payback gibt es bereits seit 14 Jahren. Aber ist es deshalb altmodisch? Nein. Marketing-Geschäftsführer Dominik Dommick kommt mit einer revolutionären Idee daher: Kunden sollen Striche statt Punkte sammeln. Leider war bahnbrechende Aktion nur gestern gültig.
pressebox.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.