Amazon macht Fresh günstiger, Walmart setzt auf interaktiven Spielzeugkatalog, Xplace und Bison werden Partner.

von Stephan Lamprecht am 15.November 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Amazon: Vor wenigen Tagen hat Amazon in den USA die Bedingungen für den Lieferdienst Fresh geändert. Nun zieht das Unternehmen auch in Deutschland nach. Gesenkt wurden die Preise der Monats- und Liefergebühr (jeweils um 2 Euro). Außerdem können Kunden den Service jetzt auch ohne Abo nutzen. In diesem Fall werden pro Lieferung 5,99 Euro fällig.
supermarktblog.com

Walmart bringt wie viele Händler rechtzeitig zur Vorweihnachtszeit einen gedruckten Spielzeugkatalog heraus. Die Besonderheit darin sind die unsichtbaren Barcodes von Digimarc. Damit wird der Katalog interaktiv. Die Kunden scannen mit der App von Walmart unter iOS und Android Produkte, die ihnen gefallen, um diese so automatisch in ihren Warenkorb zu legen. „Scan & Shop powered by Digimarc“ ist ein Ergebnis der Anfang des Jahres verkündeten Partnerschaft.
presseportal.de

Xplace schließt eine strategische Kooperation mit dem IT-Unternehmen Bison aus der Schweiz. Damit wollen die beiden Unternehmen dem Handel ein vollständiges Lösungsportfolio rund um die elektronische Preisauszeichnung anbieten, das von Herstellern unabhängig ist. Die beiden Firmen haben bereits gemeinsam gearbeitet. Für Media-Saturn wurden zwölf Millionen Preisschilder in rund 1.000 Märkten installiert.
xplace-group.com

E. Leclerc: Woran merken Sie, dass das Wochenende vor der Tür steht? Richtig, wir haben zumindest eine Meldung über Ladenbau dabei. Im französischen Wattrelos hat die Kette E. Leclerc einen umgestalteten Markt wieder eröffnet, der das Kundenerlebnis in den Mittelpunkt stellen will. Frischeabteilungen und handwerklich hergestellte Produkte erhalten dabei eine deutlich prominentere Platzierung. Der Laden nimmt zusätzlich Designelemente eines Fabrikgebäudes auf.
stores-shops.de

Wayfair: Der US-Möbelhändler hat die Funktionen seiner App deutlich erweitert. Neu sind u.a. ein 3D-Raumplaner sowie die Option, mittels Augmented Reality auch Produkte maßstabsgetreu auf einem Foto eines Raumes platzieren zu können.
mobilbranche.de

– MITGEZÄHLT –

7 Mio. Euro an Treueboni hat das Loyaltykonzept von Paycentive seit dem Marktstart im Jahr 2014 ausbezahlt. Vor Kurzem konnten auch erstmals mehr als 300.000 Transaktionen in einem Monat verzeichnet werden. Das verriet CEO Oliver Dümpe in einem Interview.
schwaebische-post.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Durch Augmented Reality und die gesammelten Daten wird das Schaufenster immer anders aussehen. Sobald Sie vorbeikommen, werden Sie erkannt und das Schaufenster wird angepasst und personalisiert. Vielleicht können Sie sich im Schaufenster sehen, komplett eingekleidet in den Klamotten, die im Laden hängen.“

Tommy Hilfiger CEO Daniel Grieder auf der Web Summit in Lissabon. Hier stellte er Visionen für die Digitalisierung im Handel vor.
fashionunited.de

– HINGEHEN –

Events der nächsten Wochen: Transactions 19 (19.11., Frankfurt) +++ Deutscher Handelskongress (20.11.-21.11., Berlin) +++ Payment Festival 2019 (26.11., Wien) +++ 32. Mobilisten-Talk „Cash vs. Cashless“ (27.11., Berlin)
locationinsider.de – weitere Termine im Überblick

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.