Applebee’s kauft 100.000 Tablets.

von Christian Bach am 04.Dezember 2013 in News

Tbalet ApplebeeBestellung per Tablet: Die US-Restaurantkette Applebee’s schafft sich Tablet-Computer für alle Tische in ihren 1.800 Lokalen an. Bis Ende 2014 will das Unternehmen eigenen Angaben zufolge auf 100.000 sogenannte „E la Carte Presto“-Geräte kommen, die von Intel-Chips angetrieben werden. Kunden können die Tablets zum Bestellen, Spielen oder Bezahlen nutzen – wann auch immer sie wollen. Mit dem Gerät sind sie unabhängiger vom Personal. „Mal ehrlich, jeder Restaurantbesucher war schon einmal frustriert, weil er auf die Rechnung warten musste. Unser Ziel ist es, dass jeder Gast selbst entscheiden kann, wann er wie bezahlt“, sagt Applebee’s-Vorsitzender Mike Archer. Im Pilotprojekt hat sich die Wartezeit der Gäste verringert und das Gesamterlebnis wurde positiver eingeschätzt. „Wenn ich mir das kommende Jahrzehnt ansehe, dann wird es zur Routine für Restaurantkunden Tablets zu nutzen, um sich die Karte anzuschauen, zu Bestellen oder zu Bezahlen“, sagt Hudson Riehle vom US-Restaurantverband. Der Mutterkonzern DineEquity plant Tablets auch für den zweiten Ableger International House Of Pancakes (IHOP).
usatoday.com, techcrunch.com, businesswire.com (Applebee’s)

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: Kaufhaus Mitte“ startet als regionales Einkaufsportal, Paypal kassiert Parkgebühr, Amazon Prime Air könnte Frühstart hinlegen. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.