Argos wird digitaler, Google mit BLE-Patent, DHL baut Helikopter-Service aus.

von Christian Bach am 30.April 2015 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Argos will 200 neue digital-affine Filialen eröffnen. Die britische Handelsgruppe will zugleich den verstaubten Katalog abschaffen, ihre Kunden wehren sich aber dagegen. Stattdessen will Argos in den Geschäften zahlreiche Tablets installieren und sich auf Click & Collect konzentrieren. Zudem sind Expresskassen für bereits bezahlte Produkte geplant.
telegraph.co.uktheguardian.comlocationinsider.de (Hintergrund)

Google hat ein neues Patent für ein BLE-Gerät beantragt, berichtet MediaPost. Laut der US-Zulassungsbehörde für Kommunikationsgeräte (FCC) hat der Webriese aber um 180 Tage Diskretion gebeten – ein normaler Vorgang. Dem Bericht zufolge könnte Google die Beacon-Technologie mit Google Glass verknüpfen.
fcc.gov via mediapost.com

DHL startet Helikopter-Lieferservice ab sofort in Chicago. Die Post-Tochter nutzt diese Art der Luftzustellung bereits in New York und Los Angeles. Nun liefert die DHL Eilsendungen für Banken und Kanzleien auch in Chicago per Hubschrauber ins Zentrum der Stadt, um Verkehrsstaus aus dem Weg zu gehen.
dpdhl.com

Fabrik19 hat 2.100 Downloads mit der „Gießen Entdecken“-App erreicht – bei 80.000 Einwohnern. Die 50 Beacons befinden sich u.a. bei Schuh- und Textilhändlern. „Unser App-Marketing steht am Anfang, wir streben 30 Prozent der Gießener und Umgebung an“, so CEO Markwart Pralle gegenüber Location Insider. Zudem plant Fabrik19 zwei neue Beacon-Apps.
fabrik19.delocationinsider.de (Hintergrund)

Instacart arbeitet mit Petco zusammen und expandiert. Der Lieferdienst stellt ab sofort Produkte des Tierbedarf-Händlers in 14 US-Städten innerhalb einer Stunde zu. Nur jeder zehnte Petco-Kunde wird für diesen Service zahlen wollen, prognostiziert eine Studie der Marktforscher von Forrester Research. Zudem expandiert Instacart nach Chicago.
internetretailer.comretailingtoday.comprogressivegrocer.com

Simpli.fi weitet sein Geofencing-Tool aus: Das US-Werbeunternehmen bietet seinen Kunden mehr automatisierte Funktionen an, damit diese ihre standortbasierten Kampagnen selbst in die Hand nehmen können. Simpli.fi hat dafür eine Plattform für Werbetreibende entwickelt.
geomarketing.comvirtual-strategy.com

– L-NUMBER –

74 Prozent der britischen Kunden teilen ihre Standortdaten gern mit Dritten, wie z.B. mit Händlern, v.a. wenn sie dadurch selbst einen Mehrwert erhalten, so eine Studie von Brainstorm und der Mobile Marketing Association. 72 Prozent der Befragten befürchten aber, dass Unternehmen unverantwortlich mit den Daten umgehen.
internetretailing.net

– L-QUOTE –

„Im Offline-Bereich kennen Unternehmen ihre Stammkunden und deren Vorlieben oftmals gar nicht.“

Laut Benedikt Blaß von intelliAd Media greift das alte Argument, dass stationäre Händler ihre Kunden kennen, nicht mehr.
etailment.at

– L-TRENDS –

Kundenservice ist auch im Online-Handel gefragt, so die Studie „Erfolgsfaktoren im E-Commerce“ vom ECC Köln, SAP und Yapital. „Kunden erwarten von Online-Shops vielfach die Informationsqualität, Beratung und Services wie auf der stationären Fläche“, erklärt Kai-Harald Solmitz von SAP.
ecckoeln.de

Facebook hat eigenen Angaben zufolge 40 Mio aktive Seiten von kleinen Unternehmen, berichtet Techcrunch. 2 Mio davon sollen aktive Werbekunden sein. Aber auch ohne Anzeigen sollen viele Unternehmen den Wert von sozialen Medien durch die Nutzung erkennen – was sollte Facebook auch sonst sagen.
techcrunch.com

Stitch Labs will Händlern die Entscheidung erleichtern, welche Produkte sie wie oft auf Lager haben sollten. Das Analyse-Tool nutzt dafür eine Kombination aus Vorhersage und Kaufhistorien. Stich ist aber nur eines von fünf Analyse-Tools, welche das Street Fight Mag vorstellt.
streetfightmag.com

Marketing-Mix setzt sich bei lokalen US-Unternehmen aus Social Media, E-Mails und Suchmaschinenoptimierung zusammen, zeigt eine Studie der Local Search Association – und zwar genau in dieser Reihenfolge. Branchenverzeichnisse folgen erst im Mittelfeld.
screenwerk.com

– L-QUOTE –

„Buy local ist das neue Bio.“

Laut Barbara Sand von der Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg ist lokales Shopping wieder in Mode.
meinsbh.de

– L-FUN –

„Warum bin ich hier?“: Das fragte Joko Winterscheidt Stefan Raab bei „TV total“ ganz unverholen. Natürlich um PR für den SMS-Dienst GoButler zu machen, in den Joko investiert hat. Raab wollte sich gleich 50 Euro in 1-Cent-Münzen bestellen, konnte aber nicht glauben, dass er dafür tatsächlich nur 50 Euro zahlen sollte. Ja, eben PR, aber lustig.
youtube.com (Video: 12:09 Min)

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.