Bargeld ist nicht langsam, aber nicht mehr günstig, Marc O’Polo weitet Handelsaktivitäten aus, Rewe-Chef Lionel Souque ist E-Food über Strategien und Pläne.

von Andre Schreiber am 11.Februar 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Bargeld: Hanno Bender fasst in seinem Blog die Ergebnisse einer bisher unveröffentlichte Studie der Bundesbank zusammen, die sich Kosten und Geschwindigkeit der Zahlverfahren am POS widmet. Im Ergebnis ist Bargeld, anders als das wohl die Befürworter bargeldloser Verfahren erwartet haben, nicht das langsamste Verfahren. Allerdings ist es auch nicht mehr das günstigste Verfahren, zumindest wenn es in Relation zum Umsatz gesetzt wird. Das sieht bei den Kosten pro Transaktion allerdings wieder ganz anders aus.
bargeldlosblog.de

Marc O’Polo will die Marke für die Kunden besser erlebbar machen. Um Online-Geschäft und stationären Handel weiter zu verknüpfen, baut das Unternehmen seine Handelsaktivitäten aus. Ende Februar eröffnet der erste eigene Flagshipstore in Tschechien. In dieser Woche feiert in München ein Geschäft Eröffnung, das sich monothematisch dem Jeans-Label „Marc O’Polo Denim“ widmet.
fashionunited.de

Lionel Souque: DerRewe-Chef  steht in einem großen Interview Rede und Antwort. In dem Gespräch geht es natürlich auch um den weiteren Ausbau des Lebensmittelbestellservice. Für den Konzernchef ist der allerdings nur die Spitze des Eisbergs der Digitalisierung. Außerdem verrät Souque, wie sich Rewe in seinen Läden weiter vom Wettbewerb abheben will, und warum er den Auftritt des Discounters Mere amateurhaft empfindet.
rp-online.de

– Anzeige –

Durch neue Geräte und Services wie Wearables, Buy Buttons, Virtual Reality, Connected Cars oder das Internet der Dinge wird die Welt des Shoppings immer komplexer. Deshalb zeigen wir von Location Insider und commercetools in unserem Whitepaper „Jenseits des Webshops“, wie Händler, Brands und Hersteller Chatbots, Voice & Co einsetzen und sich so von der traditionellen Webshop-Fokussierung lösen können.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Amazon Go: Der ehemalige Walmart-Manager Joel Larson glaubt nicht, dass der kassenlose Laden von Amazon die Zukunft des Einzelhandels sein wird. Die Technik sei zu teuer, produziere zu viel Wärme und arbeite auf größeren Flächen zu ungenau, besonders wenn die Artikel ein ähnliches Erscheinungsbild haben. Er bezeichnet den Ansatz wenig schmeichelhaft als „Fairy-tale“, was bekanntlich Märchen heißt.
businessinsider.de

Self-Checkout: In Kanada und den USA beginnen Händler bereits wieder damit, Stationen für den Self-Checkout abzubauen. Kunden empfanden die Systeme als zu kompliziert oder weigerten sich, sie zu benutzen, weil sie der Meinung sind, damit den Kassierern den Arbeitsplatz zu nehmen. Auch Walmart hat sich bereits wieder aus einer Reihe von Projekten verabschiedet.
cbc.ca

– Anzeige –

SES-imagotag – Der Schlüssel zur Retail IoT Revolution
Mit Computer Vision und Machine Learning ist unsere Software V:Shelf Shelfwatch in der Lage, Echtzeit-Realogramme zu erstellen, die Regalprodukte und ihre wichtigsten Informationen wie Position, Preis und Produktname anzuzeigen.
Mehr Infos hier oder auf unserem Stand 9F03 auf der EuroCIS.

– MITGEZÄHLT –

146.000 gewerbliche Verkäuferkonten gibt es auf Ebay in Deutschland. Der Hamburger Ebay-Händler und Entwickler Michael Groß hat mit seinem Tool Baygraph die Plattform analysiert. Ebenfalls interessant: Mode auf Ebay ist offenbar unterschätzt. Über 22 Millionen Kleidungsstücke finden sich auf dem Marktplatz.
internetworld.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Die deutsche Kassenzone ist der letzte Beweis für Anti-Service.“

Tagesspiegel-Redakteurin Maris Hubschmid lässt in ihrem lesenswerten Rant über den Kassenbereich im Supermarkt Handelsexperte Gerrit Heinemann von der Hochschule Niederrhein zu Wort kommen.
tagesspiegel.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@b37fz7.myraidbox.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.