Beacon, Tengelmann, Deutsche Telekom.

von Christian Bach am 10.Dezember 2014 in Kurzmeldungen

– L-GASTBEITRAG –

Push-Spam ist das Ende der Beacon-Technologie. Mit dieser Technik erhält der stationäre Handel ein hochwirksames Instrument. Aktuell wird das gewaltige Potential der Beacon-Technologie aber noch großzügig verschwendet, schreibt Favendo-Geschäftsführer Richard Lemke.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Tengelmann will 10 Mio Euro in das Same-Day-Delivery-Startup Shopwings investieren. Die Mülheimer Unternehmensgruppe würde dann 36 Prozent an dem Ableger von Rocket Internet halten, berichtet excitingcommerce.de. Das deutsche Kartellamt prüft die Beteiligung derzeit. Shopwings hat erst im Oktober seinen Lebensmittel-Lieferservice gestartet.
excitingcommerce.delocationinsider.de (Hintergrund Shopwings)

Deutsche Telekom und DocMorris wollen Online-Medikamentenberatung starten: Patienten können sich beim Online-Kauf von einem persönlichen Live-Berater zu Risiken und Nebenwirkungen beraten lassen. Auch die US-Einzelhandelskette Walgreens testet virtuelle Beratung mit Ärzten per App. Kostenpunkt: 49 Dollar pro „Besuch“.
docmorris.deheise.de (Telekom/DocMorris), centredaily.com (Walgreens)

Innovation Store testet Cross-Channel-Produktpräsentation: Die Testfiliale in Pulheim wurde im September u.a. vom IFH Köln eröffnet. Kunden können dort u.a. einen QR-Code scannen und sich von einem virtuellen Produktberater des Leiter-Herstellers Hailo beraten lassen.
ifhkoeln.de, locationinsider.de (Hintergrund Innovation Store)

Apple ersetzt Google Maps mit eigener Lösung – zumindest in der iCloud. Bis jetzt griff iCloud beim Dienst „Mein iPhone suchen“ auf Google Maps zurück, wenn User ihre iOS-Geräte lokalisieren wollten. Apple will laut Apple Insider zudem eine 3D-Kartentechnik für die Gestensteuerung des Apple TV einsetzen.
apfelpage.de9to5mac.com (Maps), appleinsider.com (3D-Technik)

Spotify startet eine Plattform für standortbasierte Werbung. Der Streaming-Dienst kooperiert dafür mit dem Marketing-Spezialisten Triton Digital. Die Spotify-Plattform beinhaltet Informationen über das Verhalten und Engagement Rates von mehr als 50 Mio aktiven Nutzern.
adexchanger.com

Etsy informiert App-Nutzer via Push-Nachricht, wenn ihre Lieblingshändler an lokalen Events (z.B. Flohmärkte) in der Umgebung teilnehmen. Der Standortbezug basiert aber „nur“ auf der angegebenen Postleitzahl der User.
ecommercebytes.com

– Anzeige –
Seminar iBeacon mit Alexander Oellingmobilbranche.de-Seminar “iBeacon – the new normal” am 12. März 2015 mit Alexander Oelling von Sensorberg in Berlin. Die neue Beacon-Technologie bietet eine kreative Content-Spielwiese, die den stationären Handel beleben kann und völlig neue Werbechancen bietet. Sie wollen wissen wie? Dann melden Sie sich jetzt zum Frühbucherpreis zum Seminar an!

– L-NUMBER –

Lediglich 6,5 Prozent des gesamten US-Umsatzes im Einzelhandel werden dieses Jahr durch Online-Shops erwirtschaftet, prognostiziert eMarketer. Bis 2018 soll der Online-Anteil bei 8,9 Prozent liegen.
emarketer.com

– L-QUOTE –

„Wenn ein Dienst weiß, wo ich herumfahre, sind das natürlich wichtige Daten. Das ist dann wie ein Indoor-Tracking im Ladengeschäft oder Einkaufszentrum. Im nächsten Schritt können dann auf Basis der Daten, die man gesammelt hat, beispielsweise Marketing-Botschaften im Head-Up-Display ausgespielt werden.“

Achim Himmelreich von der Managementberatung Mücke, Sturm & Company hält Connected Cars für eine wertvolle Marketing-Plattform.
internetworld.de

– L-TRENDS –

Geldgeber sind stark auf E-Commerce fixiert, sagt Lieferheld-Gründer Claude Ritter. Seiner Meinung nach fehlt es in Deutschland nicht an Talenten oder Unternehmergeist, sondern an der Investorenlandschaft. „Ich glaube nicht, dass das nächste Twitter, Facebook oder ein anderes revolutionäres Technologieunternehmen aus Deutschland kommt“, so Ritter.
tagesspiegel.de

Beacons werden Kunden in der Vorweihnachtszeit zuspammen, befürchtet InfoWorld-Chefredakteur Galen Gruman. Damit es soweit garnicht erst kommt, sollte es verschiedene Interaktionsstufen geben. Ein Opt-In-Verfahren ist Gruman zufolge zudem unumgänglich.
infoworld.com

Google My Business checken ist nur eine von sechs schnellen Schritten zur Verbesserung des eigenen Online-Auftritts, verspricht Greg Gifford vom Software-Unternehmen AutoRevo. Lokale Händler sollten zudem regelmäßig ihre sozialen Medienauftritte und Yelp prüfen.
searchengineland.com

LinkedIn nutzt auch lokalen Händlern, findet Street-Fight-Redakteurin Stephanie Miles. Sie hat eine Liste mit sechs Netzwerk-Plattformen für kleine Händler zusammengestellt. Demnach kann LinkedIn z.B. beim Bauen eines Branchennetzwerkes helfen.
streetfightmag.com

– L-FUN –

Mobile, mobile, mobile: So lauten Trendaussagen heute. Das gilt laut „Wall Street Journal“ auch für Nordkorea – zumindest bei den Reichen. Mindestens einen weiteren Unterschied gibt es aber: Mobile-Nutzer müssen in einen stationären Laden gehen, um Apps zu kaufen. Vielleicht wird das ja auch zu einem Trend für 2015.
wsj.com (Abo)

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.