Beacons, Nokia, Amazon.

von Christian Bach am 11.Juni 2014 in Kurzmeldungen

– L-ANALYSE –

Sind Beacons die Hoffnungsträger für den stationären Handel? Der stationäre Einzelhandel ist in einer Krise. Das Abwandern der Kunden zum Onlinehandel ist nicht mehr nur ein Übergangsphänomen und es betrifft schon lange nicht mehr nur die kleinen Händler in den Innenstädten. Als Ausweg aus der Misere wird neuerdings die iBeacon-Technologie ins Feld geführt. Diese Technologie soll eine Waffengleichheit zwischen dem E-Commerce und dem angeschlagenen Einzelhandel herstellen.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Nokia eifert Google Street View nach: Das finnische Unternehmen schickt Autos mit Kameraufsatz unter anderem durch 24 Städte in Deutschland. So soll der eigenen Kartendienst Here mit dem Rund-um-Blick à la Street View ausgestattet werden. Nokia will eigenen Angaben zufolge noch im Juni mit den Aufnahmen beginnen.
it-times.deheise.de

Amazon plant lokalen Marktplatz: Das US-Unternehmen will auf der Plattform Dienstleistungen aus der Umgebung wie Handwerk oder Babysitting anbieten lassen, berichtet Reuters. Der Marktplatz soll dem Bericht zufolge noch dieses Jahr starten.
reuters.com, mashable.com, forbes.com

Osiander startet App für den Buchhandel: Das Tübinger Buchhandelsunternehmen lässt Kunden ab sofort per Smartphone nach Büchern schauen und diese kaufen. Die Datenbank von Osiander umfasst rund 7,5 Mio Bücher. Die App für iOS- und Android-Geräte zeigt Produktverfügbarkeiten, den Weg zur nächsten Filiale und bietet auch die Online-Bestellung an.
buchreport.de

Placed sammelt 10 Mio Dollar ein: Das US-Startup bietet eine Location-Tracking-App, die Händlern zeigt, wo ihre Kunden überall einkaufen. Die Placed-Datenbank soll 175.000 User umfassen. Vermarkter sollen zudem über die App herausfinden können, wie effektiv ihre Werbung im stationären Handel ist.
placed.com, techcrunch.com, streetfightmag.com

IBM will Same-Day-Delivery (SDD)-Tool anbieten: Laut Recode will das US-Technologieunternehmen zusammen mit dem StartUp Deliv Online-Händlern, die IBMs Shopsoftware nutzen, den Start tagesgleicher Lieferungen erleichtern. Deliv ermöglicht SDD durch ein Fahrer-Netzwerk, das die Aufträge per Smartphone erhält.
recode.net

Washio erhält sauberes Geld: Das 2013 gegründete Startup bekommt eine 10,5-Mio-Dollar-Finanzierung von der Venture-Capital-Firma Canaan Partners. Washio-Nutzer können per App ihre schmutzige Wäsche abholen und reinigen lassen. Die Kapitalspritze soll in die US-Expansion investiert werden.
nytimes.comtechcrunch.com

– L-PEOPLE –

Joel Anderson, US-Geschäftsführer von Walmart.com, tritt zurück. Anderson wird ersetzt durch den derzeitigen President und CEO der lateinamerikanischen Abteilung von Walmart.
wsj.com

– L-NUMBER –

500 Mio Dollar – und damit weniger als erwartet – muss Google für die Übernahme von Skybox Imaging berappen. Das Startup aus San Francisco hat sich auf hochauflösende Satellitenbilder spezialisiert. Google will die Aufnahmen für die Aufwertung seines eigenen Kartendiensts Maps nutzen.
recode.netnytimes.comwsj.com

– L-QUOTE –

„Der am lokalen Geschehen interessierte Zeitungskäufer hat immer häufiger keine Wahl mehr zwischen redaktionell unterschiedlichen Titeln.“

Horst Röper, Autor der aktuellen Studie von „Media Perspektiven zur Konzentration der Tagespresse in Deutschland“, kritisiert das lokale Zeitungssterben.
presseportal.de

– L-TRENDS –

Mobile Tracking wird im Einzelhandel kaum praktiziert: Lediglich 3 Prozent der stationären Händler tracken die Mobilgeräte ihrer Kunden, zeigt die Studie „1st Annual CRM/Unified Commerce Benchmark“ der US-Beratungsfirma Boston Retail Partners. In fünf Jahren wollen 75 Prozent der Händler ihre stationäre Kunden via Smartphone & Co. identifizieren können.
bostonretailpartners.commobilecommercedaily.com

WM-Werbung: Coca-Cola denkt global und handelt bei der WM-Werbung lokal, findet „Advertising Age“-Redakteurin Natalie Zmuda. Das Unternehmen aus Atlanta arbeitet bereits seit Jahren an dem Gleichgewicht beider Faktoren für eigene Kampagnen zu Sport-Großereignissen. Der Song dieses Jahr stammt zum Beispiel vom brasilianischen Sänger David Correy, wird aber für jedes Land angepasst.
adage.com

Einzelhändler benötigen jetzt native Tablet-Apps, fordert Christian Henschel, Geschäftsführer und Mitgründer des Tracking-Unternehmens Adjust. Denn sonst lassen sich Händler die Kunden mit der größten Kaufbereitschaft durch die Finger gehen.
etailment.de

Regionale Verbundenheit steht in direktem Zusammenhang zur mobilen Werbewirksamkeit. Laut der „OMS Werbewirkungsstudie Mobile“ wirkt mobile Werbung auf regionalen Webseiten stärker als auf überregionalen. Über die mobilen Webseiten lokaler Tageszeitungen beworbene Produkte wurden demnach 30 Prozent häufiger gekauft.
oms.eu

Uber und American Express kooperieren: Kunden des Limousinen-Dienstes können mit jeder Fahrt Punkte für das Treueprogramm des US-Finanzinstituts sammeln. Bei der nächsten Uber-Fahrt können diese auch eingelöst werden. Laut American Express geben Uber-Nutzer jährlich hunderte Millionen Dollar für Fahrten mit dem Limousinen-Dienst aus.
recode.nettechcrunch.combloomberg.com

– L-FUN –

Einem geschenkten Gaul… Geschenke von Händlern sind auch dann nicht zurückzugeben, wenn erwartete Folgeeinkäufe ausbleiben. Das entschied das Amtsgericht Duisburg-Hamborn. Ein Elektrohändler hatte in der Hoffnung eines Folgekaufs einem Kunden eine Wetterstation geschenkt, diese dann aber zurückgefordert. Wie der Händler auf diese Vermutung kommt, bleibt sein Geheimnis.
onlinehaendler-news.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.