Bepado, Apple, Thinaire.

von Christian Bach am 11.September 2014 in Kurzmeldungen

– L-ANALYSE –

Small is beautiful“ scheint das Motto der Zeit zu sein, wenn man die neuen Store-Konzepte kriselnder Einzelhandelsketten betrachtet. Redimensionierte, die Kanäle On- und Offline verbindende Ladengeschäfte könnten für den Retail die Zukunftslösung darstellen – aber auch genauso gut den Niedergang des stationären Handels beschleunigen.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Bepado und Händlerbund kooperieren: Der Händler-Marktplatz und der Verband schließen eine strategische Partnerschaft, sodass die 30.000 Online-Händler, die Mitglied des Händlerbundes sind, ihre Produkte bis Ende des Jahres kostenfrei auf bepado anbieten können. Das Shop-Netzwerk vereint bisher 1.500 Händler unter seinem Dach.
presseportal.deecommerce-news-magazin.de

Apple könnte Path übernehmen: Der iPhone-Bauer soll wohl das soziale Netzwerk Path kaufen, berichtet pando.com. Über die App können sich Nutzer schreiben und auch informieren lassen, wenn sich Freunde in der Nähe befinden. Der Path-CEO bestätigt nur, dass es eine Apple-Watch-App geben wird, er äußert sich aber nicht zu den Übernahme-Gerüchten.
pando.com, businessinsider.com (Kauf), techcrunch.com (App)

Thinaire hilft Händlern und Vermarktern beim stationären Einlösen digitaler Couponing: Das New Yorker Unternehmen bietet mit ActiveShopper eine Lösung für standortbasiertes Marketing, welches auf NFC und der Beacon-Technologie basiert. Händler können ihre Kunden darüber mobil mit Belohnungen versorgen.
broadwayworld.com

CartoDB sammelt 8 Mio Dollar ein: Das Karten-Startup will mithilfe der Finanzspritze expandieren und so zum Geodaten-Standard aufsteigen. Eigenen Angaben zufolge sollen 50.000 User die Open-Source-Plattform nutzen, um Cloud-basierte Karten zu erstellen. Die Finanzierungsrunde wurde vom Berliner VC-Unternehmen Earlybird Venture Capital geleitet.
techcrunch.com

Minder lässt Ort und Dauer von Inhalten kontrollieren: Nutzer der Plattform können ihren Online-Content posten und festlegen, wer ihn wie lange und wo sehen kann. Die Inhalte können bei Minder per E-Mail, SMS oder Facebook geteilt werden. Das Unternehmen nutzt dafür unter anderem Geofences.
techcrunch.com

DeepMap_Mobilbranche_Anzeige3D Indoor-Karte – Das von Heidelberg Mobil International entwickelte Deep Map™ SDK liefert Ihnen alle Karten-, Positionierungs- und Navigationsfunktionen, die Sie zur Erstellung für Ihre eigenen mobilen Applikationen brauchen. 2D/3D Darstellung, Ansichten mehrerer Ebenen und Wegführungen bzw. Touren.
Erfahren Sie mehr unter: www.deep-map.com

– L-PEOPLE –

Michael Anspach wird neuer Chief Operating Officer (COO) beim Curated-Shopping-Anbieter Outfittery. Er war bisher Projektleiter beim Logistikdienstleister Kuehne + Nagel.
textilwirtschaft.de

– L-NUMBER –

81 Prozent der deutschen Händler wollen ihr Kassensystem weiter für Mobile Payment aufrüsten, so die Ergebnisse des „NFC-Dossier “ des EHI Retail Institute. NFC ist hierbei für die meisten die Technologie der Wahl. Allgemein sieht sich rund ein Viertel der Händler für Mobile Payment gerüstet.
mobilbranche.de

– L-QUOTE –

„Karstadt als Ganzes in der jetzigen Form hat keine Zukunft. Aber wenn es gelingt, Standorte zu optimieren und ein funktionierendes Cross-Channel-System zu installieren, dann kann es mit einer geringeren Anzahl an Standorten auch wieder funktionieren.“

Kai Hudetz, Geschäftsführer beim IFH Institut für Handelsforschung, glaubt, dass es bei Karstadt einen gewaltigen Investitionsbedarf gibt.
reuters.com

– Anzeige –
MF Payment 2014_300x150Unter dem Motto Zahlungsverkehr zwischen Innovation und Regulierung diskutieren am 3. und 4. November 2014 in Wiesbaden auf der 9. Payment World rund 150 Zahlungsverkehrs-Experten neuste Beschlüsse, Entwicklungen und Trends. Zur Eröffnung spricht der Europaabgeordnete Markus Ferber (CSU), 1. stellvertretender Vorsitzender des Wirtschafts- und Währungsausschusses des Europäischen Parlaments.

– L-TRENDS –

E-Commerce vorn: Rund 40 Prozent der Kunden mit Internetzugang kaufen lieber im stationären Geschäft als online, so die Studie „Einkaufen und Leben in der Zukunft“ von KPMG und GS1 Germany. Laut der Untersuchung nutzen 60 Prozent der Befragten den Multichannel-Einkauf.
gs1-germany.de

Shopping Experience: „Consumer & Retailer Insights“, lautet die aktuelle Studie des Düsseldorfer Beratungsunternehmens Tailorit. Demnach halten 46 Prozent der befragten Händler Apps für Location-based Services und Couponing für relevant. 41 Prozent planen solche Anwendungen oder führen sie derzeit ein und 5 Prozent haben sie bereits umgesetzt.
tailorit.de

Beacon-Technologie wird zum Mainstream: Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „U.S. Mobile Benchmark Report. Adobe Digital Index 2014“. 18 Prozent der Mobile-Vermarkter nutzen die Technologie bereits, 2015 sollen es 36 Prozent sein. Beim Geo-Targeting via GPS sind es derzeit 49 Prozent.
cmo.com

Online vs. Offline ist Geschichte: Zumindest will uns das Apple mit seiner neuen Bezahl-Lösung beweisen, schreibt Cade Metz. Laut dem „Wired“-Redakteur wird es zukünftig keinen Unterschied mehr machen, ob wir im stationären oder Online-Handel zahlen, denn der iPhone-Bauer macht mit seiner neuen Lösung beides möglich.
wired.com

Apple Pay wird bereits von einigen Unternehmen genutzt: Street-Fight-Redakteur Steven Jacobs zeigt vier Beispiele auf. Das Loyalty-Programm hat das Bezahl-System bereits integriert, genauso wie der Bezahl-Anbieter Square, das Snäppchen-Portal Groupon sowie der Limousinen-Service Uber.
streetfightmag.com

Amazons Local Register könnte den stationären Handel verändern, glaubt Robert McCarthy, Tech Advisor beim US-Mobile-Startup Mobiquity. Allerdings ist der Mobile-Payment-Markt schon ziemlich voll. Dennoch befindet sich Amazon in einer komfortablen Lage, da es eine starke Infrastruktur mitbringt und auf lange Sicht plant.
venturebeat.com

– L-KLICKTIPP –

Apple und die Auswirkungen: Street-Fight-Autorin Mason Lerner hat zusammengefasst, was Apples Neuerungen für die Local-Tech-Szene bedeuten. Die größte Auswirkung hat iOS 8 wohl auf die User selbst. Denn diese können zum ersten Mal selbst bestimmen, welchen Apps sie erlauben, auf ihren Standort zuzugreifen.
streetfightmag.com

– L-VIDEO –

Beacon-Startup in 1 Min: Techcrunch-Redakteur Mike Butcher befragt chinesische Aussteller auf dem TechCrunch Disrupt in San Francisco nach ihren Konzepten. Darunter ist auch Sensoro (ab Min 1). Das Beacon-Startup produziert die BLE-Sender und arbeitet mit Entwicklern zusammen, die Lösungen für Händler entwickeln.
techcrunch.com

– L-FUN –

Apple – schon wieder. Der US-Konzern beweist nicht nur großes Geschick bei der Präsentation vor Ort, sondern auch bei der TV-Werbung. Die zwei Modelle des iPhone 6 werden entsprechend auch zweistimmig besungen.
youtube.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.