Bikini Berlin, PopUp Berlin, Aetka.

von Christian Bach am 20.Mai 2014 in Kurzmeldungen

+++ Immer auf dem Laufenden bleiben: Location Insider berichtet heute von der Konferenz Exec I/O Commerce in Köln über Beacons, Local Commerce und Co. live via Twitter +++

– LOCAL HEROES powered by meinestadt.de, dem Reichweitenführer für lokale und regionale Informationen in Deutschland. –

meinestadt-de

Bikini Berlin ermöglicht neue Handelskonzepte: Der Anspruch der neuen Concept Mall in der Nähe des Bahnhofs Zoo wird mit den temporär mietbaren Bikini Boxes deutlich, in denen eine Reihe junger Händler und Marken neue, kanalübergreifende Geschäftsmodelle umsetzt.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

PopUp Berlin will schnell in weitere Städte expandieren: Das Portal, das einen Überblick über temporäre Verkaufsflächen in der Hauptstadt bietet, will bis Ende des Jahres seinen Service „auf die Top 7 Städte in Deutschland ausweiten“, so die Gründer Nicole Rohde und Dennis Boehres. Dabei erstreckt sich die Anmietung der Flächen von einem Tag bis zu mehreren Monaten, die Miete beläuft sich auf 150 bis 1.000 Euro pro Tag.
shopanbieter.de, locationinsider.de (Hintergrund)

Aetka startet Zusammenarbeit mit eBay: Die Verbundgruppe von über 2.000 angeschlossenen IT- und TK-Fachgeschäften und Systemhäusern bundesweit startet bei eBay Markenshops für ihre angeschlossenen Partner. Darüber wird es allen Partnern möglich, ihre Produkte und Dienstleistungen dezentral im Netz zu verkaufen. Aetka-Partner können darin sowohl im Ladengeschäft vorrätigen Produkte bewerben, als als auch die Produkte aus dem Zentrallager von Aetka.
channelpartner.de

Telenav launcht ein neues Software Development Kit (SDK) für die Navigation über OpenStreetMap (OSM): Das US-Unternehmen übergeht damit TomTom und fordert ebenso Google heraus. Zudem wird die kürzlich übernommene Navi-App Skobbler, die zukünftig auch OSM einsetzt, in Scout umbenannt.
techcrunch.comthenextweb.com

IndoorAtlas nutzt den einzigartigen magnetischen Fingerabdruck eines Gebäudes für Indoor-Navigation: Das finnische Startup will Innenräume auf Karten abbilden können. Die Genauigkeit des eigenen Systems gibt IndoorAtlas mit rund 1,8 Meter an.
nytimes.com

PubMatic und xAd schließen sich zusammen und launchen einen Marktplatz für den programmatischen Handel von standortbasierter, mobiler Werbung. Über einen privaten und einen öffentlichen Marktplatz sollen Publisher App- und Mobile-Web-Inventar anbieten und kaufen können. Mithilfe der Plattformen soll die Reichweite auf 40 Mio Impressions pro Monat gesteigert werden.
mobilbranche.de

Business-Networking im Tinder-Style: Die neue App Networkr funktioniert ähnlich wie eine ortsbezogene Dating-App. Der feine Unterschied: es geht bei Networkr nicht etwa um einen heißen Flirt, sondern darum, neue LinkedIn-Kontakte in der persönlichen Umgebung kennenzulernen. Das kann beispielsweise bei Konferenzen, Messen oder auf Flughäfen hilfreich sein.
techcrunch.com

– L-NUMBER –

42 Prozent der Online-Shopper wollen zukünftig häufiger in stationären Geschäften kaufen, falls sie für Rücksendekosten aufkommen müssen, so die Ergebnisse einer Umfrage des Gutschein-Portals deals.com und der Preisvergleich-Plattform guenstiger.de. Zudem würden rund 20 Prozent der Befragten verstärkt Showrooming betreiben.
presseportal.de

– L-QUOTE –

„Die Aktion wirkt aus der Distanz so, als begehe Foursquare Selbstmord aus Angst vor dem Tod.“

„Wirtschaftswoche“-Redakteur Michael Kroker kann die Aufspaltung von Foursquare in zwei verschiedene Apps nicht nachvollziehen.
blog.wiwo.de

– L-TRENDS –

Mobile Payment hat es auch in Zukunft schwer bei Händlern: Nur 20 Prozent der Zahlungsnetzbetreiber und 33 Prozent der Kartenorganisationen rechnen damit, dass 2016 die Hälfte der Händler dazu bereit sein werden, kontaktlose Bezahlung (nicht mobile Bezahlung) zu akzeptieren. Die Akzeptanz von Kundenbindungsprogrammen ist dagegen deutlich höher, so die GS1-Germany-Studie „Mobile in Retail“.
mobilbranche.de

Cross-Channel-Verkauf wird erst von 42 Prozent der größten 100 stationären und Online- Händlern in Deutschland forciert, so eine Studie von ECC Köln und T-Systems Multimedia Solutions. Von den Cross-Channel-Händlern haben wiederum 80 Prozent bereits ihre Vertriebskanäle miteinander verknüpft, zum Beispiel in Form von Click & Collect.
ecckoeln.de

LBS-Datenbetrug: Zwei Drittel der Standortdaten von Mobile-Unternehmen sind ungenau, so eine Studie von ThinkNear. Der mobile Werbespezialist gehört zum US-Unternehmen Telenav. Die Informationen werden laut der Untersuchung meist an Werbefirmen oder Vermarkter verkauft. Nur ein Drittel der Daten kann demnach den Standort eines Usern auf bis zu 100 Meter genau vorhersagen.
streetfightmag.com

Patch schafft unter neuem Eigentümer Hale Global den Turnaround: Nur wenige Monate nach dem Verkauf durch AOL hat das hyperlokale Nachrichten-Netzwerk seine Mitarbeiterzahl um 85 Prozent gekürzt  – und ist zugleich profitabel. Grund ist v.a. ein Strategiewechsel in der Werbevermarktung. Patch setzt jetzt  auf nationale Werbekampagnen mit lokaler Aussteuerung statt auf Kampagnen von inhabergeführten Geschäften um die Ecke.
bostonglobe.com

Geofencing einmal anders: Der Übergrößen-Händler Ashley Stewart nutzt ortsbezogene Werbetechnologie, um Kunden, die vor geschlossenen Läden stehen, auf andere Filialen oder den Onlineshop zu verweisen. Der Grund: 27 Läden mussten wegen Insolvenz schließen – mit Geofencing sollen die Kunden trotzdem gehalten werden.
mobilemarketer.com

– L-FUN –

Letzte Ruhestörung: Eine App soll ab November als eine Art Friedhofs-Navi dabei helfen, bemerkenswerte Grabstätten, besondere Friedhöfe und Gräber wichtiger Persönlichkeiten zu erkunden. Über 37 Friedhöfe und mehr als 1.000 Gräber soll die App erfassen. Von wegen letzte Ruhestätte.
nordbayerischer-kurier.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.