Bonial und Upday schnüren Vermarktungskombi, Kimbino ist die nächste Prospekte-App, Peek & Cloppenburg baut Omnichannel aus.

von Florian Treiß am 23.Juli 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Bonial und Upday, beides Töchter von Axel Springer, starten das gemeinsame Vermarktungsangebot „Shopping Deals“: Händler und Hersteller können dabei die Bonial-Plattformen kaufDA und MeinProspekt in Kombination mit der News-App Upday als Werbefläche für ihre Produkte nutzen. Die Deals sollen an shopping-relevanten Ereignissen wie Black Friday, Halloween oder Weihnachten ausgespielt werden und 18,5 Millionen Unique User monatlich erreichen.
bonial.de

Kimbino hat vor kurzem seine deutschsprachige Android-App veröffentlicht. Das Unternehmen aus der Slowakei ist in 33 Ländern aktiv und verbreitet digitale Werbeprospekte und Rabattaktionen. In Deutschland zunächst nur als Website gestartet und nun auch als App verfügbar, sind mittlerweile Angebote von 140 deutschen Einzelhändlern vertreten.
presseportal.de

Peek & Cloppenburg Düsseldorf erweitert sein Omnichannel-Konzept um Click & Reserve: Nach einer Verfügbarkeitsabfrage in Echtzeit können die Kunden einen Artikel direkt in dem Verkaufshaus ihrer Wahl reservieren. Auch können sich Kunden ihre Lieblingsartikel aus anderen Häusern in ihre Wunschfiliale liefern lassen, wenn sie vor Ort ausverkauft sind.
fashionunited.de

Naked Wardrobe: Das erst vor sieben Jahren in den USA gegründete Modeunternehmen will sich wandeln von einem Fast-Fashion-Label, das vor allem über Instagram verkauft, hin zu einer Art Luxuslabel (oder sagen wir lieber: Qualitätslabel), dass sich jede Frau leisten kann. Zur neuen Strategie zählen auch Pop-up-Stores in Los Angeles, New York, Miami und Atlanta.
glossy.com

Lebensmittel und Pakete rund um die Uhr empfangen, ohne zu Hause zu sein: In diesem Markt will künftig das Startup Deliveryport aus Warburg mitmischen. Dessen moderner Riesenbriefkasten wird durch ein Rolltor gesichert und im Inneren befindet sich zusätzlich ein Kühl- und ein Tiefkühlfach. Kameras überprüfen dabei stets, ob genug Platz vorhanden ist.
mobiflip.de

– LESETIPP –

Otto Group ist die letzte deutsche Bastion im internationalen Online-Handel. Jetzt stellen sich die Hamburger dem Duell mit dem US-Riesen Amazon. Ihre Strategie: Angriff ist die beste Verteidigung. Das ausführliche Lesestück aus dem Wirtschaftsmagazin „Bilanz“ ist jetzt für „Welt+“-Nutzer online.
welt.de

– MITGEZÄHLT –

70 Mio Dollar erhält das Berliner Logistik-Startup Sennder u.a. vom schweizerisch-deutschen Investor Lakestar, der Siemens-Startup-Einheit Next47 sowie dem italienische Family Office H14. Sennder managt zum Beispiel die Lkw-Logistik für große E-Commerce-Anbieter und will sich durch die Investorenrunde für den Markteintritt von Uber Freight rüsten.
gruenderszene.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Viele Unternehmen sind noch immer viel zu stark allein auf die Produkte ausgerichtet – und denken nicht vom Kunden her.“

Marketingchef Sven Ullrich vom Armaturenhersteller Dornbracht will mit Licht, Duft und ganz speziellen Duschprogrammen für „individuelle Wohlfühlerlebnisse und Momente der Achtsamkeit“ bei den Kunden sorgen.
handelsblatt.com

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@b37fz7.myraidbox.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.