Carrefour lässt schnell per Startup liefern, Inditex will nachhaltiger und digitaler werden, JD beginnt Zustellung per Lieferroboter.

von Stephan Lamprecht am 18.Juli 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Carrefour: Der Handelskonzern ist eine strategische Partnerschaft mit dem spanischen Startup Glovo eingegangen. Auf mobilbranche.de haben wir Ihnen das Unternehmen schon einmal vorgestellt. Als Ergebnis der Partnerschaft können sich Kunden in Frankreich, Spanien, Italien und Argentinien 2.500 Artikel aus verschiedenen Kategorien (u.a. frische Produkte, Lebensmittel und Haushaltswaren) innerhalb von 30 Minuten liefern lassen.
lebensmittelpraxis.de, wwd.com

Inditex: Die Konzernmutter von Zara hat auf ihrer Jahreshauptversammlung zwei große Ziele verkündet. Bis 2025 sollen bei allen acht Konzernmarken die Schlüsselmaterialien zu Hundert Prozent nachhaltig, ökologisch oder recyclet sein. Bereits zum kommenden Jahr werden nach den Plänen des Konzerns alle Sortimente online verfügbar sein.
fashionunited.de

JD.com: Der zweitgrößte Online-Händler Chinas beginnt in 10 Städten des Landes mit der Zustellung von Bestellungen mittels autonom fahrender Lieferfahrzeuge. Damit begegnet das Unternehmen auch den Schwierigkeiten, Personal zu finden. Erste Versuche mit den autonomen Fahrzeugen fanden bereits im vergangenen Jahr statt.
nikkei.com

Digitale Trends: Der Spezialist für Ladenbau und Handelstechnologie Umdasch hat in einer schönen Reportage die wichtigen Bausteine für die Ladengestaltung in China zusammengestellt. Dazu gehören u.a. digitale Displays, Wareninszenierung und LED-Walls in unterschiedlicher Größe.
umdasch.com

Social Shopping: Einkaufen via Instagram oder Pinterest sorgt aktuell für Schlagzeilen. Was Sie darüber wissen müssen, haben wir in einer Leseprobe eines aktuellen Whitepapers für Sie zusammengestellt.
mobilbranche.de

– MITGEZÄHLT –

20 Mrd. Euro und weit darüber hinaus betrug 2018 das Nettohandelsvolumen von Amazon in Deutschland. Zwischen 60 und 65 Prozent wurden dabei von Händlern aus Deutschland erwirtschaftet. Hierbei handelt es sich diesmal nicht um Hochrechnungen, sondern um einen vom Bundeskartellamt veröffentlichten Wert.
bundeskartellamt.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Service, Entertainment und Atmosphäre sind die Stärken eines Shopping-Centers – das sind alles Dinge, die das Internet nicht bieten kann.“

ECE-Geschäftsführerin Joanna Fisher, zuständig für den Bereich Center-Management, in einem Bericht über die Aktion „Play It“, die durch die ECE-Center tourt. Die digital vernetzte Spielstation lädt die Besucher zum Mitmachen, Verweilen und Gewinnen ein.
channelpartner.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@b37fz7.myraidbox.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.