Checkrobin, Zalando, Easyjet.

von Christian Bach am 09.Juli 2014 in Kurzmeldungen

– L-ANALYSE –

Checkrobin stößt auf Widerstände: Wie viele andere Mobilitäts-Startups ergeben sich nun auch für die österreichische Transport-Plattform erste Probleme. Zum Teil geht es dabei um Opposition aus dem Branchen-Establishment, zum Teil aber auch um Knackpunkte im Geschäftsmodell des Transportdienstes.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Zalando will offenbar stationäres Geschäft ausbauen, berichtet wirtschaftsblatt.at. Demnach sind Verhandlungen des E-Commerce-Riesen mit einem bislang unbekannten Center-Betreiber über einen dritten Outlet-Store in Deutschland aber zunächst geplatzt. Zalando unterhält bereits zwei stationäre Outlet-Stores in Berlin und Frankfurt.
wirtschaftsblatt.at

Easyjet integriert Beacon-Technologie in eigene App: Die britische Billigfluggesellschaft will die auf BLE-Technik ab diesem Sommer an ausgewählten Flughäfen einsetzen. Die genauen Funktionen sind allerdings noch unbekannt. Bisher können User der Easyjet-App u.a. ihre Flugdaten abrufen, einchecken, Sitzplätze auswählen und Flüge buchen.
appadvice.commacerkopf.de

Taxi Magic nutzt Beacon-Technologie zur Kunden-Akquise: Die neue Taxi-App wird morgen gelauncht und soll 10-Dollar-Coupons an User in der Nähe versenden. Die Push-Nachrichten erhalten ausschließlich Taxi-Magic-User, die die App geöffnet, aber noch nie ein Fahrzeug bestellt haben. So sollen Spam-Nachrichten verhindert werden.
theverge.com

Foursquare holt in seiner Check-In-App Swarm die Mayor Ranglisten – also Ranglisten der User mit den meisten Check-Ins – zurück und beugt sich damit der Kritik vieler Nutzer. Auch die Sharing-Optionen wurden verbessert. Die Swarm-App ermöglichte Nutzern bisher nur das Versenden von Nachrichten und das automatische Einchecken an Orten.
thenextweb.com

Apple Maps will Google Maps Konkurrenz machen: Beim Zugriff über iCloud Beta zeigt der Fernortungsdienst „Mein iPhone suchen“ die iOS-Geräte ab sofort auf einer Apple-Karte statt wie bisher auf einer Google-Karte an. Der iPhone-Bauer hat zudem eine Webversion seines Kartendienstes entwickelt und könnte diese bald allen Usern zugänglich machen.
golem.deheise.de

RetailNext erhält 30 Mio Dollar von den Investoren Qualcomm Ventures, Tyco und and AMEX Ventures. Damit soll die Expansion des Analyse-Unternehmens aus San José bekommt nach Asien, Europa und Lateinamerika vorangetrieben werden. RetailNext bietet stationären Händlern eine Lösung für das In-Store-Tracking ihrer Kunden.
techcrunch.com

LivingSocial integriert personalisierte Angebote per E-Mail und setzt mit „Daily Gem“ auf lokale Luxus-Produkte: Die Deal-Plattform will nun noch spezieller auf den Standort und die Interessen der User eingehen. LivingSocial will so neue Kunden akquirieren und ehemalige Kunden reaktivieren.
techcrunch.com

– L-PEOPLE –

Chris Blumenberg wechselt von Apple zu Uber, berichtet theinformation.com. Bisher war er der leitende Entwickler der Karten-App beim iPhone-Bauer.
theinformation.com

– L-NUMBER –

60 Mio Beacon-Geräte sollen in fünf Jahren auf dem Markt verfügbar sein, prophezeit eine aktuelle Studie des US-Marktforschungsinstituts ABI Research. Demnach soll der Handel die wenigsten Beacon-Geräte einsetzen – eine genaue Angabe wurde aber nicht gemacht.
mobilbranche.de

– L-QUOTE –

„Für über 80 Prozent der 14- bis 20-Jährigen ist das Internet als Informationsquelle über das lokale Geschehen sehr wichtig oder wichtig.“

Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), weiß um die lokale Bedeutung des Internets. Erst danach folgen der Lokalrundfunk mit über 60 Prozent, lokale Tageszeitungen und Lokalfernsehen.
presseportal.de

– L-TRENDS –

Location-based Services scheinen unverzichtbar: 79 Prozent der deutschen Internet-Nutzer wollen standortbezogene Dienste nutzen, um sich am Ferienort zu orientieren, so die Infografik zur aktuellen Studie des Online-Marktforschungsinstituts Fittkau & Maaß Consulting. Laut der Untersuchung wollen 73 Prozent der Internet-Nutzer auch im Urlaub Fahr- und Flugpläne abrufen.
weiterlesen auf locationinsider.de

Mobil statt bar: Mehr als die Hälfte der Deutschen möchte vor allem im kleinen, stationären Läden mobil bezahlen, so die Ergebnisse der Paypal-Studie „Powering the People Economy“. Annährend ein Fünftel der Befragten würde dies auch für Flohmärkte bevorzugen.
pressebox.de

Kunden wechseln Kanäle: Auf der Suche nach Elektronikprodukten greifen sie dafür in der Mehrzahl auf Media-Saturn und Amazon zurück. Laut der Studie von Media-Saturn sowie des Instituts für Handelsforschung (IFH) informieren sich 57 Prozent der Kunden in stationären Läden auf mediamarkt.de. Für Amazon soll der Anteil 54,9 Prozent betragen.
presseportal.de

Yelps Nachrichten-Funktion war erst der Anfang einer Offensive, glaubt Marketing-Experte Mikel Zaremba. Der US-Bewertungsdienst hat das neue Feature Mitte Juni eingeführt, mit dem Nutzer Ladenbesitzer direkt kontaktieren können. Demnächst soll eine neue Video-Funktion sowie ein Schritt Richtung Restaurant-Reservierung folgen.
streetfightmag.com

Marketing-Automatisierung: Street-Fight-Redakteurin Stephanie Miles hat sechs Tools zur Marketing-Automatisierung für lokale Händler aufgelistet. So dient Azuqua zum Beispiel als Aktions-Tool, welches unter anderem Mitarbeiter benachrichtigt, wenn der Name des Händlers negativ bei Twitter erwähnt wurde.
streetfightmag.com

– L-QUOTE –

„Es ist noch zu früh, dazu konkret etwas für Deutschland zu sagen oder anzukündigen, aber der Bereich ‚Local‘ ist definitiv ein Bereich, an dem wir – auch für Deutschland – arbeiten.“

Ebay könnte laut eines Unternehmenssprechers in Deutschland Click&Collect-Dienste starten. Erst vergangene Woche hatte das US-Unternehmen bekanntgeben, dass Abholstationen bei der zweitgrößten britischen Elektronikkette Argos ausgeweitet werden.
neuhandeln.delocationinsider.de (Hintergrund Ebay-Argos-Kooperation)

– L-FUN –

Quälgeister im Auge behalten soll ganz einfach sein. Wie für fast alles auf der Welt gibt es dafür eine technische Lösung: LGs KizOn. Das Armband zeigt besorgten Eltern, wo sich ihre Schützlinge gerade aufhalten. Einsammeln müssen Eltern ihre Kinder aber dann doch allein – einen Rückholfunktionsknopf gibt es leider noch nicht.
recode.net

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.