Conrad will Saturn überflügeln, Küche&Co setzt auf VR, BS Payone und Ingenico gründen Joint Venture.

von Andre Schreiber am 01.Juni 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Conrad will besser als Saturn sein. In der umgebauten Filiale in Berlin soll der Einkauf von Technik zum Erlebnis werden. Es geht aber nicht um technische Selbstdarstellung, sondern um den Kundennutzen. 18 Themenwelten auf zwei Etagen, von Robotics über Mobile Lifestyle, 3-Druck, Modellbau bis zur Virtual Reality werden angeboten. Steffen Gerth hat einen Rundgang gemacht.
etailment.de

Küche&Co: Das Franchiseunternehmen gehört zur Otto-Gruppe und experimentiert mit VR-Technologie. Mario Löwe, arbeitet als Senior Online Marketing Manager beim Unternehmen, und erzählt im Hintergrundgespräch von den Erfahrungen aus den ersten Pilotprojekten. Mehr Küchen verkaufe die Technik nicht, sorge aber beim Kunden für Erstaunen.
ottogroupunterwegs.com

BS Payone und Ingenico wollen ein Joint Venture gründen, um damit in der DACH-Region das umfangreichste Portfolio an Zahlungsdiensten anzubieten. Die Sparkassen, die hinter BS Payone stecken, hatten angekündigt, einen Investor für das Unternehmen zu suchen. Der scheint mit Ingenico gefunden. Allerdings will das Unternehmen 52 Prozent an der neuen Firma halten.
it-finanzmagazin.de

Marktplätze sind für Händler ein verhältnismäßig einfacher Einstieg in den Digital Commerce. Gerade überregionale Marktplätze versprechen eine große Reichweite. Allerdings erkauft sich der Händler den Komfort auch mit einigen Nachteilen. Alexander Denninghaus fasst diese einmal zusammen und erläutert, warum seiner Ansicht nach Händler besser einen eigenen Online-Shop betreiben sollten.
channelpartner.de

StitchFix: Per Abo können sich die Kunden des 2011 in den USA gegründeten Startups vollständige Outfits bequem nach Hause schicken lassen. Aus Sicht des Unternehmens ist es natürlich wünschenswert, wenn möglichst wenig zurückgeschickt würde. Und daran arbeiten KI-Systeme, die dem Kunden immer bessere Vorschläge unterbreiten.
forbes.com

– MITGEZÄHLT –

75 Prozent der von KPMG befragten Konsumgüterhersteller wollen bis 2019 in 3D-Druck investieren. 60 Prozent der Unternehmen planen, Geld in AR und VR zu stecken. Diese und viele andere aktuellen Zahlen und Trends hat RS Components in eine hübsche Infografik gepackt.
rs-online.com

– DA WAR NOCH WAS –

“Regelmäßige Fastfood-Esser, die zwischendurch mal zum Mittag in den Großflächendiscounter wechseln, mag das ansprechen. Alle anderen Snack-affinen Kunden könnten sich davon eher abgeschreckt fühlen.”

Peer Schader hat sich die Snack-Angebote von Kaufland und Lidl etwas genauer angesehen. Nach einer ausführlichen Begutachtung von Präsentation und Verpackung sieht er da noch deutlich Luft nach oben.
supermarktblog.com

– HINGEHEN –

Events der nächsten 14 Tage: BTE-Kongress „Fashion-Emotion 4.0: Profilierung des Modehandels – Lokal und Digital“ (6.6., Köln) +++ EHI Omnichannel Days ’18 (12.6. – 13.6., Köln)
locationinsider.de – weitere Termine im Überblick

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.