Dänisches Bettenlager mit City Stores und digitaler Technik.

von Andre Schreiber am 29.August 2017 in News

Die auf Möbel, Einrichtungsgegenstände und Wohnaccessoires spezialisierte Handelskette ist eher in Stadtrandlagen zu finden, um den Kunden ein möglichst großes Sortiment vor Ort zu präsentieren. Wie alle Möbelhändler hat auch das Dänische Bettenlager das Problem, das Citylagen in dieser Größe kaum verfügbar und entsprechend teuer sind. Mit seinem Konzept der City Stores kommt die Kette den Kunden entgegen.

Touchscreens dienen beim Dänischen Bettenlager als Regalverlängerung (Foto Pressebild)

Wie unter anderem Möbelkultur berichtet, baut das Unternehmen sein Konzept der City Stores in Innenstädten und Einkaufszentren weiter aus. Gleich drei neue Geschäfte werden in Flensburg, Krefeld und Wuppertal eröffnet. Damit erhöht sich die Zahl der urbanen Fachmärkte auf insgesamt 18 Filialen.

Im Shoppingcenter CITTI-Park in Flensburg eröffnete auf 270 Quadratmetern Verkaufsfläche der kleinste Laden des Unternehmens. Um hier einen breiten Querschnitt der Warengruppen präsentieren zu können, war ein neues Konzept im Ladenbau notwendig. Ein modulares Warenträgersystem, das selbst entwickelt wurde, nutzt den Raum optimal aus, bietet den Kunden dennoch breite Gänge und lässt den Verkaufsraum größer wirken.

Der City Store in Flensburg ist indes auch als Hightech-Filiale konzipiert. Große Displays informieren die Kunden im Eingangsbereich und innerhalb der Filiale über aktuelle Angebote. Touchscreens ermöglichen den Abruf von weiteren Informationen und Produkten aus dem Möbel- und Matratzensortiment. Ausgestattet ist der Laden auch mit Preisscannern, die Informationen zum Produkt und ergänzende Artikel liefern.

– Anzeige –
ECR Tag
ECR Tag 2017 – der führende Branchentreff der Konsumgüterwirtschaft
Am 20. und 21. September 2017 findet der ECR Tag in München statt. Treffen Sie auf dem Branchentreff der Konsumgüterwirtschaft über 800 Entscheider aus Industrie und Handel. Referentenzusagen von u.a. diesen Unternehmen: Alibaba, AmazonFresh, Google, Mondelēz, REWE, Zalando.
Jetzt anmelden!


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.