Daimler steigt bei Blacklane ein.

von Christian Bach am 18.Dezember 2013 in News

DaimlerMercedes baut Mobilitäts-Portfolio aus: Die Konzerntochter Daimler Mobility Services investiert einen zweistelligen Millionenbetrag in Blacklane. Die Geschäftsführer behalten jedoch die Mehrheit der Anteile. Das Online-Unternehmen verbindet weltweit Kunden und Chauffeure zu einem festen Preis. Nutzer können sich über ihr Smartphone beispielsweise eine Limousine bestellen – ähnlich wie beim Anbieter Uber. Blacklane ist in 130 Städten aus 45 Ländern vertreten. Mit dem Geld von Daimler soll das Angebot weiter ausgebaut werden. Blacklane soll nun 60 Mio Euro wert sein. Bereits im Januar dieses Jahres hatte AWD-Gründer Carsten Maschmeyer in das Portal investiert. Andere Geldgeber sind RI Digital Ventures und b-to-v Partners. „Wir sehen die heutige Ankündigung mit Skepsis“, so der Deutsche Taxi- und Mietverband BZP. Gerade für Taxifahrer könnte der Markt durch die Kooperation noch enger werden. Daimler baut damit sein Mobilitätsangebot mit dem Carsharing-Service Car2Go und der Anwendung Moovel weiter aus. Die Moovel-App zeigt Nutzern einen Zeit- und Kostenvergleich verschiedener Transportmittel für eine bestimmte Strecke an. Daimler hält außerdem Beteiligungen an MyTaxi, Tiramizoo, Carpooling und Flixbus. Diese Unternehmen sind alle auf Mobilitätsdienste ausgerichtet. Damit reagiert Daimler auf die Schwäche des europäischen Automarktes.
handelsblatt.commarketwatch.comsueddeutsche.de

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: Same-Day-Delivery für lokalen Handel, Local Gourmet vertreibt nachhaltig produziertes Fleisch, Görtz kooperiert mit Gettings. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.