Daimlers Park2gether vermittelt online Parkplätze.

von Christian Bach am 27.November 2013 in News

Park2getherParkplatzsuche goes mobile: Daimler Mobility Services startet im November das Pilotprojekt Park2gether in Berlin und Hamburg. Besitzer können ihre freien Parkplätze mobil über die Webseite oder die iOS-App anbieten. Den genauen Zeitraum und die Kosten legen sie selbstständig fest. Suchende und Anbieter müssen sich dafür online registrieren. Daimler erhält als Anbieter eine Provision. Park2gether steht damit in direkter Konkurrenz zu parku. Die Parkplatz-Sharing-App aus der Schweiz startete ihren Dienst erst vergangene Woche in Berlin. Wichtiger Unterschied: parku weist auch auf öffentliche Parkmöglichkeiten und die von Hotels hin. Laut CEO Urs Fischer stehen die Flächen von Firmen vor allem nachts leer. Die parku-App gibt es für iOS und Android. Daimler Mobility Services veröffentlicht neben dem Start von Park2gether weitere positive Nachrichten: Der Carsharing-Anbieter Car2go baut seinen Service im kommenden Jahr auf weitere Städte aus. Bisher deckt er weltweit 25 Metropolen ab. Dieses Jahr war der Dienst Marktführer für flexibles Carsharing mit monatlich mehr als 1 Mio Mietvorgängen.
boersennews.de, park2gether.com, mobilbranche.de (parku)

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: Paypal-Zahlung per Gesicht, 9flats schließt Berliner Büro, Coupies präsentiert neue Partner. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.