Design-Discounter fürs städtische Publikum, Krise im Modehandel, Wranglers Laden im Alexa.

von Andre Schreiber am 18.Januar 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Design-Discounter: Convenience und Frische stehen im Mittelpunkt neuer Discounter-Filialen in der City von Berlin und München. Die hat sich Peer Schader angesehen und findet, dass die Coolness teilweise bemüht wirkt. Die Gestaltung des Sortiments orientiere sich aber an den Bedürfnissen der schnell einkaufenden Stadtbevölkerung.
supermarktblog.com

Modehandel: Christian Gerloff weiß, wovon er spricht. Denn der Jurist hat zahlreiche Insolvenzverfahren und Restrukturierungen in der Modebranche begleitet. Im Interview macht er deutlich, dass der Online-Boom nicht der Auslöser der Krise im Modehandel ist, sondern diese letztlich nur verstärkt.
wiwo.de

Wrangler: Wenn eine Traditionsmarke jüngere Konsumenten umgarnen will, muss sie sich etwas einfallen lassen. Minimalistische Ladengestaltung, Personalisierung, Markengeschichte und Events sind die Zutaten, mit denen Wrangler in seinem neuen Store im Berliner Einkaufszentrum Alexa um Kunden wirbt.
stores-shops.de

Stop & Shop: Die Lebensmittelkette aus dem Nordosten der USA wird im Frühjahr in Boston fahrerlose Autos testen. Bei dem Pilotprojekt wird erstmals die Kombination aus autonomen Fahrzeug, Bezahlung ohne Kasse und das Konzept von Kochboxen kombiniert. Technischer Partner für das Fahrzeug ist das Startup Robomart.
theverge.com

Tech-Innovationen: Auf der „Big Show“ der „National Retail Federation“ in New York präsentieren Händler und Dienstleister auch viele technische Neuerungen. Dazu zählt etwa das kompakte Format des Startups „AiFi“, das sozusagen Amazon Go 2.0 ist. Zu bestaunen sind aber auch Lösungen für „Scan & Go“.
grocerydive.com

– MITGEZÄHLT –

200 Mio Downloads kann die Shopping-App Wish weltweit im vergangenen Jahr für sich verbuchen. 10 Mio Downloads stammen dabei aus Deutschland. Damit gehört das Angebot mit zu den beliebtesten Shopping-Apps weltweit.
statista.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Paydirekt ist einfach zu spät an den Markt gekommen. Paypal war da längst etabliert, und der neue Wettbewerber hat für die Verbraucher kein besseres Angebot.“

Elisabeth Atzler empfiehlt in ihrem Kommentar den Banken, bei Paydirekt lieber das schnelle Ende zu suchen, das bekanntlich seinen Schrecken hat. Die Alternative wäre aber nicht besser.
handelsblatt.com

– HINGEHEN –

Events der nächsten Wochen: eBay Seller Konferenz (22.1., Köln) +++ LZ Open (23.1.-24.1., Berlin) +++ BeautyTech Berlin Meetup (24.1., Berlin) +++ UX-Konzeption für Alexa Skills & Co (30.1., Berlin) +++ 15. Deutscher Handelsimmobilienkongress (30.1.-31.1., Berlin) +++ Savage.Z (30.1., Berlin)
locationinsider.de – weitere Termine im Überblick

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.