Deutsche Kunden legen Wert auf persönlichen Kontakt, Möbelmarkt Mahler verfolgt neues Konzept, Modehändler JBC zufrieden mit RFID-Einsatz.

von Andre Schreiber am 04.Juli 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Erlebnisfaktor: Die Unternehmensberatung PwC hat für eine Studie 15.000 Konsumenten in zwölf Ländern befragt. Vor allem den Deutschen ist menschliche Interaktion wichtig. Für die Hälfte der Befragten ist freundlicher Service der wichtigste Faktor für ein positives Kundenerlebnis. Rund die Hälfte der Teilnehmer sieht in dieser Hinsicht bei den Händlern aber noch Luft nach oben.
zukunftdeseinkaufens.de

Möbelmarkt Mahler baut großflächig sein Haus um. Rund fünf Millionen Euro investiert das Unternehmen in sein Haus in Neu-Ulm. Im Rahmen des neuen Konzepts werden Flächen umgewidmet. In der ersten und zweiten Etage werden 30 bis 40 Fachgeschäfte einziehen, darunter auch Home24. Auch das gastronomische Angebot wird deutlich erweitert.
swp.de

RFID: 2015 führte die belgische Bekleidungskette JBC in seiner Lieferkette RFID-Technologie ein. Drei Jahre später zeigt sich das Unternehmen mit der Technologie sehr zufrieden. Dank der Technik konnte etwa das Kassieren um 10 Sekunden pro Kleidungsstück reduziert werden. Auch in der gesamten Lagerhaltung sei die Effizienz deutlich gestiegen.
gfm-nachrichten.de

Künstliche Intelligenz: Die Monopolkommission befürchtet, dass Shop-Software in Zukunft intelligent genug ist, untereinander Preise abzusprechen. Das könnte dann langfristig zu höheren Preisen führen und letztlich dem Wettbewerb schaden.
gruenderszene.de

B2B: Auch Unternehmen müssen für den eigenen Bedarf einkaufen gehen. Die Beschaffung in Firmen wird zunehmend online abgewickelt. Die Einkäufer sind dabei natürlich von Erfahrungen geprägt, die sie selbst als Kunden im Internet gemacht haben. Mit „Amazon Business“ bietet das US-Unternehmen ein Angebot für Firmen, von dessen Erfolgsfaktoren andere Händler lernen können.
internetworld.de

– Anzeige –

Geballte Whitepaper-Power auf der K5: Sichern Sie sich heute auf der K5 Future Retail Conference in Berlin kostenlose Print-Ausgaben unserer aktuellen Whitepaper. Das Whitepaper „Mobile in Retail“, das wir für die GS1 Germany erstellt haben, enthält Insights zu digitaler Angebotskommunikation, Conversational Commerce und Mobile Payment. Bei „Jenseits des Webshops“ powered by commercetools geht es darum, wie Händler und Hersteller die Touchpoints der Zukunft gewinnbringend nutzen.
Digital-Versionen der Whitepaper gibt’s hier zum Download!

– MITGEZÄHLT –

50.000 zahlende Premium-Mitglieder hat Keller Sports gewonnen. Diese zahlen 9,90 Euro pro Jahr für ihre Mitgliedschaft im ersten kostenpflichtigen Premium-Programm im Sporthandel, wie Gründer Moritz Keller im Rahmen der Konferenz K5 in Berlin verraten hat.
twitter.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Es muss ein Umdenken in den Köpfen stattfinden, um die Angebotsvielfalt in Deutschlands Städten zu erhalten. Dabei ist der Einzelhandel genauso gefragt wie die Politik und Verbraucher.“

Gerrit Heinemann, Leiter des eWeb Research Center und Professor für Handel an der Hochschule Niederrhein, ist prominenter Unterstützer einer neuen Initiative der Telefonbuch-Servicegesellschaft mbH, mit dem Ziel, gegen die Verödung von Innenstädten aktiv etwas zu unternehmen.
presseportal.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.