Douglas sucht Startups, Wempe kündigt Hersteller Nomos, Nike eröffnet „House of Innovation“.

von Andre Schreiber am 08.Oktober 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Douglas hat einen Startup-Wettbewerb ausgeschrieben. Gesucht werden bei der „#FORWARDBEAUTYChallenge“ junge Unternehmen, die eine vielversprechende Geschäftsidee in den Bereichen Kosmetik und Einzelhandelstechnologie mitbringen. Unter den Einsendungen wird eine Fachjury die 10 besten Ideen auswählen. Der Sieger erhält eine fortlaufende Förderung.
horizont.net

Wempe: Der Schmuckhändler hält überhaupt nichts von der Idee von Hersteller Nomos, seine Uhren auch über Portale wie Chronext zu verkaufen. Kurzerhand schmeißt Wempe also die Modelle der Marke aus dem Sortiment. Auch eine Petition, die für andere Händler offen ist, wurde von einem Dritten gestartet.
kassenzone.de

Nike: „House of Innovation“ nennt die Sportartikelmarke ihr neues „hyperlokales“ Angebot, das in Shanghai Premiere feierte. Ein Blick hinter die Kulissen der Marke, personalisierte und auf den Standort bezogene Produkte sowie kanalübergreifendes verknüpftes Einkaufen sind die Bausteine des Konzepts. Noch in diesem Herbst soll ein ähnlicher Store in New York eröffnet werden.
textilwirtschaft.de

Dänisches Bettenlager: Nach eigenen Angaben besitzt das Unternehmen ein Marketingbudget von rund 100 Mio Euro. Und wohl jeder kennt die gedruckten Prospekte der Kette. Doch jetzt soll mehr auf digitale Medien und personalisiertes Marketing gesetzt werden. Das passt besser zur Strategie, ein führender Omnichannel-Anbieter zu werden. Es gibt aber noch einen weiteren Grund: die zunehmend steigenden Papierpreise.
horizont.net

Waitrose: Die britische Supermarktkette experimentiert jetzt im Liefergebiet London mit der Zustellung bestellter Waren bis hinter die Haustür von 100 ausgewählten Kunden. Der Fahrer erhält Zutritt über ein smartes Türschloss des Herstellers Yale.
tamebay.com

– MITGEZÄHLT –

100 Millionen Dollar: Soviel Kapital spendiert Kraft in den USA seiner neuen VC-Gründung. Das neue Unternehmen Evolv Ventures soll in Startups investieren, die neue Technologien im Bereich Lebensmittel(handel) und der Supply Chain entwickeln.
bloomberg.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Erstmalig gehen wir mit unserem Showroom-Modell in ein bestehendes Kaufhaus. Diese Variante ermöglicht uns eine hohe Kundenfrequenz, um unsere Marke weiter zu stärken.“

Marc Appelhoff, Co-CEO von Home24, in einem Artikel in der Berliner Zeitung anlässlich der Eröffnung des neuesten Showrooms des Online-Möbelhändlers.
berliner-zeitung.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.