E-Shopper-Barometer von DPD: Es wird mehr im Ausland bestellt.

von Stephan Lamprecht am 17.Januar 2019 in News

Für das neue „E-Shopper Barometer“ hat DPD über 24.000 Interviews in 21 europäischen Ländern durchführen lassen. Und die Ergebnisse zeigen, dass die Deutschen inzwischen gern im Ausland Produkte bestellen, dabei aber klare Vorstellungen über das Serviceangebot von Händlern und Logistikern haben.

Nach den aktuellen Zahlen für Deutschland beträgt der Anteil der Online-Einkäufe auf ausländischen Websites am gesamten deutschen Online-Einkaufsvolumen mittlerweile 16,6 Prozent. Insbesondere Online-Händler aus China dürfen sich über zunehmende Beliebtheit erfreuen, bringen sie es doch auf 44 Prozent Anteil an den ausländischen Online-Einkäufen. Das entspricht einem Plus von 33 Prozent gegenüber 2016. Hauptgründe für den Einkauf im Ausland sind die Nicht-Verfügbarkeit der gesuchten Produkte in Deutschland (55 Prozent). Oder sie sind im Ausland zu einem weitaus günstigeren Preis zu haben (47 Prozent).

Die deutschen Konsumenten kaufen zwar gern im Ausland ein, liegen hier aber noch unter dem europäischen Durchschnitt.

Eingekauft werden bei Anbietern aus dem Ausland in erster Linie Produkte aus der Kategorie „High Tech/Electronics“ (15 Prozent), gefolgt von „DVD/CD/Video Games“ (14 Prozent) und „Fashion“ (12 Prozent). Allerdings macht sich nicht selten Ernüchterung nach der Bestellung breit. 39 Prozent der deutschen E-Shopper, die schon online im Ausland eingekauft haben, wollen darauf in Zukunft verzichten. Ein wichtiger Grund dafür sind die längeren Lieferzeiten.

Einen Anbieter wie DPD interessieren natürlich auch besonders die Wünsche der Kunden hinsichtlich des Versandes. Und die Konsumenten haben eine klare Vorstellung davon, wie der Versand bei einem Online-Händler auszusehen hat.

Beim Versand sind vor allem kundenfreundliche Lieferoptionen wie „Next Day Delivery“ oder eine Sendungsverfolgung in Echtzeit (jeweils 79 Prozent) gefragt. Mehr als zwei Drittel der Kunden (73 Prozent) ist es besonders wichtig, den genauen Zeitpunkt der Paketzustellung zu wissen. Generell legen mehr als drei Viertel der deutschen E-Shopper (78 Prozent) großen Wert darauf, den Paketdienstleister vorher zu kennen.

Der Report kann kostenlos heruntergeladen werden.

– Anzeige –


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.