Ebay verlängert Soforthilfe-Programm, bei Adidas läuft’s in China besser, Colruyt startet neues Format.

von Stephan Lamprecht am 05.Juni 2020 in News

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

zwar gibt es keine Verbraucherschecks, aber die einmalige Sonderzahlung von 300 Euro pro Kind stellt den Konsumenten mehr Geld zur Verfügung. Und die von der Bundesregierung beschlossene Senkung der Mehrwertsteuer kann, wenn der Handel sie denn an die Verbraucher weitergibt, ebenfalls die Nachfrage positiv beeinflussen. Statt sich zu freuen, stöhnte ein Händler hier am Ort gestern gleich über die Arbeit, die Waren neu auszeichnen zu müssen. Man kann es eben nicht allen recht machen.

Ihnen ein schönes Wochenende!
Ihr Stephan Lamprecht

“Die gestern im verabschiedeten Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket beschlossene Senkung der MwSt. um 3% folgt der Richtung unseres Vorschlags, in dem wir vor 14 Tagen eine zeitlich begrenzte Senkung auf 7% für den stationären Handel erneut gefordert haben. Wir begrüßen diese Entscheidung sehr. Besonders begrüßen wir das Programm für Überbrückungshilfen, da es nicht nur dem Einzelhandel und Gastgewerbe, sondern auch den Immobilieneigentümern hilft, die Corona-bedingten Folgen der Krise zu mildern.“

Christine Hager, Vorsitzende des Vorstandes des German Council of Shopping Places, ist mit den Beschlüssen der Bundesregierung einverstanden. Sie sieht darin auch eine Beendigung der Diskussion über die Anwendbarkeit des § 313 BGB (Wegfall der Geschäftsgrundlage), da Mieter und Vermieter gleichermaßen bedacht sind.

Mitarbeiter von Karstadt Kaufhof fordern Mietverzicht, BTE warnt vor schnellen Rabatten, High Heels treffen auf Glasnudeln

Spätestens ab Mitte August braucht Galeria Karstadt Kaufhof weitere liquide Mittel in dreistelliger Millionenhöhe. Da machen sich die Arbeitnehmervertreter aktuell bei den Vermietern der Warenhäuser dafür stark, auf die Mieten zu verzichten. Die Kaufhäuser seien viele Jahre zuverlässige Mieter gewesen, jetzt sei es an der Zeit, dass auch die Vermieter etwas zur Rettung beitragen.

Die Lager der Modehändler sind prall gefüllt mit unverkaufter Frühjahrs- und Sommerware. Zwar dürfen die Kunden jetzt wieder einkaufen, nachdem das öffentliche Leben wieder gelockert wurde, sie tun es aber eher zurückhaltend. Allerdings warnt der BTE Handelsverband Textil die eigene Branche davor, trotz des hohen Lagerdrucks bereits jetzt zu Rabatten zu greifen. Der Handel brauche einige Wochen mit vollen Preisen, damit es nicht zu weiteren Verlusten komme.

Haben Sie schon einmal vom japanischen Discounter Don Don Donki gehört? Wir auch nicht. Eine Mischung aus Jahrmarktatmosphäre und bis zur Decke mit Ware vollgestopfte Filialen sind Teil des Konzepts. Es geht also ums Verkaufen und Erleben. Und wer die Bilder der Reportage von Steven Cichon gesehen hat, kann verstehen, dass Reiseblogger einen Besuch der Stores empfehlen.

Adidas macht in China bessere Geschäfte, Amazon an Telco interessiert, Colruyt testet Format für Geschäftskunden, ebay verlängert Soforthilfe

Erfreuliche Nachrichten aus China kann Adidas melden. Derzeit sei das Kundenaufkommen zwar gegenüber dem Vorjahr noch deutlich geringer, es werde aber mehr gekauft und auch der Online-Handel entwickelt sich positiv. So konnte in China ein Umsatzwachstum erzielt werden. Wegen dieser positiven Signale geht das Unternehmen davon aus, dass der Umsatz im 2. Quartal in China sich auf dem Niveau des Vorjahres bewegen wird.

Nach verschiedenen Presseberichten könnte Amazon dabei sein, Facebook nachzufolgen, um sich einen Teil des boomenden Telekommunikationsmarktes in Indien zu sichern. Demnach erwägt Amazon, eine Beteiligung von 5 Prozent an Bharti Airtel zu erwerben. Bei dem Unternehmen handelt es sich um den drittgrößten Telekommunikationsanbieter Indiens. Die Beteiligung soll einem Wert von 2,5 Mrd. Dollar entsprechen. Amazon hat in Indien schätzungsweise bereits mehr als 6,5 Mrd. Dollar investiert.

Die belgische Supermarktkette Colruyt startet ein neues Format, das sich an Unternehmen und Geschäftskunden richtet. Das neue Geschäft befindet sich in Schaerbeek bei Brüssel. Höhere Regale und die aus Baumärkten bekannten niedrigen Einkaufswagen sind ein deutliches Zeichen, dass es hier um den Großeinkauf geht. Auf 2.500 Quadratmetern bietet die Kette 2.500 Produkte zu besonders günstigen Preisen. „Colruyt Professionals“ verfügt über eine Laderampe, damit die Einkäufe schneller verladen werden können. Das Sortiment setzt sich aus den von professionellen Verwendern am häufigsten nachgefragten Produkten.

Das bereits im März gestartete Soforthilfe-Programm für Händler wird von Ebay bis zum Ende des Jahres verlängert. Ursprünglich waren die Maßnahmen bis zum 30.6. befristet. Die Soforthilfe umfasst einen kostenlosen Premium-Shop bei ebay.de und kostenlosen eBay Concierge Premium-Kundenservice für sechs Monate. Außerdem verzichtet das Unternehmen für drei Monate auf die Verkaufsprovision.

Sie finden unsere Updates für den Einzelhandel hilfreich? Dann abonnieren Sie hier unseren täglichen Newsletter.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.