Einfach-machen-lassen, Yelp, Powa Technologies.

von Christian Bach am 09.April 2014 in Kurzmeldungen

– L-TOPNEWS –

Einfach-machen-lassen startet Zusammenarbeit mit Amazon. Der Vermittlungsdienst hat bisher ein deutschlandweites Netzwerk von mehr als 1.000 Dienstleistern für Elektronik-Services aufgebaut und bietet damit stationären Elektronikfachbetrieben den Zugang zu Zusatzgeschäften über das Internet. Gleichzeitig ermöglicht Einfach-machen-lassen Online-Händlern wie Cyberport und Notebooksbilliger.de das Angebot von lokalen Reparatur- und Installationsservices.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Yelp kooperiert mit Booker: Die cloudbasierte, lokale Management-Plattform aus New York ermöglicht Nutzern des Location-based Dienstes das Buchen von Terminen u.a. bei Friseuren. Yelp bietet durch eine Kooperation mit Unternehmen wie Eat24 und delivery.com bereits Essensbestellungen und Warenlieferungen auf seiner LBS-Plattform an.
yelp.comrecode.netventurebeat.com

Powa Technologies launcht PowaPOS: Der britische E-Commerce-Spezialist hat seine Point-of-Sale-Lösung für den Handel vorgestellt. Das System besteht aus einem Tablet, einem Kartenlesegerät und einer Kassenschublade. Händler können Barcodes und QR-Codes scannen sowie Mobile Payments akzeptieren. Zudem soll die Shoppinglösung PowaTag, mit der Kunden Produkte im Laden per Foto oder Scan via Mobilgerät bestellen können, problemlos integriert werden können.
businesswire.com

Yodle plant Börsengang: Das lokale Online-Anzeigen-Unternehmen aus New York vermarktet vor allem kleine, lokale Firmen und will noch dieses Jahr an die Börse gehen, berichtet „Wall Street Journal“. Yodle kümmert sich u.a. um das Erstellen von Webseiten sowie lokale Online-Werbung.
wsj.combizjournals.com

Carrot erhält 2 Mio-Dollar-Finanzierung: Der mexikanische Carsharing-Dienst bekommt das Kapital u.a. von Venture Partners. Carrot hat bereits 3,5 Mio Dollar gesammelt und will damit seine Marktführerschaft in Mexiko ausbauen.
techcrunch.com

Uber chauffiert Gründer kostenlos zum Pitch: Durch eine Vereinbarung des Limousinen-Dienstes mit Google Ventures werden Gründungswillige kostenlos zu Terminen mit den Investoren von Google Ventures chauffiert. Google Ventures hat Uber erst kürzlich finanziell unterstützt. Tatsächlich wird auch einer der Investoren mit in der Limousine sitzen – eine schöne Marketing-Idee.
cnet.comtechcrunch.com

– L-PEOPLE –

Scott Griffith wird Partner bei der Venture-Capital-Firma General Catalyst. Er war bis 2013 CEO und Gründer des US-Carsharing-Unternehmens Zipcar.
techcrunch.com

– L-NUMBER –

Über 10 Mio Dollar hat sich GrabTaxi in einer Finanzierungsrunde gesichert: Die genaue Summe wollte CEO and Gründer der Taxibuchungs-App Anthony Tan nicht nennen. Das Geld kommt vom Investor Vertex Ventures. Das 2012 gegründete Startup aus Singapur mit 250.000 monatlich aktiven Nutzern will weiter in Südostasien expandieren.
techcrunch.com

– L-QUOTE –

„Wir beobachten im Einzelhandel, dass sowohl etablierte Betriebe als auch Startups in den vergangenen Monaten eine Vielzahl an Mobile-Anwendungen zur Marktreife gebracht haben. Mobile-Payment-Lösungen zum bargeldlosen Einkaufen oder Bluetooth-Low-Energy-Beacons zur ortsbasierten Werbung sind nur zwei Innovationen der jüngsten Zeit.“

Ruth Lorenz, Bereichsleiterin Neue Veranstaltungen der Messe Frankfurt, glaubt, dass die Kunden über die besten Lösungen für den Handel entscheiden werden.
messefrankfurt.com

– L-TRENDS –

In-Store-Traffic: Rund 10 Prozent der weltweiten Kunden verlassen einen stationären Laden im Durchschnitt nach fünf Minuten wieder, so ein Studie des US-Tracking-Unternehmen Euclid Analytics. Der Wert ist seit 2013 leicht angestiegen. Im März lag die Gesamtzahl der Kunden, die ein Geschäft betreten haben, mit 9 Prozent einen Prozentpunkt über dem Vorjahreswert.
mediapost.com

Google+ Local, das lokale Branchenverzeichnis des US-Suchmaschinengiganten Google, ist ein interessanter Kontaktkanal zur Gewinnung von Neukunden. Wie Unternehmen ihren Brancheneintrag in nur 6 Schritten optimieren können, beschreibt searchenginepeople. Unternehmen sollten u.a. den Qualitätsrichtlinien des Webriesen folgen und ihr Konto für Google+ Business updaten.
searchenginepeople.com

Airbnb und andere Marktplätze für Privatunterkünfte werden zur Kasse gebeten: San Francisco greift hart gegen Unterkunftsanbieter durch, die ihre vier Wände zum Beispiel über Airbnb vermieten. Die Stadt hat solche Online-Dienste vor kurzem verboten, da sie wie illegale Hotels arbeiten würden. Airbnb kümmert sich jedoch nicht weiter um die bestraften Nutzer.
sfgate.com

Händler drängen in den Mobile-Payment-Markt: Stationäre Händler wollen etablierten Mobile-Payment-Anbietern, wie Mastercard und Google, Konkurrenz machen. Sie haben es v.a. auf Kundendaten für Targeting-Zwecke abgesehen. Diese Kunden können über personalisierte Ansprache wiederum stärker an das eigene Unternehmen gebunden werden. Vorbilder: Die britische Supermarktkette Tesco und die französische Warenhauskette Auchan.
reuters.com

Britische Händler wollen in Online und Mobile investieren: Laut der Studie „Going for growth: strategies for retail success in 2014“ der Anwaltskanzlei Conlumino wollen 90,9 Prozent der 60 führenden Händler Großbritanniens in diesem Jahr vor allem in ihr Online- und Mobile-Geschäft investieren. 72,2 Prozent der befragten haben vor, neue Geschäfte zu eröffnen.
tltsolicitors.com (PDF)

– L-QUOTE –

„Das Smartphone wird die entscheidende Rolle bei der Kundenbindung von morgen spielen und hat das Potential zur Geheimwaffe des stationären Handels gegen die Überlegenheit des Rivalen aus dem Netz zu werden.“

David Handlos, Geschäftsführer der Kundenkarten-App Stocard, glaubt, dass die mobile Kundenbindung das Ass im Ärmel des stationären Handels ist.
onlinemarketing.de

– L-FUN –

Glaskugel für Bauherren: Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik (FIT) lässt Nutzer mit dem Augmented-Reality-System „Auto AR“ in die Zukunft blicken. Besonders interessant für Berliner und Hamburger: Das mobile System zeigt auch virtuelle 3D-Modelle neuer Gebäude direkt an deren Baustelle an – Flughafen und Elbphilharmonie sind so zumindest virtuell fertig gebaut.
fraunhofer.de 

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.