Einverleibt: Yelp übernimmt den Online-Lieferdienst Eat24.

von Christian Bach am 11.Februar 2015 in News

Yelp Eat24

Welcoming Eat24 to the Yelp Family: So begrüßte Yelp-Geschäftsführer Jeremy Stoppelman das neue „Familienmitglied“. Der Zuwachs: ein millionenschwerer Online-Lieferdienstvermittler. Yelp hat sich Eat24 einverleibt und blättert dafür schlappe 134 Mio Dollar hin – 75 Mio Dollar in Bar und der Rest in Form von Yelp-Anteilen. Eat24 hat rund 20.000 US-Restaurants in 1.500 Städten in seiner Datenbank. Stoppelman will das 2008 gegründete Startup in die eigene Online-Bewertungsplattform integrieren, um die Reichweite von Yelp zu erhöhen. Was das konkret bedeutet, lässt sich nur erahnen. Beide US-Unternehmen arbeiten schon seit 2013 bei der Abwicklung von Transaktionen zusammen, indem Yelp ein Bestell-Widget von Eat24 hinzugefügt hat. Über Eat24 können Nutzer wie bei Lieferando, pizza.de oder Lieferheld Pizza, Burger und Co online oder per App bestellen. Die 134 Mio Dollar, die Yelp für die Übernahme des Dienstes hingeblättert hat, wirken im Vergleich zur letzten Investitionswelle der Samwer-Brüder wie Peanuts. Rocket Internet hat kürzlich erst knapp 500.000 Euro in das Unternehmen Delivery Hero gepumpt.

Yelp will auch seine Werbeumsätze deutlich steigern. Zu diesem Zweck will die Online-Bewertungsplattform dieses Jahr neue Vertriebsmitarbeiter einstellen. Yelp hat die Zahl der Nutzer im 4. Quartal zwar um 13 Prozent auf monatlich 135 Mio Besucher gesteigert, es bislang aber nicht geschafft das Wachstum zu versilbern. Die Bewertungsplattform hat im abgelaufenen Quartal lediglich einen Gewinn von 32,7 Mio Dollar erwirtschaftet, 2013 war es noch ein Minus von 2,1 Mio Dollar. Der Umsatz stieg um 56 Prozent auf 110 Mio Dollar – gute Vorzeichen also für 2015.

Yelp for Business Owners AppBereits im Dezember vergangenen Jahres hat Yelp eine eigenständige App für Unternehmen gestartet, wie Location Insider berichtete. Über „Yelp for Business Owners“ will das US-Unternehmen Business-Nutzern zum Beispiel Push-Nachrichten schicken, wenn sie Bewertungen oder öffentliche und private Nachrichten über die Bewertungsplattform empfangen. Über die App können Gewerbetreibende dann entsprechend auch antworten. Die kostenlose Anwendung ist für iOS und Android in 16 Sprachen und in den 29 Ländern verfügbar, in denen auch Yelp nutzbar ist. „Wir freuen uns, unseren Geschäftskunden eine neue Möglichkeit zu liefern, um mobile Echtzeit-Benachrichtigungen zu erhalten und schnellere Reaktionszeiten zu ermöglichen“, hieß es damals in einem Blogeintrag von Yelp. Mit diesem Schritt hat sich die Online-Bewertungsplattform Unternehmen geöffnet, mit der Übernahme von Eat24 spricht sie gleichzeitig mehr Kunden an. Das sieht nach einer durchdachten Strategie aus.
yelp.com via techcrunch.comwsj.combusinessinsider.com (Mitarbeiter)

Weitere spannende Meldungen von Location Insider, dem täglichen B2B-Newsletter zu Location-based Services und Local Commerce: Shoepassion.com plant dritte Ladeneröffnung, Media-Saturn streitet mit Minderheitseigner, Notebooksbilliger.der eröffnet doch keine Filiale in Wien. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.