Emmas Enkel im Praxistest, Conrad mit Zahlen zur Smart-Home-Nutzung, Google bringt neues Ad-Format für YouTube.

von Stephan Lamprecht am 07.November 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Emmas Enkel: Eigentlich klingt das Konzept spannend. Ein Laden als Nahversorger, der rund um die Uhr geöffnet ist, wobei die Kunden die Waren vorab online oder im Laden an einem Terminal bestellen. Eher ernüchtert sieht das Ergebnis des Praxistests von Stephan Randler aus. Er findet nicht nur das angebotene Sortiment zu klein, sondern sieht auch deutliche Schwächen in der praktischen Umsetzung.
neuhandeln.de

Conrad: Die Elektronikkette hat die Daten der eigenen Smart-Home-Plattform stichprobenartig analysiert. Unter den 190.000 registrierten Geräten dominieren Leuchtmittel und Wetterstationen. Die größte Dichte an Geräten gibt es in Frankfurt am Main. Auf den Plätzen folgen München und Hamburg.
conradconnect.com

Google stellt mit den Shopping-Ads für Youtube ein neues Anzeigenformat vor, das sich in erster Linie an Online-Händler und Ketten wendet. Neben Buchungen auf der Startseite sind somit auch Anzeigen in den Suchergebnissen möglich. Diese führen dann direkt zu einer Einkaufsmöglichkeit, sind also produktspezifisch.
t3n.de

Farmy: Der drittgrößte E-Food-Anbieter in der Schweiz ergänzt sein Angebot um Bio-Lebensmittel von Manor. Der Vorteil für den größten Warenhauskonzern der Schweiz besteht darin, seine Bio-Eigenmarken optimal in einem neuen Umfeld präsentieren zu können.
carpathia.ch

Shopify: Die Shopping-Plattform für Händler erweitert das Serviceangebot um „Shopify E-Mail“. Damit können auf Basis der angebotenen Produkte und Marken Newsletter an die Kunden versendet werden. Integriert ist auch eine Tracking-Funktion, mit der auch der unmittelbare Verkaufserfolg aus der Kommunikation ermittelt werden kann.
techcrunch.com

– MITGEZÄHLT –

800 Mio potentieller neuer Kunden sieht Worldline in der Integration von WeChat Pay in die eigene Bezahllösung. Dadurch könnten Touristen aus China, die die Schweiz besuchen, auf ihrem Smartphone genauso einfach bezahlen, wie sie dies aus ihrem Heimatland gewohnt sind.
worldline.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Kundenbindung funktioniert am besten, wenn eine einzigartige Kauferfahrung entsteht – das gilt auch und besonders im Geschäft vor Ort, aber auch online. Einkaufen ist schließlich mehr als eine nüchterne Transaktion.“

Uwe Morawe vom Unternehmen TMS Trademarketing Service in seinem Gastbeitrag. Dabei betont er die Bedeutung von Datenanalysen für den Handel und weist darauf hin, dass der Handel vom demographischen Wandel stark profitieren kann.
wuv.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.