EmmasBox, Facebook, GoLocal.

von Christian Bach am 11.Februar 2014 in Kurzmeldungen

– LOCAL HEROES –

Das Startup EmmasBox soll dem Online-Lebensmittelhandel zum Durchbruch verhelfen. Dieser ist bislang Schlusslicht im E-Commerce – nicht zuletzt wegen Schwierigkeiten beim Versand verderblicher Güter. Mit gekühlten Abholstationen ermöglicht EmmasBox auch mittelständischen Lebensmittelhändlern den Weg in den Online-Handel.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Facebook launcht Call-to-Action-Buttons im Newsfeed: Mithilfe des bereits Ende Januar angekündigten Buttons können Nutzer direkt im Newsfeed zu bestimmten Aktionen animiert und dadurch die Aufmerksamkeit erhöht werden. Folgende Aufrufe sind verfügbar: „Jetzt Einkaufen“ (shop Now), „Mehr Erfahren“ (Learn More), „Anmelden“ (Sign Up), „Jetzt Buchen“ (Book Now) und „Herunterladen“ (Download). Der Button kann ab sofort im Power Editor umgesetzt werden.
futurebiz.de

GoLocal setzt auf echte Menschen: Das Empfehlungsportal verstärkt sein lokales Community Management, indem es ein kleines Team in allen deutschen Großstädten installiert, um Bewertungen zu kontrollieren. „Menschen sind bei der Beurteilung, ob Empfehlungen echt sind oder nicht, deutlich zuverlässiger als eine programmierte Software.“, sagt GoLocal-Geschäftsführer Lucas Müller. Das Team soll unter anderem illegale Werbung entlarven.
pressebox.de

arvato infoscore und PAY.ON bieten Bezahllösung an: Diese soll den Checkout-Prozess für Online-Shops und Payment Service Provider (PSPs) vereinfachen. Sie beinhaltet ein breites Angebot an Zahlungsarten, damit die Konversionsrate erhöht werden kann.
presseanzeiger.de

WeWant sammelt Kundenfeedback und macht es zentral für Unternehmen zugänglich: Das Stuttgarter Startup hat eine App entwickelt, in der Nutzer Institutionen und Organisationen mal so richtig die Meinung geigen können. Das Kundenfeedback kann gewichtet werden, die Plattform soll Unternehmen als Marktforschungs- und Kundenbindungstool dienen. Produkte können über den EAN-Code per Smartphone eingescannt und anschließend bewertet werden. Unternehmen können Feedback mit Gutscheinen belohnen und auf Kritik reagieren.
mobilbranche.det3n.definanznachrichten.de

Shopnow testet iBeacon derzeit lediglich in sechs, statt wie angekündigt in 200 Läden: Sowohl zwei Hallhuber-Filialen in Berlin, als auch vier Witty Knitters-Geschäfte in Hamburg haben gegenüber Location Insider Testläufe bestätigt. „Das shopnow Projekt Langnese wird bei externen Partnern wie beispielsweise Cineplex umgesetzt“, so Shopnow-Sprecherin Katja Meincke. Die genaue Planung hierfür wird jedoch erst in den kommenden Wochen veröffentlicht.
per E-Mail

Vente Privée wächst 2013 in Deutschland um 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr: Die Online-Shopping-Community zählte allein in Deutschland 1,3 Mio Nutzer und machte weltweit einen Umsatz von 1,6 Mrd Euro. Vente Privée hat in den USA und acht Ländern Europas 20 Mio Mitglieder.
www.wuv.deinternetworld.de

Yellow Pages will Google und Yelp herausfordern: YP-CMO Allison Checchi ist angesichts der horizontalen Ausrichtung des Unternehmens einem steigender mobiler Zugriffszahlen zuversichtlich im lokalen Suchmarkt seine Marktposition ausbauen zu können. Rund 40 bis 50 Prozent der Suchanfragen bei YP.com kommen von mobilen Geräten. Zudem erreicht das Branchen- und Adressverzeichnis eigenen Angaben zufolge mehr als 90 Prozent der monatlichen Internetnutzer über das eigene Werbe-Netzwerk.
searchengineland.com

– L-NUMBER –

49 Prozent der Befragten wünschen sich einen schnellen Internetzugang im Auto, so die repräsentative Studie „Unser Auto von morgen 2013/14“ von AutoScout24 mit 8.800 Teilnehmern in sieben europäischen Ländern. Demnach liegt der Anteil der Personen mit diesem Wunsch bei den 40- bis 49-Jährigen sogar höher als bei den 18- 29-Jährigen.
presseportal.de

– L-QUOTE –

„Die mobile Internetnutzung nimmt in allen Zielgruppen exponentiell zu, im Grunde kann sich keine Branche dem Thema Mobile verweigern.“

Plan.Net.mobile-Geschäftsführer Florian Gmeinwieser prognostiziert, dass Unternehmen, die Mobile vernachlässigen, Wettbewerbsnachteile in Kauf nehmen müssen. Der Mobile-Marketing-Experte leitet am 13. März das mobilbranche.de-Seminar “Mobile Marketing für Profis” in Berlin.
mobilbranche.de

– L-TRENDS –

Lokale Händler müssen digitale Potentiale erkennen und nutzen, um Konsumerwartungen auch morgen noch zu erfüllen und nachhaltig erfolgreich zu sein, sagt Dr. Fabian Heilemann, Gründer und Geschäftsführer des Company-Builders Sky & Sand. „Vor dem Hintergrund der Digitalisierung findet ein survival of the fittest statt“, so Heilemann. Diese Potenziale und Herausforderungen werden auf Fachkonferenz „LoCo Connect 2014“ am 27. und 28. Mai in Düsseldorf erörtert.
lococonnect.de

Innovativste Handelsunternehmen sind unter anderem Amazon, Walmart und eBay, so die Webseite des Magazins Fast Company. Die genannten Unternehmen haben sich am schnellsten auf die Transformation des Handels zum E-Commerce in den vergangenen Jahren eingestellt. Same-Day-Delivery gehört demnach zu einem der Innovationen, die nicht nur Elektronikprodukte, sondern unter anderem auch Lebensmittel umfasst.
www.fastcompany.com

Mitfahren für die Liebsten: Insgesamt 79 Prozent nutzen regelmäßig eine Mitfahrgelegenheit, um die Familie (30 Prozent), den/die Partner/in (28) und Freunde zu sehen (21), so eine aktuelle Umfrage des Anbieters BlaBlaCar unter 3.000 Mitgliedern. „Von vielen unserer Mitglieder wissen wir, dass sie zum Beispiel ihre Fernbeziehung gar nicht aufrecht erhalten könnten, wenn es günstige Reisemöglichkeiten nicht geben würde“, sagt Deutschland-CEO Olivier Bremer. Nur 8 Prozent der Befragten reisen aus beruflichen Gründen.
per E-Mail

Onlineshops sollten schnell laden: User warten nicht lang bis sich eine Seite aufgebaut hat. Je länger dies dauert, desto eher wechseln sie zu einem Konkurrenten, schreibt Ute von Lüpke bei tecchannel.de. Ähnlich wie in einem Geschäft, „legen“ Kunden ihre Ware bei Zeitknappheit durchaus auch wieder zurück. Dies gilt es beim Aufbau des Webshops zu berücksichtigen.
tecchannel.de

Der POS wird unsichtbar: Kunden sollen Produkte kaufen können ohne in einer Schlange anstehen zu müssen, so der Plan von Apple. Sie sollen die Waren mit ihrem Smartphone scannen und diese direkt über iTunes zahlen können, berichtet BIA/Kelsey-Analyst Michael Boland. Das mobile Gerät soll demnach zum POS selbst werden. Das wiederum würde Kassensysteme überflüssig machen.
streetfightmag.com

Bitcoin findet langsam Anschluss im stationären Handel: Die virtuelle Währung könnte sich auf lokaler Ebene festsetzen, schreibt Street Fight-Redakteurin Annie Melton. Die Akzeptanz steigt in den Geschäften stetig seit der Einführung im Jahr 2009. Bitcoins können eine günstige Alternative zu Kreditkartentransaktionen bieten, so Melton.
streetfightmag.com

– L-QUOTE –

„Kein Marketing ist direkter, persönlicher und damit effektiver als Location-based Werbung. Jetzt kann dank GPS Werbung geschaltet werden, die genau der Lebenswirklichkeit des zukünftigen Kunden entsprechen.“

Frank Mannheim zeigt sich in seinem Gastbeitrag im MIT-Blog überzeugt von Location-based Services, da sie ihre Zielgruppe sehr effektiv ansprechen können.
mit-blog.de

– L-KLICKTIPP –

Liefergeschwindigkeit und einfache Retourenabwicklung sind Kunden wichtig: Dabei wünschen sich zwei Drittel der Kunden eine Zustellung innerhalb von zwei bis drei Tagen, so die Infografik, die die Ergebnisse der Studie “Erfolgsfaktoren im E-Commerce – Deutschlands Top Online-Shop V.3? von ECC und Hermes veranschaulicht. 87 Prozent wollen eine einfache, 85 Prozent der befragten eine kostenlose Möglichkeit die Ware wieder zurückzusenden.
shopbetreiber-blog.de

– L-FUN –

Drohnen statt Kamele: Die Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate will wichtige amtliche Dokumente zukünftig per Drohne zustellen lassen. Innerhalb des kommenden Jahres soll die Drohnenlieferung eingeführt werden. Hoffentlich gerät kein Sand ins Getriebe: Das heiße Klima und Sandstürme könnte den Scheichs die Suppe versalzen.
theverge.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.