Engelhorn wird zur Plattform, Kaufhof verzichtet auf Payback, Aldi eröffnet in China.

von Stephan Lamprecht am 03.Juni 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Engelhorn: Das Mode- und Sport-Kaufhaus aus Mannheim ergänzt sein Geschäftsmodell um eine Plattform. Der erste Partner ist dafür auch bereits gefunden. Das Sortiment des schweizerischen Bergsportausrüsters Mammut wird online zur Verfügung stehen. Engelhorn plant die Anbindung von weiteren Händlern und Marken aus den Bereichen Fashion und Sport.
fashionunited.de

Payback muss in Zukunft auf seinen Partner Kaufhof verzichten. Nach der Fusion mit Karstadt soll im Warenhaus ein eigenes Loyalty-Programm eingesetzt werden. Die Wahl dürfte dabei auf die Karstadt-Card fallen, die seit vielen Jahren angeboten wird. Bis Ende des Jahres sollen die Kunden aber noch ihre Punkte und Coupons bei Payback einlösen können.
handelsjournal.de

Aldi eröffnet in wenigen Tagen seine erste Filiale in China. In Shanghai werden auf einer Fläche von rund 1.000 Quadratmetern rund 1.300 verschiedene Produkte angeboten. Der ersten Filiale sollen in den nächsten Monaten noch weitere 9 Läden folgen. Es werden lokal beschaffte und importierte Waren angeboten.
manager-magazin.de, german-retail-blog.com

Klarna: Unter dem Motto „Shop like a Queen“ bietet der Zahlungsdienstleister eine App, die den Rechnungs- bzw. Ratenkauf bei jedem Online-Anbieter erlaubt. So wendet sich Klarna erstmals direkt an die Konsumenten. Der Rechnungskauf soll auch bei Händlern möglich sein, die auf einen anderen Zahlungsanbieter setzen.
retaildive.com

Gastro-Konzepte: Ausgehend von der geplanten Übernahme von Lekkerland durch Rewe macht sich Peer Schader Gedanken darüber, wie der Lebensmitteleinzelhandel seine Gastro-Konzepte umsetzen sollte. „Selber machen“ oder auf Partner setzen, lautet seine Frage. Er stellt einige interessante Konzepte vor, die auf die Belieferung durch Spezialisten setzen.
supermarktblog.com

– Anzeige –

53 Prozent der deutschen E-Commerce-Umsätze laufen über Amazon – Tendenz steigend. Um als Marke oder Händler der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein, müssen Sie stets über die neuesten Trends und Anforderungen des Marktplatzes auf dem Laufenden sein. Lesen Sie im E-Book von Channeladvisor elf Strategien, um auf Amazon erfolgreich zu sein.
Jetzt kostenlos herunterladen!

– MITGEZÄHLT –

456.000 aktive Kunden hatte The RealReal zuletzt. Der Anbieter von Second-Hand-Mode aus dem Luxussegment will jetzt an die Börse. Der Kapitalbedarf des Unternehmens ist hoch. In den vergangenen 12 Monaten haben Investoren 170 Mio Dollar in die Firma gepumpt.
excitingcommerce.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Wir fühlen uns beide als Gewinner. Hinter der Fusion steht die große Überzeugung, uns noch klarer im Markt positionieren zu können und zum größten europäischen Anbieter für Curated Shopping zu werden.“

Outfittery-Gründerin Julia Bösch im Interview zur Fusion mit Modomoto. Jochen Fuchs sieht in einem Kommentar dennoch schwere Zeiten für das Geschäftsmodell voraus.
t3n.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.