Erfolgsrezept zum Start auf Marktplätzen, erster Arket-Store in Bildern, Künstliche Intelligenz sollte Händler interessieren.

von Andre Schreiber am 30.August 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Erfolgsrezepte: Torsten Hornung handelt mit Münzen und Briefmarken. Und er verkauft auf eBay. Und das bereits seit 1997. Klar, dass der Mann viel erlebt und ausprobiert hat. Und von seinen Tipps zum erfolgreichen Start auf einem Marktplatz profitieren auch andere Händler.
etailment.de

Arket ist die Neuerfindung von H&M, mit dem die Kette sich dem geänderten Konsumverhalten stellen will. Im April hatte auch Locationinsider über die neue Strategie berichtet. Nun gibt es Bilder des ersten Ladens mit neuem Konzept. Eröffnet wurde in London, in der Regent Street.
fashionunited.de

Künstliche Intelligenz ist irgendwie das neue „Big Data“. Wenn ein Unternehmen in die Presse möchte, dann muss es seine Texte schon mit AI und KI aufladen. Nur eine neues Buzzword? Nein, meint zumindest die Agentur OMD und verrät, warum der Handel sich für das Thema unbedingt interessieren sollte.
t3n.de

Probeliegen: Emma, Caspar, Bruno – mit originellen Produktnamen haben eine Reihe von Start-ups den Markt für Matratzen gehörig aufgewirbelt. Aber nun scheint die Idee ins Stocken geraden. Die Unternehmen stoßen an ihre Grenzen. Offenbar wollen die deutschen Konsumenten doch erst einmal probeliegen.
welt.de

Umsatzrückgänge: Mit denen hat die Kette Douglas zu kämpfen. Jochen Krisch, grundsätzlich der Meinung, dass der Kampf des stationären Handels gegen Online längst verloren ist, setzt sich mit den aktuellen Zahlen intensiver auseinander und meint, darin das Scheitern der Omnichannel-Strategie zu erkennen.
excitingcommerce.de

– Anzeige –

Rossmann macht es, das Münchner Edelkaufhaus Ludwig Beck auch und der Frankfurter Flughafen sowieso: sie bieten ihren chinesischen Kunden Mobile Payment mittels Alipay an. Wer in dem lukrativen Geschäft mit chinesischen Zielgruppen bestehen möchte, kommt weder an Alipay noch an WeChat mehr vorbei. Welche Maßnahmen im Tourismus-Marketing besonders wichtig und bereits jetzt umsetzbar sind, verrät China-Experte Sven Spöde im Seminar „Chinesische Touristen mit WeChat, Alipay & Co erreichen“ am 23.11.2017 in Berlin.
Infos & Anmeldung hier!

– MITGEZÄHLT –

25 Euro nimmt das Kinderkaufhaus Mukk aus Münster jetzt als Beratungsgebühr, wenn Kunden sich ausführlich über eine Kindertrage informieren wollen, dann aber doch nicht kaufen. Ob das tatsächlich der richtige Weg für den stationären Handel ist, erscheint zweifelhaft. Aber eines ist sicher. Die Betreiber des Ladens verstehen etwas von PR. Denn so viel dürfte noch nie über das Geschäft berichtet worden sein.
wn.descha

– DA WAR NOCH WAS –

„Wir kennen die lokalen Märkte, wir haben die Infrastruktur, Logistik und Wertschöpfung.“

Marcel Haraszti, Chef von Rewe in Österreich, findet in einem Interview die Kooperation zwischen Walmart und Google interessant. Ein Erfolgsrezept sieht er darin aber nicht. Rewe brauche weder Google noch Amazon so sein Credo.
derstandard.at

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de



Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.