Exklusiv-Muenchen.de, Swirl, Reputami.

von Christian Bach am 22.Oktober 2014 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Exklusiv-Muenchen.de will zur Beacon-Plattform für Münchner Geschäfte werden: Das Münchner Lifestyle-Magazin integriert dafür die Beacon-Technologie in die eigene iOS-App und arbeitet mit lokalen Restaurants, Läden, Hotels, Galerien und Museen zusammen. Die App wurde eigenen Angaben zufolge bereits 10.000 Mal heruntergeladen.
weiterlesen auf locationinsider.de

Swirl will in den USA stationäre Läden und Werbetreibende besser miteinander vernetzen und hat dafür ein mobiles Werbenetzwerk für In-Store-Echtzeitwerbung ins Leben gerufen. Darüber will die Mobile-Marketing-Firma Beacon- und andere standortbasierte Werbemaßnahmen aussteuern.
providencejournal.comwashingtonpost.com

Reputami und Bookatable partnern: Der Kölner Anbieter für Online-Reputationsmanagement und das Londoner Startup arbeiten ab sofort in fünf europäischen Ländern zusammen. Bookatable übernimmt außerhalb Deutschlands den Exklusivvertrieb für Reputamis Lösung. Das Kölner Unternehmen wiederum integriert die Bookatable-Bewertungen in das eigene System.
reputami.com

xAd und PubMatic ermöglichen standortbasierte Privat-Marktplätze: Darüber können Vermarkter Werbeinventar standortbasiert handeln und nur für bestimmten Orte verfügbar machen. Der New Yorker Location-Targeting-Experte und der kalifornische AdTech-Anbieter kooperieren bereits seit Mai.
mediapost.commobilbranche.de (Hintergrund Kooperation)

Nokia bringt Here Maps auf alle Android-Smartphones: Der Kartendienst war erst seit diesem August für alle Samsung-Smartphones verfügbar. Here-Maps-Nutzer benötigen für die Navigation nicht zwingend eine Internet-Verbindung.
here.comtechcrunch.com

Life360 übernimmt HelloWorld: Das Startup aus San Francisco, das eine Tracking- und Messaging-App für die ganze Familie bietet, kauft das erst zwei Monate alte Location-Sharing-Startup für eine siebenstellige Summe. HelloWorld ging erst diesen August aus einem Hackathon hervor.
techcrunch.com

Increday löscht Inhalte nach drei Stunden: Das Würzburger Startup hat die standortbasierte App entwickelt, um Nachtschwärmern eine Entscheidungshilfe zu bieten. Increday zeigt Nutzern aktuelle Events im Umkreis mit entsprechenden Bildern an. Veranstalter könnten die App u.a. als Marketing-Kanal nutzen.
gruenderszene.de (2. Meldung)

– L-NUMBER –

2 Prozent der Kunden aus US-Städten, in denen Same-Day-Delivery verfügbar ist haben diesen Service schon einmal genutzt, so eine Studie von BI Intelligence. Kunden ist demnach die taggleiche Lieferung von Möbeln, Haushaltsgeräten und Elektronikartikeln mehr als 10 Dollar wert.
businessinsider.com

– L-QUOTE –

„Sich verändernde Technologie sollte zum ‚Business as usual‘ für den Einzelhandel gehören.“

Laut Jerry Rightmer, Vice President beim Softwareentwickler Starmount, könnten z.B. Tablets Händlern dabei helfen ihre Omnichannel-Angebote auszubauen.
mobilecommercedaily.com

– L-TRENDS –

Webrooming überholt Showrooming, zeigt die globale GfK-Studie „FutureBuy“. Demnach haben die Smartphone-Nutzer eher im Internet nach Produkten recherchiert und anschließend offline gekauft, als andersherum. Kunden, die der Generation Y zugeordnet werden, betreiben demnach sogar 32 Prozent Show- und 46 Prozent Webrooming.
gfk.commobilecommercedaily.com

Beacon-Technologie läutet eine neue Ära des kundengerechten Einkaufens ein, prophezeien Bobby Emamian und Paul Miard von der US-Mobile-Agentur Prolific Interactive. Kunden erhalten damit einen mobilen Guide, den Macy’s und viele andere Händler bereits einsetzen. Noch ist die Beacon-Technik an das Smartphone gebunden, das wird sich aber ändern, so die beiden Autoren.
apparel.edgl.com

Standortgenauigkeit ist eines der drei Hürden für die Verbreitung allumgebender Technik, schreibt Jason E. Klein, CEO des Investment-Unternehmens Grid Ventures. Denn GPS und IP-Adressen sind zu ungenau und Wlan und Beacons sind nicht genug verbreitet. Die zwei anderen Hürden sind Datenschutz und Batterieverbrauch, so Klein.
streetfightmag.com

Indoor-Location-based Search ist hier um zu Bleiben, schreibt Brett Relander, Gründer des US-Marketing-Unternehmens Launch & Hustle. Händler sollten diesen Trend nicht verpassen. Denn die Weihnachtszeit steht vor der Tür und viele Konkurrenten nutzen bereits standortbasierte Dienste, so Relander.
entrepreneur.com

Lokale Online-Nachrichten sind Chance für Verleger, schreibt Tom Grubisich, Chefredakteur des lokalen Netzwerks Local America. Seiner Meinung nach sind Zeitungen noch lange nicht tot. Selbst wenn ihre Printversionen zusammenschrumpfen, bleiben genug Leser, die an hyperlokalen Nachrichten interessiert sind, so Grubisich.
streetfightmag.com

– L-QUOTE –

„Wir denken aber, das Mobilität einer der Haupttreiber für das Thema Location-based Advertising sein wird.“

Maxim Nohroudi, Mitgründer von Allryder, will seine Kurzstrecken-App auch weiterhin kostenlos anbieten. Geld will das Startup über Werbung verdienen.
gruenderszene.de

– L-FUN –

Laufende Tote: Nach Pepsi traut sich nun auch Sky an Augmented-Reality-Werbung an Bus-Haltestellen. In Wien treffen dieses Mal Zombies auf Wartende und erschrecken diese fast zu Tode. Dabei soll die Werbung doch nur auf die US-Serie „The Walking Dead“ aufmerksam machen. Was für Angsthasen.
invidis.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.