Expert, Amazon, Starbucks.

von Christian Bach am 22.Dezember 2014 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Expert bietet Click&Collect, aber keinen echten Online-Shop. Kunden des Elektrofachmarkts können Produkte zwar immer noch nicht online bestellen. Dafür zeigt Expert ihnen aber zumindest das volle Sortiment an, lässt Produktverfügbarkeiten prüfen, Waren bestellen und abholen.
channelpartner.detelecom-handel.de

Amazon-Kunden können ab sofort die Cashback-Lösung von Ibotta nutzen. Die US-Kundenbindungs-App hat sich erst im April für den E-Commerce geöffnet. Zuvor konnten Nutzer Rabatte, Coupons etc. nur in stationären Läden einlösen, um Geld zurückzubekommen.
retailingtoday.comchainstoreage.com

Starbucks trennt sich vom Bezahldienst Square und will künftig auf eine eigene Mobile-Payment-Lösung setzen. Grund für das Ende der Zusammenarbeit ist die Einstellung der Wallet-App von Square. Die Starbucks-App mit Bezahlfunktion ist nun auch in Deutschland verfügbar.
curved.dereadwrite.com (Starbucks/Square), itunes.apple.com (Deutschlandstart), locationinsider.de (Hintergrund Square)

Zomato übernimmt seinen italienischen Konkurrenten Cibando für eine nicht genannte Summe. Der Restaurant-Guide hat im November eine 60 Mio Dollar hohe Kapitalspritze erhalten, die nun in die Expansion investiert wird.
techcrunch.com

Pizza Ranch weitet den Einsatz seines „Table Tracker“ aus. Mitarbeiter der US-Restaurantkette werden mithilfe des Systems über den genauen Standort des Gastes informiert. Der Test wird nun auf weitere Filialen ausgeweitet. Wie das System genau funktioniert, ist unklar.
hospitalitytechnology.edgl.com

– L-NUMBER –

23 Mio Dollar zahlt eBay seinem scheidenden Geschäftsführer John Donahoe, damit dieser bis zur Abspaltung von PayPal an Bord bleibt. Weitere 12 Mio Dollar Abfindung hat eBay für andere Führungskräfte eingeplant.
bloomberg.com

– L-QUOTE –

„Der Kunde will hier kaufen, dort bezahlen, hier bestellen, dort reklamieren, hier Coupons einlösen, dort retournieren.“

Elke Moebius, Chefin der Handelsmesse EuroCis, fordert Händler zu Investitionen auf, um den Kunden zu befriedigen.
etailment.de

– L-TRENDS –

Location-based Services (LBS) helfen dabei, gezielte Kaufimpulse zu setzen. Laut Gunnar Klauberg von Adobe Systems können Kunden mit Hilfe standortbasierter Dienste am richtigen Ort mit relevantem Content und personalisierten Botschaften angesprochen werden. Eine Mobile-Strategie ist daher unersätzlich für Händler.
internetworld.delocationinsider.de (Hintergrund Gastbeitrag von Gunnar Klauberg)

Verbraucherstimmung hellt sich auf: Laut der GfK-Konsumklimastudie sollen die Verbraucher in Deutschland im Januar wieder mehr Geld ausgeben.  Der Marktforscher prognostiziert für Januar einen Gesamtindikator von 9,0 Punkten – nach 8,7 Punkten im Dezember. Grund sind billiges Öl und niedrige Zinsen.
gfk.com via spiegel.de

Händler werden Mobile-Payment-Kampf nicht gewinnen, schreibt Marketing-Professorin Catherine Tucker. Grund sind Datenschutzbedenken und die steigende Anzahl von Bezahllösungen. Apple Pay wird weiter den mobilen Bezahlmarkt dominieren, so Tucker.
techcrunch.com

Beacon-Kampagnen richtig durchführen: Lakshmi Harikumar vom US-Mobile-Experten MobStac gibt vier Tipps, wie man die Beacon-Technologie korrekt einsetzt. Zuerst sollte ein eindeutiges Ziel ausgegeben werden und Kunden sollten durch die Kampagne einen echten Wert erhalten.
business2community.com

Beacon-Technologie entwickelt sich weiter. Doug Thompson zeigt in einer Übersicht, welche Fragen sich Beacon-Nutzer z.B in puncto Sicherheit stellen sollte. Zudem hat Thompson einige Alternativen zu Apples iBeacons zusammengetragen.
beekn.net

– Anzeige –
Seminar iBeacon mit Alexander OellingDie iBeacon-Technologie ermöglicht den digitalen Handshake mit ihrem Zielpublikum. Sie verbindet Online- und Offlinewelt und eröffnet überaus vielschichtige Potenziale am Point of Interest, sagt Alexander Oelling von Sensorberg. Im Seminar „iBeacon – the new normal“ am 12.03.2015 in Berlin gibt Oelling einen Überblick über das Thema iBeacon, zeigt Chancen und Herausforderungen und gibt Tipps und strategische Tricks zum Kampagnen-Management. Jetzt zum Frühbucher-Preis buchen!

– L-FUN –

Sie waren noch niemals in New York? Dann wird es höchste Zeit – vor allem jetzt zur Weihnachtszeit. Google hat neues StreetView-Fotomaterial für einen digitalen Bummel durch New York und London hochgeladen. Mit dabei ist u.a. das Schaufenster der bekannten Kaufhauskette Macy’s. Window Shopping ohne Gedränge und Geschubse.
google-latlong.blogspot.de via winfuture.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.