Facebook verteilt kostenlose Beacons – Bedeutung für den Markt.

von Gastautor am 11.Juni 2015 in Trends & Analysen

CS-ProfilbildVon Carsten Szameitat und  Thomas Hinterleithner

Beacon-Technologie kurz vor Massenmarkt

Anfang der Woche stellte Facebook seine eigenen Bluetooth Beacons offiziell vor. Nun arbeitet das soziale Netzwerk am globalen Rollout seiner Technologie. Mit Facebook for Business haben physische Unternehmen und Institutionen die Möglichkeit, mittels eines Facebook-Beacons direkt am POS für ihre Angebote und Services online zu werben. Mit dieser Entwicklung steht die Beacon-Technologie nun unmittelbar vor der Massenanwendung.

Auswirkungen der Produkteinführung von Facebook – Beacons

Bereits am 5. September 2014 prognostizierten Carsten Szameitat und Thomas Hinterleithner, die Geschäftsführer des LOC-Places das Thema im THINK TANK #1. „Was Apple uns gerne sagen möchte, aber noch nicht darf“, die kostenlose Verteilung von Beacons. Zum damaligen Zeitpunkt ging man davon aus, dass Apple Beacons kostenfrei an Händler verteilen wird. Nun zeigt sich, dass Facebook diesen Schritt wagt. Mit über 1,1 Mrd aktiven Nutzern weltweit sollte die relevante Reichweite damit gegeben sein.

Die Bedeutung für Facebook

  1. Beacon-Events: Sie dienen als Verbindung der realen Welt zu den Online-Angeboten von Facebook. Somit wird die Relevanz von Facebook-Inhalten gerade indoor deutlich erhöht.
  2. Werbung: Facebook-Anzeigen werden zukünftig auch durch Beacons indiziert und erhalten so eine völlig neue Relevanz. Damit steigt der Werbewert enorm und es werden neue Kundengruppen für Facebook erschlossen.
  3. Reporting: Durch die Installation von Beacons werden sicher auch Daten über die Frequenz und das Nutzerverhalten am POS verfügbar. Diese können zukünftig als Reports den Händlern zur Verfügung gestellt werden.
  4. Apps: Dank der Beacons erhält Facebook genaue Informationen über die gesamten Händler-Filial-Netze und kann eine Zuordnung zwischen Standort und dort genutzter App und deren Inhalten herstellen.
  5. Social: Gerade das Teilen von Erlebnissen / Posts in geschlossenen Räumen wird genauer und kann durch Beacons gezielt angestoßen werden. Somit steigen die Relevanz und die Nutzung von Facebook.

Die Bedeutung für Händler

  1. Händler erhalten ein völlig neues Customer Dialog Ökosystem, mit echten einfach zu nutzenden Mehrwerten für jeden einzelnen Kunden. Ein einfacher digitaler Dialog mit dem Kunden kann nun angestoßen werden.
  2. Kosten für Infrastruktur (Dialogsysteme / Reporting / Analysen) sinken drastisch.

Die Bedeutung für Nutzer

  1. Relevante Informationen werden direkt am POI / POS angezeigt.
  2. Wertigkeit der Besuche am POI wird erhöht.
  3. Lücken im Einkaufserlebnis zwischen Social Media und physischem Einkauf werden geschlossen.

Die möglichen Verlierer

  1. Beacon-Hersteller der ersten Stunde
  2. Anbieter von Analyse-Systemen für Einkaufsverhalten und Category Management Systemen
  3. „Klassische“ durch Kundenkarten gestützte Informationssysteme

Über Carsten Szameitat

Carsten Szameitat ist Vorstandsvorsitzender und Region Director D-A-CH des Verbandes Location Based Marketing Association (LBMA). Zudem ist er zusammen mit Thomas Hinterleithner Geschäftsführer und Gründer von LOC-Place. Zuvor hat er in der Geschäftsführung bei 11 Prozent Communication gearbeitet und die M-Days sowie die Mobile National Days D-A-CH gegründet.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.