Farfetch, Baidu, shyp.

von Christian Bach am 05.März 2015 in Kurzmeldungen

– TOP 10 –

Top 10 im Februar 2015: Der am häufigsten gelesene Artikel im Februar war die Analyse „Beacons in der Praxis: Mehr als nur eine neue Spam-Schleuder.“ Ebenfalls oft gelesen wurden die Meldungen über das bluebulletin-Projekt von Beaconinside und den Beacon-Testlauf von Media-Saturn.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Farfetch erhält Kapitalspritze von 77 Mio Euro: Der Londoner Luxusmode-Marktplatz will nun international expandieren und u.a. noch diese Woche in Deutschland starten. Farfetch erhält das Kapital u.a. von Zalando-Investor Digital Sky Technologies Global und Condé Nast International. Die Plattform hat im November einen globalen Click&Collect-Service gestartet.
techcrunch.com, textilwirtschaft.de, locationinsider.de (Hintergrund)

Baidu und Huawei wollen gemeinsam einen Indoor-Navigationsdienst entwickeln. Der soll noch 2015 starten und zum Beispiel an Flughäfen eingesetzt werden. Der chinesische Suchmaschinenkonzern Baidu hat vergangenes Jahr 10 Mio Dollar in das finnische Startup IndoorAtlas investiert und sich die alleinigen Nutzungs-Rechte für die Karten-Software gesichert.
globaltimes.cnlocationinsider.de (Hintergrund)

Shyp erweitert seine App um eine Retouren-Flatrate mit Abholservice erweitert. Die Ursprungsidee der App war es eigentlich, Nutzern die Verpackung, Abholung und den Versand von Waren abzunehmen. User nutzen die App aber eher für Retouren, worauf sich das Unternehmen nun einstellt.
techcrunch.com

Piper, ein Münchner Verlag, füllt die digitale Medienbibliothek des Fernbus-Unternehmens Berlin Linien Bus mit 50 E-Books. Fahrgäste können per Beacon-Technologie während der Fahrt darauf zugreifen. Das Beacon-Projekt soll zudem auf den stationären Buchhandel ausgeweitet werden.
newstix.de

Thin Film Electronics hat einen NFC-Aufkleber gegen Produktpiraterie entwickelt. Der norwegische IoT-Spezialist will mit der Produktversiegelung nicht nur gegen Produktfälschungen helfen, sondern obendrein auch noch die Kundenbindung stärken. Der NFC-Tag kann zwischen geöffneter und ungeöffneter Ware unterscheiden und gezielt Werbung anzeigen.
thinfilm.no via heise.de

South by Southwest (SXSW) setzt 1.000 Beacons ein. Besucher der Veranstaltungsreihe mit rund 2.000 Events können sich über eine App untereinander austauschen, einchecken und erhalten standortbasierte Informationen. Die SXSW findet vom 13. bis 22 März in Texas statt.
recode.net, macerkopf.de

– L-PEOPLE –

Thorsten A. Gropp ist neuer E-Commerce-Chef bei Weltbild. Gropp war zehn Jahre lang Geschäftsführer der Social-Media-Agentur Interactivelabs.
internetworld.de

– L-NUMBER –

72,6 Prozent der österreichische Kunden befürchten, dass der Online-Handel Auswirkungen auf den stationären Handel hat. Die Bedenken sind vermutlich berechtig, denn 61,8 Prozent der Österreicher kaufen auch online, so der „Shopper-Report 2015“ vom Meinungsforscher marketagent.com. Immerhin 47,7 Prozent wollen lokale Anbieter aber stärken.
facebook.com (Marketagent) via etailment.at

– L-QUOTE –

„Hier ist ein Tipp. Schreib mir ’ne Email :)“

Das war die Antwort von Ryan Graves auf eine Jobanfrage von Uber-Chef Travis Kalanick über Twitter im Jahr 2010. Kurz darauf wurde Graves der erste Mitarbeiter beim umstrittenen Fahrdienst Uber. Das hat sich ausgezahlt: Heute ist Graves 1,4 Mrd Dollar schwer.
finanzen100.de

– L-TRENDS –

Crosschannel-Commerce ist mit größerem Aufwand als Multichannel-Systeme verbunden, schreibt KPMG-Berater Michael Köster. Daher sollten sich Händler für die Integration Zeit lassen. Hektisch entwickelte Apps, nur um auch irgendwie am mobilen Markt dabei zu sein, erweisen sich später oft als rausgeschmissenes Geld.
etailment.de

Mobile Payment: Das Rennen um den Markt des mobilen Bezahlens ist zwar offen, aber laut Berater Ralf Keuper werden die deutschen Banken und Sparkassen nicht zu den Gewinnern gehören. Weit vorn werden dagegen Apple, Samsung, Google, PayPal und Facebook sein.
it-finanzmagazin.de

Postmates wächst exponentiell. Der Express-Lieferdienst aus den USA stellt derzeit 50.000 Lieferungen pro Woche zu, das sind täglich 7.143 Stück, so eine Hochrechnung von Techcrunch. Demnach liegt der jährliche Umsatz bei 11,2 Mio Dollar.
techcrunch.com

Lokale Lieferplattformen haben auch noch neben GrubHub und Yelp Platz, findet David Bloom. Muss er auch, denn er ist CEO von Ordrx, einer offenen Online-Plattform für Händler. GrubHub muss z.B. die Erwartungen der Wall Street erfüllen, während kleine Unternehmen ihre eigenen Ziele setzen können.
streetfightmag.com

– L-QUOTE –

„Den In-Store-Pickup nutzen 50 Prozent unserer Kunden.“

Trotzdem will „Telefónica Deutschland“-Chef Thorsten Dirks nur zwei Drittel der eigenen Filialen behalten. Etwa 600 Standorte sollen verkauft werden, rund die Hälfte davon an den Serviceanbieter Drillisch.
inside-handy.de

– L-FUN –

Geschichte ist nicht langweilig, zumindest nicht mit Themen wie z.B. der Entstehung der Kreditkarte. Die Idee hatte der New Yorker Unternehmer Frank McNamar bereits 1949, weil er beim Abendessen im Restaurant seine Brieftasche vergessen hatte. Heute wäre es oft dramatischer, wenn wir unser Smartphone vergessen würden.
onlinemarktplatz.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.