Fressnapf, Liefery, Localgourmet.

von Christian Bach am 28.November 2014 in Kurzmeldungen

– L-INFOGRAFIK –

Von wegen Pure-Player: Immerhin 41 Prozent der eBay-Händler betreiben zusätzlich zum Handel im Internet auch mindestens einen stationären Laden. Das zeigen die Ergebnisse einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid unter 300 eBay-Händlern. Demnach werden sich auch die Umsätze vor dem Weihnachtsgeschäft fast zu gleichen Teilen aus dem Online- und Offline-Geschäft zusammensetzen.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Fressnapf will Online und Offline stärker miteinander verzahnen und im nächsten Jahr einen Click & Collect-Service starten. Online tut sich der Händler von Tiernahrung noch schwer: Der Online-Umsatz liegt mit einem Umsatzplus von gerade einmal fünf bis zehn Prozent unter den Erwartungen, wie Inhaber Torsten Toeller der „Lebensmittelzeitung“ sagte.
lebensmittelzeitung.net (Abo), internetworld.de

Liefery stattet Kaufhof, SportScheck und ECE mit Same-Day-Delivery (SDD) aus: Die Warenhäuser wollen im Weihnachtsgeschäft an ausgewählten Standorten mit der taggleichen Lieferung punkten. Dabei setzen sie auf die Lufthansa-Tochter aus Neu-Isenburg. Liefery möchte bis Sommer 2015 in 65 deutschen Städten präsent sein.
lebensmittelzeitung.net, locationinsider.de (Hintergrund)

Localgourmet vor dem Aus: Das junge Startup, das seit acht Monaten frisches Bio-Rindfleisch aus der Region vertreibt, stellt seinen Betrieb zumindest vorübergehend ein. Das gab Localgourmet auf der eigenen Website bekannt. Als Grund nannte das Startup erfolglose Finanzierungsgespräche.
onlinehaendler-news.de

Douglas wächst im E-Commerce: Rund ein Zehntel macht der Umsatz aus dem Online-Handel inzwischen vom Gesamtumsatz aus, so Firmenchef Henning Kreke. Bei der Verzahnung von Offline und Online setzt Douglas unter anderem auf Mobile Payment.
welt.de, presseportal.de (Hintergrund Mobile Payment)

Österreichische Post baut Abholstationen aus: Dafür verstärkt die Post die Zusammenarbeit mit dem Öl- und Gaskonzern OMV. In den kommenden zwei Jahren sollen die bisher elf Rund-um-die-Uhr-Abholstationen an den OMV-Tankstellen auf bis zu 40 ausgeweitet werden.
tt.com

dm Österreich optimiert E-Commerce und stationäre Geschäfte: In beiden Bereichen soll das Sortiment erweitert werden. Außerdem soll das Onlinegeschäft stärker mit dem Offline-Handel verzahnt werden. Bisher erwirtschaftet der Webshop so viel Umsatz wie eine durchschnittliche Filiale.
lebensmittelzeitung.net

– L-NUMBER –

60.000 Postboten sind in der Vorweihnachtszeit unterwegs, um die online bestellten Geschenke rechtzeitig zu liefern. Diese Zahl nannte Jürgen Gerdes, im Postvorstand für Pakete und Online-Handel zuständig, gegenüber Welt.de.
welt.de

– L-QUOTE –

„Stationärer Handel ist kein Modell, von dem wir annehmen, dass es in nächster Zeit vom Markt verschwindet.“

Henning Kreke, Vorsitzender der Douglas Holding, spricht im Interview über die Neuausrichtung der Buchhandelskette Thalia.
boersenblatt.net

– L-TRENDS –

Same-Day-Delivery ist noch ein Nischen-Service: Das hat die Trendstudie „Logistiklösungen im deutschen E-Commerce“ des Preisvergleich-Portals idealo herausgefunden. Demnach bieten nur fünf der 100 untersuchten Online-Shops die taggleiche Lieferung an.
idealo.de

Smartphone als Kunden-Lotse: Stationäre Läden können sich digitale Technologien zu Nutze machen. Von Beacons über QR-Codes bis hin zu Mobile-Payment-Lösungen bieten sich zahlreiche Lösungen an, das Offline-Geschäft mit digitalen Mitteln zu pushen. Einige Multi-Channel-Tools beschreibt Channelpartner.
channelpartner.de

Tiernahrungshersteller setzen online auf Produktpräsentation statt Verkauf: Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle ECC-Markenmonitor. Demnach setzen nur drei von zehn Top-Tiernahrungshändler auf den Online-Direktvertrieb. Verweise auf lokale Händler sind fast nirgends zu finden.
ecckoeln.de

Weihnachten lässt die Kassen klingeln: Rund 15 Mrd Euro wird der Handel nach Berechnungen des Marktforschungsunternehmens GfK mit Weihnachtsgeschenken umsetzen. Ein leichtes Vorjahresminus von einem Prozent. Davon profitiert zunehmend der Online-Handel. Im Netz will die Hälfte der Befragten mindestens ein Geschenk besorgen.
handelsblatt.com

– Anzeige –
LI Frühbucher 2015 Anzeige NovemberFrühbucher-Countdown 2015: Sichern Sie sich schon jetzt die besten Anzeigenplätze fürs kommende Jahr im Newsletter von Location Insider und sprechen Sie die Entscheider in Handel, Marketing und Medien gezielt an. Bis zum 30. November 2014 erhalten Sie auf alle Buchungen für 2015 einen Rabatt von 25 Prozent. Vom 1. bis 31. Dezember 2014 gibt’s noch 15 Prozent Rabatt. Weitere Infos in den Mediadaten oder direkt bei Florian Treiß: treiss@locationinsider.de

– L-DATES –

Events der nächsten 14 Tage: Workshop: “Alles geht! Geht alles? Beacons im Einsatz” am 3.12.2014 in Würzburg +++ Seminar: Multi Channel Tracking – Customer Journey Analyse am 11.12.2014 in Hamburg.
locationinsider.de – weitere Termine im Überblick

– L-FUN –

Cyber Monday vs. Black Friday: Es ist die Schnäppchen-Woche schlechthin. Aber was ist besser: Cyber Monday oder Black Friday? Mashable listet in Form lustiger Gifs sieben Gründe für die digitale Schnäppchenjagd und gegen den Offline-Einkauf auf. Viel amüsanter, als diese Kurzmeldung eigentlich ist.
mashable.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.