Frisches Kapital für Picnic, Chatbots frustrieren die Kunden, Migros stellt Socialshopping Amigos ein.

von Stephan Lamprecht am 28.November 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Picnic: Der niederländische Online-Supermarkt kann eine erfolgreiche Series-C-Finanzierung vermelden. 250 Mio. Euro frisches Kapital stecken die Investoren in das Unternehmen. Das Geld soll nicht nur in die weitere Expansion investiert werden. Geplant ist auch ein automatisiertes Fulfillment-Center für den Online-Lebensmittelhandel in den Niederlanden.
presseportal.de

Chatbots: Werden aktuell ja gern als Wunderwaffe in der Kundenkommunikation gesehen. Rund um die Uhr beantworten sie die Fragen der Konsumenten oder nehmen Bestellungen entgegen. Viele Markenunternehmen haben bereits Chatbots an den Start gebracht. Wie eine Studie zeigt, haben die Kunden die Kommunikation eher als frustrierend empfunden und bevorzugen dann doch die Interaktion mit Menschen.
horizont.net

Migros stellt die Socialshopping-Plattform Amigos zum 10. Dezember ein. Dort kauften Migros-Kunden für andere Migros-Kunden ein. Die Bestellungen und Einkäufe wurden per App vermittelt. Hintergrund für die Schließung dürfte die Problematik sein, dass die „Bringer“ rein rechtlich als Angestellte der Migros gelten sollten.
carpathia.ch

– Anzeige –

Unternehmen wie Zalando, Uber und eBay profitieren von erhöhter Anpassungsfähigkeit, Geschwindigkeit und E-Commerce-Erfolg durch die Microservices-Architektur. Welche Vorteile und Herausforderungen commercetools’ Microservices haben und welche Anforderungen Sie für den Einstieg benötigen, lesen Sie hier!

Payment: Mit dem Black Friday, dem Cyber Monday und der Vorweihnachtszeit startet die Hochsaison für den Handel. Jetzt müssen alle Prozesse reibungslos sitzen. Mit welchen Strategien die Händler in Sachen Payment erfolgreich sind, verrät Alexa von Bismarck vom Unternehmen Adyen in einem Gastbeitrag.
mobilbranche.de

Erfolgskriterien: In der Studie „Leben im Jahr 2030“ arbeitet das Unternehmen Dassault Systèmes Kriterien heraus, die über den Erfolg des Handels in der Zukunft entscheiden. Dazu gehören schnelle Lieferung, personalisierte Produkte und Einkaufserlebnisse.
3ds.com

– MITGEZÄHLT –

10 Mio. Händlern will der chinesische Zahlungsdienst Alipay in den kommenden fünf Jahren technologisch unter die Arme greifen, um die Konsumenten, die Europa bereisen, besser zu erreichen und als Kunden zu gewinnen.
businesswire.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Ohne Haltung wirst du dauerhaft keine Zukunft haben. Selbst wenn man Google, Apple, Facebook und Amazon anschaut – alle sprechen über und proklamieren Werte. Spätestens seit Greta Thunberg hat das Thema eine enorme Relevanz bekommen. In der Breite mag das noch nicht kaufentscheidend sein; die Bedeutung des Themas nimmt aber stetig zu.“

Otto-Chef Alexander Birken erklärt in einem sehr lesenswerten Hintergrundgespräch, warum der Konzern kein Green-Washing nötig hat und gibt Einblicke in den Wandel der Unternehmenskultur. Aber natürlich geht es auch um Digitalisierungsstrategien.
t3n.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.