GameStop will Geofencing und Beacons testen.

von Christian Bach am 15.Januar 2015 in News

GameStop App iOS

Von wegen Stop: GameStop will mithilfe modernster Technik durchstarten und Kunden wieder vermehrt in die eigenen Filialen locken. Die US-Einzelhandelskette für Computerspiele und Unterhaltungssoftware will ab dem 2. Quartal in 36 Filialen im US-Bundesstaat Texas Geofencing und Beacons testen. Die meisten dieser Geschäfte befinden sich in der Nähe der texanischen Hauptstadt Austin, erklärt Charlie Larkin, Senior Director bei GameStop. Mitglieder des eigenen Bonusprogramms können sich über die Bluetooth-Technologie standortbasierte Angebote per Push-Nachricht auf ihr Smartphone schicken lassen – vorausgesetzt sie haben Bluetooth aktiviert und die entsprechende App installiert. Immerhin 40 Mio Kunden sind bei dem Bonusprogramm namens „PowerUp“ angemeldet. Die Mitglieder können in der GameStop-App per Opt-in-Verfahren entscheiden, ob sie Nachrichten und Angebote erhalten wollen oder nicht. GameStop will seine Kunden übrigens nicht nur mit Angeboten bombardieren, sondern auch mit Bewertungen und Trailer für Spiele versorgen. Kunden können dann z.B. einen Trailer direkt vom Smartphone auf einen Fernseher in der Nähe „wischen“ und ihn auf dem großen Bildschirm anschauen.

GameStop hat auch Filialen in Deutschland 

GameStop LocatorGameStop ist hierzulande mit einer Tochtergesellschaft vertreten. Die GameStop Deutschland GmbH betreibt mehr als 240 Filialen in der D-A-CH-Region. Der Hauptsitz liegt im bayerischen Memmingen, der zugleich auch Europa-Zentrale ist. Weltweit hat das US-Unternehmen ca. 6.600 Filialen in 14 Ländern. Sollten sich die Tests in Texas positiv auswirken, ist davon auszugehen, dass Geofencing und Beacons auch in anderen Ländern eingesetzt werden – vielleicht auch bald in Deutschland.
internetretailer.com

– Anzeige –
Seminar iBeacon mit Alexander Oellingmobilbranche.de-Seminar “iBeacon – the new normal” am 12. März 2015 mit Alexander Oelling von Sensorberg in Berlin. Die neue Beacon-Technologie bietet eine kreative Content-Spielwiese, die den stationären Handel beleben kann und völlig neue Werbechancen bietet. Sie wollen wissen wie? Dann melden Sie sich jetzt zum Frühbucherpreis zum Seminar an!

Weitere spannende Meldungen von Location Insider, dem täglichen B2B-Newsletter zu Location-based Services und Local Commerce: Pey lässt Händler aus Hannover Kasse machen, PayPal kooperiert mit eBay-Konkurrent Yahoo Small Business, Valuephone hat diverse Endkunden-Apps angekündigt. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.