„Geschäftsmodelle umstricken oder gleich ganz neu denken“: Nicole Srock.Stanley im Interview.

von Kay Ulrike Treiß am 20.Dezember 2021 in Interviews, News

„Last but not least“ in unserer Reihe der Jahresrückblicke von Handelsexperten ist heute Nicole Srock.Stanley dran. Sie ist CEO der dan pearlman Group, einer Gruppe inhabergeführter, strategischer Kreativagenturen mit Sitz in Berlin. „Die Pandemie ist ein Transformationsbeschleuniger, ähnlich einem Flächenbrand“, sagt Srock.Stanley: „Wie nach jedem Brand wachsen auch im Handel neue Pflänzchen.“

Location Insider: Welche schönen oder erfolgreichen Momente hatte das Jahr 2021 aus Händlerperspektive und warum?

Nicole Srock.Stanley: In positiver Erinnerung geblieben sind mir vor allem die Momente des persönlichen Zusammentreffens und des Wiedersehens mit Kunden und Kundinnen und mit Partnern und Partnerinnen, wie etwa beim Trendforum Retail in Frankfurt oder zuletzt auf der MAPIC in Cannes. Darüber hinaus war ein Highlight für mich auch die Zusammenarbeit mit der Facebook-Initiative GründerInnenstadt, bei der ich Gründerinnen und Inhaberinnen im Schwerpunktthema stationärer Handel beraten durfte.

Location Insider: Gab es im Jahr 2021 auch Momente/Ereignisse, die Ihr Unternehmen belastet haben?

Nicole Srock.Stanley: Als Gruppe strategischer Kreativagenturen sind wir bei dan pearlman grundsätzlich vielseitig aufgestellt und können die Auswirkungen der Corona-Pandemie ganz gut kompensieren. Unsere Beratungskompetenz ist gerade jetzt gefragt. Aktuell arbeiten wir mit vielen Kunden und Kundinnen an Innovationsthemen und -formaten.

Location Insider: Mit welchen Erwartungen gehen Sie ins Weihnachtsgeschäft?

Nicole Srock.Stanley: Für den stationären Retail hoffe ich, dass sich das Weihnachtsgeschäft trotz aller aktuellen Beschränkungen lohnt und viele Menschen die vorweihnachtliche Atmosphäre in unsere Städte lockt. Hier können die Händlerinnen und Händler mit charmantem Service und einem sinnlichen Vorweihnachtserlebnis trotz Corona-Auflagen punkten.

Location Insider: Haben Sie vielleicht sogar überlegt, sich beruflich in eine andere Richtung zu orientieren?

Nicole Srock.Stanley: Nein, denn gerade jetzt müssen Antworten auf die komplexen Herausforderungen unserer sich disruptiv verändernden Welt gefunden werden. Die letzten Monate haben gezeigt, dass vor allem kreative Lösungen dazu beitragen, Geschäftsmodelle umzustricken oder gleich ganz neu zu denken.

Location Insider: Verraten Sie uns Ihr Vorbild im Handel, die/der Corona mit neuen Ideen und Kreativität erfolgreich getrotzt hat?

Nicole Srock.Stanley: Mein Respekt gilt allen Händlern und Händlerinnen, die die vergangenen Monate mit Mut und starkem Willen durchgestanden haben. Denen wünsche ich weiterhin viel Kraft und Erfolg!

Location Insider: Welchen Rat oder welche Lehre bzw. Erkenntnis nehmen Sie mit ins neue Jahr?

Nicole Srock.Stanley: Eins ist sicher: Die Herausforderungen der kommenden Zeit liegen nicht in der Bewältigung der Pandemie allein. Vielmehr müssen Lösungen für den Klimawandel und die damit einhergehenden, tiefgreifenden Veränderungen in unserer Gesellschaft gefunden werden.

Uns allen muss klar sein: Wir können die Zukunft nicht vermeiden, unsere Chance ist es, sie so gut wie möglich zu gestalten. Dabei sind wir alle Gestalter und Gestalterinnen für ein besseres Morgen. Diese Verantwortung müssen wir ernst nehmen.

Location Insider: Wie sieht der Handel im Jahr 2022 aus?

Nicole Srock.Stanley: Die Pandemie ist ein Transformationsbeschleuniger. Ähnlich einem Flächenbrand wirkt sie gleichermaßen zerstörend wie reinigend. Wie nach jedem Brand wachsen auch im Handel neue Pflänzchen. Die Chance für den Retail liegt in der Neuausrichtung auf Nachhaltigkeit und Innovation. Unsere Städte und damit auch der stationäre Handel werden künftig stark vom Klimawandel betroffen sein. Der Handel muss die Themen Innovation und Nachhaltigkeit unmittelbar adressieren und mit jedem einzelnen Projekt, einen positiven Wertbeitrag für unsere Gesellschaft leisten.

Location Insider: Vielen Dank für die spannenden Antworten!

Lesen Sie hier auch weitere Jahresrückblicke u.a. von dm-Chef Christoph Werner.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.