GetDeal, MisterLady, Rent-a-Guide.

von Christian Bach am 07.März 2014 in Kurzmeldungen

– L-INFOGRAFIK –

Wie werden Mobile-User im Jahr 2014 zu Käufern in stationären Geschäften? Laut Infografik des US-Unternehmens Essentra Specialty Tapes sollten Händler auf Displays in ihren Geschäften setzen und sich insgesamt Mobile-tauglich machen. Denn 63 Prozent der Smartphone-Besitzer nutzen ihr Gerät, um Preise im Geschäft zu vergleichen.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

GetDeal testet Geofencing: Die Deal-Plattform führt gerade Testläufe mit Geofencing in drei Ländern durch. Über die GetDeal-App können Händler Passanten Nachrichten – etwa mit Gutscheinen oder Rabattaktionen – auf’s Smartphone schicken. Das Berliner Startup hat eigenen Angaben zufolge im vergangenen Jahr 500.000 Gutscheine über 85.000 Partner vergeben und damit 6 Mio Kunden erreicht.
pressebox.de

Mister*Lady macht auf E-Commerce: Die Mode-Filialkette startet einen eigenen Online-Shop. Kunden können sich künftig u.a. die Versandkosten von 4,95 Euro sparen indem Sie Produkte per Click&Collect online bestellen und in einer der 280 Filialen abholen. „Durch den digitalen Vertriebskanal wollen wir unsere Reichweite weiter ausbauen und neue Kundengruppen hinzugewinnen“, sagt Geschäftsführer Jürgen Hanslbauer.
derhandel.de

Rent-a-Guide übernimmt LocalGuiding: Das Bochumer Touren-Startup räumt seinen Konkurrenten aus dem Weg und steigert dadurch sein Portfolio um weitere 7.000 Angebote. An LocalGuiding waren laut Rent-a-Guide-Geschäftsführer Florian Ziegler mehrere Unternehmen interessiert. Über die Höhe der Kaufsumme wurden keine Angaben gemacht.
gruenderszene.de

Groupon führt Online-Buchungskalender ein und erwirtschaftet 2013 mit Reisen 700 Mio Dollar: Kunden des Couponing-Anbieters können im DACH-Raum Hotels direkt auf der Webseite buchen, was den Ausbau zum vollwertigen Reiseportal bedeutet. Außerdem erweitert Groupon sein Angebot um 20.000 Hotels.
presseschleuder.comtip-online.at

Frankfurt will Werbeflächen trotz des laufenden Rechtsstreits mit der Unternehmensgruppe Ströer neu ausschreiben: Die Stadt Frankfurt (Main) will den „Hauptwerbevertrag“ europaweit neu ausschreiben und sucht ab 1. Januar 2015 nach einem neuen Partner für die 1.100 Litfaßsäulen und 240 Großflächentafeln. Der aktuelle Pächter Ströer wehrt sich dagegen. Ihm droht der Verlust eines Millionengeschäfts.
fr-online.de

Yapital will Mobile Payment sicherer machen: Der Bezahldienstleister kooperiert mit dem auf Betrugsabwehr spezialisierten Anbieter ReD, um seine Zahlungen sicherer zu machen. ReD setzt eine Technik ein, mit Hilfe derer alle Geld-Transaktionen in Echtzeit überprüft werden können. Manish Patel, Gebietsleiter für die EMEA-Region und Lateinamerika bei ReD, will die „die Regeln der Zahlungsprozesse überwachen und verfeinern und ihre Abschirmung fortwährend an das Verhalten der Betrüger anpassen.“
presseportal.de

Yahoo Maps integriert Indoor-Navigation von Here Maps: Der Kartendienst von Nokia enthält mehr als 75.000 Gebäude, wie Stadien, Shopping-Zentren oder Flughäfen, welche nun auch für Yahoo-Nutzer einsehbar sind. Yahoo will damit im Online-Kampf der Karten an Boden gewinnen.
ubergizmo.comtechhive.de

– L-NUMBER –

Mit 5.000 Euro kann man ein mittelgroßes Kaufhaus mit Beacons ausstatten, so die Kalkulation der Managementberatung Mücke, Sturm & Company. Der Kundenkontaktpreis liege durch die Bluetooth-Low-Energy-Technik bei diesem Beispiel bei rund 0,12 Euro. Aufgrund dieses relativ geringen Investments, „wird sich die Beacon-Technologie in nächster Zeit rasch weiter im deutschen Handel verbreiten“, sagt Achim Himmelreich, Partner bei Mücke, Sturm & Company.
muecke-sturm.de

– L-QUOTE –

„Location!“

Sevenval-CEO Jan Webering ist sicher, dass mobile Technologien mit Standortbezug einer der wichtigsten Mobile Trends 2014 wird. Webering diskutierte gestern auf dem 9. Mobilisten-Talk in Berlin über die Zukunft des Mobile Business.
@ Mobilisten-Talk

– L-TRENDS –

iBeacons setzen sich durch, die Frage ist nur wann, wo und auf welche Weise: Dirk Liebich, Gründer des Beratungsunternehmens Digital Tempus, ist sich sicher, dass die Bluetooth-Low-Energy (BLE)-Technik auch in Deutschland einschlagen wird. „Es besteht jedoch kein Zweifel, dass die Zukunft des Einkaufens der Litfaßsäule in der Hosentasche gehört“, so Liebich. Die einzig offenen Fragen: Wo, wann und wie genau BLE eingesetzt wird.
upload-magazin.de

POS-Profigeräte statt Mobile POS: Smartphones und Tablets können typische Point-of-Sales-Geräte nicht ersetzen, schreibt Retail Technology-Autor Bernd Liening. Die Handhelds, die mehr Funktionen mitbringen und günstiger in der Anschaffung sind, seien beispielsweise für das Warehouse-Management nicht effizient genug. Stattdessen scheinen sich die Profi-Geräte den mobilen Geräten in ihren Eigenschaften anzupassen.
retailtechnology.de

Location-based Services (LBS) retten den Einzelhandel: LBS können den stationären Handel stärken, um nicht vom E-Commerce überrollt zu werden, so Stephan Theiß, Geschäftsführer von Gelbe Seiten Marketing. Händler können ihre Kunden gezielt über einen weiteren Kanal ansprechen. “ Es geht darum, über Technologie und digitale Informationen das reale Leben der Menschen zu erleichtern“, fordert Theiß.
etailment.de

Amazon Prime ohne Expressversand und Streaming in Österreich: Die österreichischen Kunden zahlen zwar mit 49 Euro den gleichen Preis wie in Deutschland, aber Videostreaming und Expressversand sind nicht enthalten. Besonders ärgerlich: Diese Beschränkungen werden nur im Kleingedruckten aufgeführt, was verständlicherweise viele Abonnenten aufregt.
derstandard.at

PayPal bleibt eBay-Tochter: eBay-Chef John Donahoe will den Bezahldienst nicht abspalten und hat sich die Unterstützung von 80 Prozent der aktivsten Aktionäre gesichert. Donahoe reagiert damit auf die Kritik von Aktionär Carl Icahn, der 2 Prozent der eBay-Aktien besitzt und wiederholt die Abspaltung von PayPal gefordert hatte.
reuters.cominternetworld.de

McDonald’s steigert die Einlösungsquote von Coupons in der Schweiz um 65 Prozent durch mobile Geräte: Die Kunden der US-Fastfoodkette setzten fast zwei Drittel der Coupons in einer siebenwöchigen Kampagne um. Insgesamt wurden 27.000 Deals über die Samy-App in 150 Schweizer Filialen eingelöst.
mobilecommercedaily.com

Handels-Innovationen gehören zum Standard in Großbritannien: Die Briten sind den Deutschen beim E-Commerce, Click&Collect, Augmented-Reality-Schaufenstern und dem Drive-Thru um einiges voraus, so Retail Week-Redakteurin Rebecca Thomson. Beispielsweise müssen um ihre Kreditkartennummern besorgte Kunden der britischen Supermarktkette Asda nicht auf Online-Bestellungen verzichten, sondern können ihre im Internet bestellten Waren im Geschäft abholen und dort bar bezahlen.
retailtechnology.de

– L-QUOTE –

„Der Handel befindet sich in einem fundamentalen Wandel. Denn Konsumenten beziehen Informationen, bestellen und bezahlen an jedem Ort der Welt mit Ihrem Smartphone oder Tablet.“

Alex Vieux, Herausgeber und Chefredakteur der Red Herring Inc, ist sich sicher, dass „jede räumliche Barriere für das Einkaufen“ gefallen ist.
shopgate.com

– L-VIDEO –

iBeacon-Store-Test: 9to5Mac-Redakteur Jordan Kahn hat das mit Bluetooth-Low-Energy ausgestattete Geschäft von Thirdshelf getestet. Das Technik-Startup hat die „Filiale“ extra für die kanadische Dx3-Messe aufgebaut.
youtube.com

– L-FUN –

Wenn Smartphonehüllen schon die Lungenfunktion messen, ist Science Fiction längst Realität und der Nutzer bis aufs letzte Hemd ausgezogen. Zumindest, was seine Daten angeht. Eine mit Sensoren gespickte iPhone-Hülle soll Puls, Blutdruck, Temperatur und sogar den Sauerstoffgehalt messen können. Beinbrüche muss aber wohl auch in Zukunft noch ein Arzt diagnostizieren – wie oldschool.
maclife.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.