Gettings, Google, Amazon.

von Christian Bach am 17.September 2014 in Kurzmeldungen

– L-BEACON –

Gettings testet bereits seit Juni dieses Jahres die eigene Beacon-Lösung in Düsseldorf. Zukünftig will Geschäftsführer Boris Lücke auch Instore-Navigation oder eine Verknüpfung zu einem Bonusprogramm in das Projekt integrieren, wie er Location Insider verriet.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Google platziert 175 digitale Displays in London: Der Webriese will damit die Vorteile der Google-Search-App für iOS und der Sprachsteuerung demonstrieren. Die Displays sollen als hyperlokale Mini-Guides Informationen über den Stadtteil Londons anzeigen.
wired.co.uk

Amazon startet „Login und Bezahlen mit Amazon“ in Deutschland: Kunden können über die neue Funktion bei externen Online-Händlern ohne Neu-Anmeldung shoppen und bezahlen. Anbieter des Features können ihren Umsatz enorm steigern, wie ein Test beim Sport-Retailer Engelhorn gezeigt hat.
payments.amazon.deinternetworld.de

Blue Monkey unterstützt stationäre Händler: Das Unternehmen aus Kaiserslautern hat dafür u.a. einen Sticker mit der Aufschrift „I didn’t buy online“ entwickelt, den Verkäufer lokalen Kunden auf die Tüte kleben können. Das Denim-Label selbst beliefert keine reinen Online-Händlern, so Blue-Monkey-Chef Rainer Müller.
textilwirtschaft.de

FluxFM beteiligt sich bei Ask Helmut: Der Radiosender steigt bei dem Berliner Startup ein und bindet die Events in das eigene Programm, die Webseite und die sozialen Netzwerken ein. Die Event-App von Ask Helmut zeigt Berliner Veranstaltungen u.a. je nach Standort, Genre und teilnehmenden Freunden an. Das Startup will 2015 in sechs weitere Städte expandieren.
per E-Mail

Pitney Bowes stellt neues LBS-Portal vor: Das US-Unternehmen will mit der „Spectrum-Spatial-Plattform“ Verknüpfungen zwischen unternehmerischen und Geo-Daten herstellen. Die Anwendung basiert auf der MapInfo-Technologie und kann Standortdaten zentral verwalten. Pitney Bowes bietet Location-Intelligence-Lösungen wie etwa Geokodierung und mobile Karten an.
freie-pressemitteilungen.de

PoachIt erhält 1,8 Mio Dollar: Das 2011 gegründete US-Startup bietet ein smartes Shopping-Tool an, welches beim Finden von Coupon-Codes und Tracken von Preisen hilft. Die Kapitalspritze soll helfen künftig auch Angebote stationärer Händler aufzunehmen, sodass User Push-Nachrichten bekommen, wenn ein Produkt in der Nähe günstig verfügbar ist.
techcrunch.com

– Anzeige –
Location-based-AdvertisingLocation-based Advertising im Einsatz: Erfahren Sie im mobilbranche.de-Seminar am 6. November 2014 in Berlin mit Daniel Rieber, wie standortbezogene Reklame zum Bindeglied zwischen der Online-Recherche und dem Offline-Verhalten von Smartphone-Usern wird. Jetzt 100 Euro sparen und zum Frühbucherpreis anmelden:
mobilbranche.de/seminare

– L-NUMBER –

50 Prozent der 25 ausgabefreudigsten Google-AdWords-Unternehmen sind Offline-Firmen, so Greg Sterling. Der Vice President der Local Search Association nimmt dabei Bezug auf Daten von AdAge. Demnach investierten die Unternehmen in den USA vergangenes Jahr 1,34 Mrd Dollar in die bezahlte Online-Suche.
screenwerk.comadage.com

– L-QUOTE –

„Rund die Hälfte aller österreichischen Onlineverkäufe gehen ins Ausland. Ob da ein ausschließlich lokales Konzept von den KMU angenommen wird, wird sich in der Zukunft erst zeigen.“

Dieter Kindl, Geschäftsführer von Rakuten Austria, ist überzeugt, dass Unternehmen heute auch global denken müssen.
etailment.at

– L-TRENDS –

Online-Offline-Verknüpfung: iBusiness-Autor Dominik Grollmann zeigt, wie Händler ihre Offline-Kunden im Internet wiederfinden. Beispielhaft führt er dazu den Kauf des Targeting-Spezialisten Nugg.ad durch die Deutsche Post an. Durch die Verbindung von Kundendaten mit mikrogeografischen Infos und Koordinaten können Adressdatensätzen u.a. besser vermarktet werden.
ibusiness.de

Crosschannel hat Potenzial: Diese Aussage gilt auch für den B2B-Handel, zeigt die aktuelle Studie „Cross-Channel im B2B-Handel – Kanalübergreifendes Verhalten von Geschäftskunden bei der Beschaffung indirekter Güter“ des ECC Köln und der SAP-Tochter hybris software. Laut der Studie fordern auch Geschäftskunden mehr Crosschannel-Services.
hybris.com

Handels-Szenarien: Das IFH Köln hat im August das „Handelsszenario 2020“ veröffentlicht. Geschäftsführer Boris Hedde hält das Szenario E-Motion für sehr wahrscheinlich. Dieses beinhaltet einen stärkeren Anteil für den Onlinehandel bei gleichzeitiger Multi-Channel-Orientierung.
ifhkoeln.de

Multichannel ist wichtigster Wachstumstreiber: Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Situation der Direktvertriebsbranche 2013“ vom Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e.V. (BDD). 45 Prozent der Direktvertriebsunternehmen haben demnach einen Online-Shop als ergänzenden Vertriebskanal eingeführt.
direktvertrieb.de

Sofortlieferungen: Das ist das ausgesprochene Ziel vieler On-Demand-Startups. Aber zu welchem Preis, fragt sich Marc Kuo, Gründer des kanadischen Routenplaners Routific. Denn die meisten dieser Startups kämpfen mit Verlusten. Der Markt ist einfach nicht so groß wie die Zahl der Anbieter vermuten lässt, so Kuo.
recode.net

– L-LESETIPP –

Location-based Services: Mit diesem Thema befasst sich die aktuelle „Mobile Business“. Darin geht es u.a. um den Beacon-Boom. „Technologie allein wird den stationären Handel nicht retten“, sagt zum Beispiel Klaus Bröhl, CEO des E-Business-Experten 1eEurope.
„Mobile Business“ 9/2014, S. 24-33

– L-FUN –

High an die Börse: Es könnte einer der größten IPOs werden, aber ein Problem bekommt der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba einfach nicht in den Griff, nämlich Drogen-Verkäufe auf dem eigenen Marktplatz. Da sieht man mal wieder: Geld regiert die Welt, egal ob legal oder illegal verdient.
globalpost.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.