Globetrotters VR-Roadshow, L’Oréal nutzt Technik zur personalisierten Kommunikation, Miet-Commerce bei Beliani.

von Stephan Lamprecht am 23.September 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Globetrotter: Anlässlich seines 40-jährigen Bestehens nimmt der Outdoor-Händler ordentlich Geld in die Hand. Der größte Teil der 2 Millionen Euro fließt in eine Virtual-Reality-Roadshow, die die Kunden begeistern soll. Ausgestattet mit einem von Globetrotter bestückten Rucksack gehen diese auf eine virtuelle Tour.
horizont.net

L’Oréal: Die verschiedenen Technikinitiativen des Kosmetikherstellers haben uns bereits mehrfach beschäftigt. Die dabei gewonnenen Daten werden auch für eine stärker personalisierte Kommunikation mit den Kunden eingesetzt.
internetworld.de

Miet-Commerce: Mit nur einem Mietvertrag sind die Erfolge für Ikea in der Schweiz ziemlich überschaubar. Das sieht bei Beliani anders aus. Dort haben die Kunden die Wahl zwischen 5.000 Artikeln zur Miete. Sofas, Betten und Whirlpools werden am häufigsten nachgefragt. Und das Unternehmen zeigt sich mit den Ergebnissen bisher zufrieden.
handelszeitung.ch

Kassenlos: Der südkoreanische Einzelhändler Shinsegae I&C wandelt auf den Spuren von Amazon Go und wird in einer Woche einen kassenlosen Laden eröffnen. Die Kunden identifizieren sich in der App per QR-Code. Über 30 Kameras werden die Warenentnahmen aus den Regalen verfolgen.
insideretail.asia

Amazon: Die Initiative „Free and Fair Markets“ hat in der Vergangenheit Amazon öffentlich stark angegriffen. Steuervermeidung, schlechte Arbeitsbedingungen – jede Flanke hat die gemeinnützige Organisation genutzt. Allein die Gemeinnützigkeit ist wohl nicht so ganz gegeben. Hinter der Initiative sollen u.a. Walmart und Oracle als Geldgeber stecken.
wsj.com, thedrum.com

– MITGEZÄHLT –

100.000 E-Vans hat Amazon beim Unternehmen Rivian bestellt. Das ist ein Auftragsvolumen von 4 Mrd. Dollar. Am dem jungen Unternehmen ist Amazon übrigens selbst beteiligt.
excitingcommerce.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Ich finde, dass das Wort „Erlebnis“ eigentlich schon seit vielen Jahren regelrecht gequält wird. Es ist aber immer noch gut! Meines Erachtens ist das für den Handel immer noch ein Zauberwort. Aber es wird unheimlich viel darüber geredet und am Ende wird man oft doch nur enttäuscht.“

Robert Dahl, Erbeerbauer und Geschäftsführer von Karls Erbeerhof, in einem Hintergrundgespräch mit Alexander Graf. Wir haben Geschäftsidee und Konzept vor über einem Jahr ausführlich vorgestellt.
kassenzone.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Event


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.