Google, Amazon, Kompetenzzentrum Zukunft des Handels.

von Christian Bach am 07.November 2014 in Kurzmeldungen

– L-INFOGRAFIK –

Google My Business für Anfänger. Alles aus einer Hand, das war das Ziel von Google bei der Einführung des Tools „Google My Business“. Was die Plattform des Webriesen bietet, fasst das US-Marketing-Unternehmen „Applied Marketing Group“ in der Infografik „Google My Business: Overview For Small Businesses“ zusammen.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Amazon veröffentlicht einen als Lautsprecherbox getarnten persönlichen Assistenten: „Echo“ hört auf Sprachbefehle, kann sprechen und auf Wunsch eine Amazon-Einkaufsliste zusammenstellen. Das Sire-ähnliche Gerät liefert auch Informationen zu Musik, Nachrichten und Wetter, soll dem E-Commerce-Riesen aber vor allem Umsatz einbringen. Für Datenschützer ist Echo allerdings ein Albtraum.
theverge.com, techcrunch.com, spiegel.de

Kompetenzzentrum Zukunft des Handels im Rhein-Neckar-Kreis geplant: Das Kompetenzzentrum in Ebersbach soll den lokalen Handel stärken und neue Arbeitsplätze schaffen, muss aber noch vom Kreisrat abgenickt werden. Die Initiative könnte ab 2016 starten und und sieht die Schaffung kleiner smarter Geschäfte mit Filialen und Online-Shops vor.
rnz.de

Mädchenflohmarkt eröffnet Laden: Der Stuttgarter Second-Hand-Marktplatz hat in seiner Heimatstadt einen Pop-up-Store eröffnet. Laut Mädchenflohmarkt-Gründerin Maria Spilka will das Startup so auch Offline-Kunden gewinnen. Wenn der Testpilot in Stuttgart erfolgreich ist, sollen weitere Filialen in anderen Städten folgen.
gruenderszene.de

Yapital startet Scan2Order: Über die Einkaufsfunktion können Kunden abgebildete Produkte per QR-Code-Scan direkt am Schaufenster, einer Reklametafel, Zeitungsanzeige oder aus dem Katalog heraus kaufen. Die Otto-Bezahltochter hat Scan2Order u.a. bereits bei dem luxemburgischen Buchhandelsunternehmen Ernster integriert.
presseportal.de

Placemeter expandiert 2015 nach Europa: Ob das New Yorker Startup seinen Überwachungsdienst auch nach Deutschland bringt, verrät Product Manager David Fine nicht. Placemeter bezahlt Nutzer, wenn sie ihr Smartphone am Fenster platzieren, um ganze Straßenzüge zu überwachen. Händler können die Daten z.B. nutzen, um Öffnungszeiten anzupassen.
heute.de

Mood Media startet Presence: Die US-Firma versorgt Handelsunternehmen u.a. mit Hintergrundmusik, hat nun aber eine standortbasierte Plattform an den US-Markt gebracht. Presence soll Händlern bei der mobilen Interaktion mit Kunden helfen, indem sie Smartphones in der Nähe erkennt und z.B. das Versenden von Coupons ermöglicht.
mediapost.com

– Anzeige –
Frühbucher-Countdown 2015: Sichern Sie sich schon jetzt die besten Anzeigenplätze fürs kommende Jahr im Newsletter von Location Insider und sprechen Sie die Entscheider in Handel, Marketing und Medien gezielt an. Bis zum 30. November 2014 erhalten Sie auf alle Buchungen für 2015 einen Rabatt von 25 Prozent. Vom 1. bis 31. Dezember 2014 gibt’s noch 15 Prozent Rabatt. Weitere Infos in den Mediadaten oder direkt bei Florian Treiß: treiss@locationinsider.de

– L-NUMBER –

1 Mrd Kreditkarten-Zahlungen hat Square eigenen Angaben zufolge seit dem Start 2009 weltweit verarbeitet. Klingt viel, ist es aber nicht. PayPal fertigt laut eigenen Angaben täglich allein 10 Mio Transaktionen ab, also mehr als drei Mal so viele.
gigaom.com

– L-QUOTE –

„Keiner kennt sich vor Ort besser aus als ein Einheimischer.“

Laut Mike Ragsdale, Gründer des Florida-Guides 30A, sollten lokale Dienste Einheimische immer mit einbeziehen. Daher hat er TownWizard.com gegründet, um Anderen die Gründung von hyperlokalen Guides zu erleichtern.
streetfightmag.com

– L-TRENDS –

Indoor-Location-Markt soll weltweit bis 2019 jährlich um 36,5 Prozent wachsen, so die Studie „Indoor Location Market by Solution“ des US-Marktforschungsunternehmens MarketsandMarkets. Das Marktvolumen soll von 935 Mio Dollar (2014) auf 4,424 Mrd Dollar (2019) steigen.
marketsandmarkets.com

Face-to-Face-Interaktion gehört zu den Trends, die den Handel revolutionieren werden, glaubt Babs Ryan, Chef des Software-Unternehmens ThoughtWorks. Darunter fallen u.a. auch Skype und Co. Zudem sollen 3D- und virtuelles Shopping die Zukunft des Handels bestimmen.
techcrunch.com

Datenquelle Wlan: Sean Gallagher, Redakteur beim Fachblog Ars Technica, hat es in einem kurzen Test geschafft Daten einer öffentlich zugänglichen Wlan-Station zu nutzen. So konnte er herausfinden, wo bestimmte Nutzer wohnen, wo sie arbeiten und eingekauft haben.
arstechnica.com

Lokale Marktplätze benötigen einen cleveren Ansatz, schreibt Street-Fight-Chefredakteur Steven Jacobs. Es reicht nicht Uber und Airbnb zu kopieren. Ein neuer lokaler Marktplatz muss einen Nutzen erfüllen und Geld eintreiben können, so Jacobs.
streetfightmag.com

Google Wallet profitiert vom Hype Apple Pay. Die Nutzung des seit 2011 existierenden und bislang nicht so recht vom Fleck kommenden NFC-Bezahldienstes soll seit dem Start von Apple Pay um 50 Prozent gestiegen sein, berichtet Ars Technica in Bezug auf Insider-Informationen.
heise.de, arstechnica.com

– L-QUOTE –

„Mit der Ubiquität des Internets erwartet der Konsument, dass er über jedes Endgerät zu jeder Zeit alles kaufen kann. Die Technologie dafür ist in Form von Location-based Services, Beacons & Co. etc. auch vorhanden. Im entstehenden Connected Commerce der Zukunft wird es darauf ankommen, die einzelnen Kanäle intelligent miteinander zu verknüpfen.“

Laut Matthias Ehrlich, Präsident des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW), liegt die Chance für den Einzelhandel in Crosschannel-Strategien.
haufe.de

– L-DATES –

Events der nächsten 14 TageCross-Channel-Einkaufserlebnis Erfolgsfaktor für den Handel der Zukunft am 7.11.2014 (Webinar), Dem Kunden von morgen auf der Spur. Online- & Mobile-Strategien für Handel und Gastgewerbe am 7.11.2014 in Koblenz, Port Of Thoughts: Speicherstadtgespräche zum Thema kanalgetriebene Revolution im Handel am 12.11.2014 in Hamburg, WhereCamp Berlin vom 13.11. bis 15.11.2014 in Berlin, Indoor Location Hackathon am 15.11.2014 in Berlin, Retail Future World 2014 am 18.11.2014 in Nürnberg, Deutscher Handelskongress 2014 vom 19.11. bis 20.11.2014 in Berlin, 4sqcampV2 vom 22.11. bis 23.11.2014 in Dortmund.

locationinsider.de – weitere Termine im Überblick

– L-FUN –

Leistungssport Couponing: Für einige US-Amerikaner ist das Sammeln und Einlösen von Rabattmarken mehr als nur ein Hobby, gaubt man der US-Fernsehserie „Extreme Couponing“. Dort schafft es eine Kundin einen Einkauf von 144 Dollar auf einen Penny zu reduzieren – nur mit Coupons. Eine andere hortet einen Windel-Berg in ihrem Keller, hat aber gar keine Kinder.
20min.ch

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.