Google Maps lässt britische User öffentliche Verkehrsmittel vergleichen.

von Christian Bach am 15.Mai 2014 in News

Google Maps UKViele Wege führn nach London, Edinburgh und Cardiff: Google Maps integriert ab sofort alle öffentlichen Verkehrssysteme in Großbritannien. Der US-Webriese will damit gegen andere Navigations- und Karten-Apps auftrumpfen. Der neue Service beinhaltet Busse, Züge, Straßenbahnen sowie Fähren. Der Dienst ist für iOS- und Android-Geräte sowie für Desktop-PCs verfügbar. Laut Google können User nun annährend 17.000 Routen und 34.000 Haltestellen in Großbritannien – also in England, Schottland und Wales – abrufen. Dafür greift Google auf die Datenbank des britischen Verkehrsunternehmens National Express und die von 1.500 weiteren Verkehrsbetrieben zurück. Die Informationen umfassen unter anderem die Dauer und die Anzahl der Umstiege. Wann die neue Funktion für sämtliche Verkehrsmittel auch nach Deutschland kommt, bleibt unklar. Bisher zeigt Google bei Anfragen für das öffentliche Verkehrssystem hierzulande meist nur Züge an. Google will sich offenbar einen neuen Markt erschließen. Dabei könnte die Anzeige von Verkehrsverbindungen nur der erste Schritt sein. Auch Buchungen sind in diesem Zusammenhang sicher ein realistisches Szenario. Damit würde Google in den Gefilden von Apps wie Moovel oder Allryder wildern.
techcrunch.comdailymail.co.uktheguardian.comgizmodo.co.uk

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: Beaconinside-Gründer und -Geschäftsführer Cornelius Rabsch im Location-Insider-Interview, time:matters liefert Grillfleisch als Showcase für Same-Day-Delivery, Wheretoget erhält Kapitalspritze in Höhe von 1,4 Mio Euro. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.