Google My Business: Google will lokale Geschäfte sichtbarer machen.

von Christian Bach am 12.Juni 2014 in News

Google My BusinessZentrales Werkzeug: Über Google My Business sollen Unternehmen ihre lokalen Geschäfte auf allen Google-Diensten sichtbar machen können. Das neue, kostenlose Tool ermöglicht es Unternehmen zentral Unternehmensinfos zu verwalten. Die Infos werden automatisch plattformübergreifend in der Google-Suche, bei Maps und Google+ aktualisiert und angezeigt. Dafür sorgt eine automatische Nachfrage-Funktion. Kunden sollen mithilfe des neuen Tools die Informationen zu den Öffnungszeiten, Telefonnummern, Bewertungen und Fotos schneller finden. „Mit Google My Business sind Sie immer greifbar. Kunden finden Sie über die Google-Suche, in Google Maps oder auf Google+“, so das Versprechen des US-Konzerns. Dabei ist My Business nur ein besseres Update von Google+ Dashboard, das 2013 gelauncht wurde. Händler können mithilfe des neuen Tools auch auf Statistiken und AdWords Express zugreifen. Für mobile Händler hat Google bereits eine Android-App im Store. Die Anwendung für iOS-Geräte soll „in Kürze“ folgen. Letztlich geht es dem Webriesen natürlich nicht um Hilfe für lokale Geschäfte und Kunden, sondern um mehr Klicks und damit höhere Werbeeinnahmen. Denn Unternehmen sollen über Google My Business vor allem eines machen können: einfacher Werbung schalten.
google.detechcrunch.comnytimes.comthenextweb.com

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: Dropspot-CEO Valentin Schöndienst sucht noch nach dem besten Weg der Monetarisierung, Alibaba launcht 11 Main, Local Exclusive Officers (LEO) versorgt Kunden mit standortbasierten Angeboten. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.