Große Pläne bei myEnso, neuer Service bei Aldi in den USA, Traditionshändler als Mutmacher.

von Andre Schreiber am 14.August 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

myEnso: Im 1. Quartal 2019 sollen Kunden bundesweit beim Online-Supermarkt bestellen können. Ziel ist, nicht weniger als 100.000 Artikel anzubieten. Die ersten 2.000 als „Pioniere“ bezeichneten Kunden können hier bereits einkaufen, sie kommen aber in erster Linie aus Bremen und dem Umland. 16.000 sollen es bis Ende des Jahres werden.
weser-kurier.de

Aldi plant in den USA die Belieferung der Kunden aus allen seinen Filialen. Auch die Zustellung in den Kofferraum ist geplant. Allerdings wurde kein Zeitfenster für die Umsetzung der neuen Serviceangebote genannt. Aktuell arbeitet der Discounter an ausgewählten Standorten mit Instacart als Lieferpartner zusammen. Die Kooperation laufe gut, weshalb über eine Expansion nachgedacht werde.
fooddive.com

Beispielhaft: Das Geschäft „Hermann Schreib- + Spielwaren“ in Oberwesel gibt es seit 1899. Franziskus Weinert führt den Laden in 4. Generation. Und anders als so viele stationäre Händler begreift er das Internet als Chance. Um selbstbewusst mit den Großen zu konkurrieren, lässt sich der Unternehmer eine Menge einfallen und nutzt das Internet nicht nur zum Verkauf, sondern auch zur intensiven Eigenwerbung. Ein lesenswertes Porträt.
mittelrheingold.de

– Anzeige –

GLORY INNOVATION FORUM 2018
Allen Prognosen zum Trotz scheitert die disruptive Kraft der Digitalisierung am analogen Bargeld. Doch was ändert sich und was bedeutet dies für bargeldintensive Branchen wie Banken und Handel? Auf der „100 Jahre GLORY“-Edition der Fachkonferenz des Bargeldspezialisten GLORY tauschen sich Vertreter des Bargeldkreislaufs über aktuelle und zukünftige Trends der Branche aus.
Details und Anmeldung hier!

Fitbit Pay: In Deutschland ist damit ein weiterer kontaktloser Bezahldienst gestartet. Als erstes Geldinstitut bietet die BW-Bank ihren Kunden an, drahtlos damit zu zahlen. Dafür müssen die Kunden nur ihre Sport-Smartwatch an ein Bezahlterminal halten. Anders als bei Google Pay müssen Nutzer bei Fitbit Pay ihre PIN alle 24 Stunden eingeben. Das gilt auch, wenn die Uhr vom Handgelenk genommen wird.
golem.de

Amazon: Das Unternehmen wird ja nicht müde, Rekordzahlen und positive Meldungen zu veröffentlichen. Ob bei der Bezahlung, der Zufriedenheit seiner Mitarbeiter oder dem Wachstum seines Marktplatzes. Aber halten die Meldungen auch einer neutralen Prüfung stand? Der Artikel beleuchtet 10 Mythen rund um den US-Konzern.
retaildive.com

– Anzeige –

15 neue & clevere Ideen, Kunden anzusprechen. Ganz gleich, wo ein Kunde sich auf dem Weg zum Kauf befindet – der Kampf um seine Aufmerksamkeit ist heute voll entbrannt. Marken und Händler müssen experimentierfreudig bleiben & neue Strategien ersinnen. Unsere Tipp-Sammlung zeigt kurz & knapp, welche neuen Möglichkeiten derzeit interessant sind.
Jetzt kostenlos herunterladen!

– MITGEZÄHLT –

7: Im Durchschnitt tragen wir ein Kleidungsstück sieben Mal, bevor wir es wegwerfen. Eine enorme Verschwendung von Ressourcen. Der beste Weg, dieses Problem zumindest abzumildern, wäre der Re-Commerce. Der abgelegten Kleidung einfach einen neuen Besitzer geben. Das ist das Ziel der Global Fashion Exchange (GFX), die Simone Preuss vorstellt.
fashionunited.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Die heimische Möbelbranche ist geprägt von Traditionsunternehmen mit eingefahrenen und teilweise noch papiergestützten Prozessen. Bestehende IT-Lösungen sind oftmals veraltet und nicht zukunftsfähig.“

Hermes-Geschäftsführer Carsten Meinders sieht im Interview die Digitalisierung als größte Herausforderung für die Möbelindustrie. Nur die Schaffung brancheneinheitlicher Standards und Lösungen könnte dabei helfen, sich gegen finanzkräftige und aggressive Wettbewerber zu wehren.
moebelkultur.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.