Günther Jauch diskutiert über Online-Shopping.

von Christian Bach am 09.Dezember 2013 in News

JauchAmazon-Schelte bei Günter Jauch: „Wenn ein Unternehmen 60 Mrd Dollar Umsatz macht und keine Steuern bezahlt, ist das für mich asozial“, sagte der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar gestern Abend in der ARD-Talkshow, bei der unter dem Motto „Weihnachten mit Amazon und Co. – wer leidet unter unserem Bestell-Wahn?“ über das Einkaufen im Internet diskutiert wurde. Gemeinsam mit Günter Wallraff prügelte Yogeshwar auf den Versandhändler ein, während die Handelsexperten Patrick Palombo und Gerrit Heinemann den Konzern differenzierter betrachteten. Patrick Palombo nannte das Internetshopping eine natürliche Entwicklung als Fortsetzung von Tante-Emma-Läden und Discountern. Gerrit Heinemann sagte, der Handel habe Amazon in Deutschland das Feld überlassen: „Es gibt im Augenblick keinen, der ihm die Stirn bietet.“ Der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar tat sich schwer, den Onlinehandel komplett zu dämonisieren, denn im Internet könne er Dinge teilen, die er selten nutzt. Durch die Lieferungen werden jedoch die Straßen belastet, der deutsche Fiskus würde aber keinen Vorteil davon tragen. „Amazon macht uns bequemer, geiziger und ungeduldiger“, so Yogeshwar. Palombo pflichtete ihm bei: „Es gibt kein Produkt, dass sie nicht online kaufen könne.“ Prof. Heinemann klärte die Zuschauer auf, dass es diese Diskussion um Retouren, Entlohnung und Gerechtigkeit schon immer gebe, sie aber gerade wieder zu Weihnachten wegen der Vielzahl an Online-Bestellungen aufkomme. Das Video zur Sendung steht noch bis zum 15. Dezember in der ARD-Mediathek zum Abruf bereit.
welt.de, faz.nethandelsblatt.com

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: Apple startet iBeacon, Amazon bringt Essen, TripAdvisor boomt. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.