Gute Nachricht für Couchpotatoes: McDonalds testet Lieferdienst in Deutschland.

von Christian Bach am 03.Februar 2014 in News

McHomeBurger auf Rädern: Der größte Wunsch eines jeden McDonalds-Liebhabers scheint sich jetzt zu erfüllen: McDonalds testet den eigenen Lieferservice „McHome“ jetzt auch in Deutschland. Und zwar im gesamten Osnabrücker Stadtgebiet, so die „Wirtschaftswoche“. Der Probelauf soll kommendes Wochenende für drei Tage zwischen 17 und 24 Uhr laufen. „Wenn der Test erfolgreich verläuft, stellt sich ernsthaft die Frage, ob wir damit in den Regelbetrieb gehen“, sagt Bezirksleiter Frank Frommhold. Bereits im November hatte der Franchisenehmer den Lieferservice geprobt. Die durchschnittliche Lieferzeit betrug 12,5 Minuten. Damals riefen in 10 Stunden 1700 Kunden an, von denen nur 400 beliefert werden konnten. Daher setzt McDonalds jetzt doppelt so viele Mitarbeiter an die Telefone der Hotline und lässt außerdem auch Online-bestellen. „Diesmal sind wir in der Lage, eine größere Anzahl Bestellungen aufzunehmen“, so Frommhold. Kunden müssen mindestens 10 Euro ausgeben, damit sie den Lieferservice nutzen können – dafür fallen keine weiteren Kosten an. McDonalds hat die Preise jedoch leicht angehoben und jeweils aufgerundet. Nach eigenen Angaben soll damit das Problem mit dem Wechselgeld gelöst werden. Die Fastfood-Kette liefert Burger und Co bereits in Österreich und in Teilen Asiens aus. „Aktuell planen wir keine bundesweite Einführung eines Lieferdienstes in ganz Deutschland. Das schließt allerdings lokale Aktionen nicht aus“, lässt die Deutschland-Zentrale von McDonalds wissen. Der Service gestaltet sich demnach gerade in ländlichen Gebieten schwierig, da die Entfernungen zu groß sind, um die Lebensmittel frisch zum Kunden zu bringen. „Wir leisten Pionierarbeit und sammeln Erfahrungen, die für das ganze System von Nutzen sein könnten“, sagt Frommhold auch in Bezug auf Anfragen anderer Franchisenehmer. Wer zukünftig einen BigMac, McRib oder einen Cheeseburger haben möchte, muss sich wohl oder übel auch weiterhin zur nächsten McDonalds-Filiale schleppen.
wiwo.demcdonalds-eckstein.denoz.de

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: tiramizoo will mit einigen Kommunen an Konzepten für die Abdeckung von Kleinstädten arbeiten, Axel Springer hat offenbar Interesse an Immowelt, Metro gründet eigene Beteiligungsgesellschaft. >>

die


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.