Handel im Wandel: Durch die Woche mit Malte Dous von Wayfair.

von Florian Treiß am 15.August 2018 in Fragebögen, News


„Mich faszinieren digitale Geschäftsmodelle, mit denen sich Kundenerlebnisse und Lieferantenbeziehungen neu denken und gestalten lassen. Beides kann ich bei Wayfair hervorragend umsetzen“, sagt Dr. Malte Dous, Director Category Management bei  Wayfair Deutschland. Das 2002 in den USA gegründete Unternehmen ist einer der Pioniere im Online-Handel mit Möbeln – und in den USA mittlerweile der zweitgrößte Online-Händler neben Amazon. Die Besonderheit: Wayfair verzichtet auf eigene Lager, stattdessen wird die Ware per Dropshipping vom Hersteller oder Großhändler direkt an den Kunden versandt – eine Art „Marktplatz-Modell light“ also. In unserem Händler-Fragebogen verrät Malte Dous, wo er selbst gerne einkauft und wie Wayfair mittels „3D Rendering“ für einen Quantensprung im Online-Möbelhandel sorgen will.

Location Insider: Wie würden Sie die momentane Situation des stationären Handels in einem Satz beschreiben?

Malte Dous: Schon erschreckend lange in einer „digitalen Findungsphase“. Welche „winning models“ sich da herauskristallisieren, bleibt abzuwarten.

Location Insider: Welcher Tag der vergangenen Woche war der Beste aus Händlerperspektive und warum?

Malte Dous: Die gesamte Woche – wegen der Hitzewelle v.a. für den Verkauf von Klimageräten und Ventilatoren. Wir haben einige Lieferanten angebunden, die diesen Ansturm spontan bedienen konnten. Jetzt können wir uns gemeinsam über zufriedene Kunden und den Zusatzumsatz freuen.

Location Insider: Worüber haben Sie sich diese Woche besonders beim Einkaufen im Laden gefreut?

Malte Dous: Dass ich am Wochenende sogar im Supermarkt auf dem Dorf an der Kasse Bargeld abheben konnte.

Location Insider: Und worüber haben Sie sich geärgert?

Malte Dous: Über die limitierte Produktauswahl. Wayfairs Anspruch ist es, unseren Kunden eine möglichst große Auswahl zu bieten. Unser globales Sortiment umfasst mehr als 10 Mio. Artikel. So ist für jeden Geschmack und jedes Budget etwas dabei.

Location Insider: Mit wem wollen Sie nie an der Kasse stehen, wenn Sie Unterwäsche kaufen? Oder kaufen Sie diese deshalb nur online?

Malte Dous: Tja, die Leute an der Kasse… ganz klar ein Grund mehr, warum ich ein großer Fan vom Online-Shopping bin – in allen Bereichen.

Location Insider: Tante Emma oder Supermarkt?

Malte Dous: Wir lieben Wochenmärkte und machen hier und da einen Abstecher ins „Frischeparadies“. Als fünfköpfige Familie bestellen wir aber den Großteil unserer Lebensmittel online.

Location Insider: Chatbots, Sprachassistenten, Virtual Reality, Internet der Dinge – Welche Technologie optimiert aus Ihrer Sicht das Einkaufserlebnis für Kunden?

Malte Dous: Das lässt sich nicht auf eine Technologie reduzieren. Wayfair ist ein Tech-Unternehmen mit weltweit rund 1.900 Ingenieuren und Datenwissenschaftlern. Hinter fast jedem Kontaktpunkt entlang der Customer Journey stehen bei uns Tech-Software und Algorithmen. Aktuell treiben wir gerade „3D Rendering“ voran. Dabei generieren wir auf Basis von Produktdaten 3D-Bilder, die unseren Kunden das Online-Shopping noch einfacher machen. Wer z.B. vor dem Kauf sehen möchte, ob der neue Teppich überhaupt ins Wohnzimmer passt, der kann das mit unserem „View in Room“-Feature realitätsnah simulieren. Einfach über das Smartphone. Ein Quantensprung im Online-Möbelkauf und möglich dank Rendering. Die Bilddaten nutzt Wayfair außerdem für Lifestyle-Bilder in der „Shop the Look“-Rubrik. Hier können Kunden inspirierende Looks zum Nachkaufen finden.

Location Insider: Verraten Sie uns Ihr Vorbild im Stationärhandel und warum es alles richtig macht?

Malte Dous: Der „Parkhaus“ Concept Store der Schröderstrasse in Berlin Mitte. Ein sich immer wandelndes Design- und Lifestyleerlebnis, mit Leidenschaft und Kompetenz kuratiert – auch mit starkem Webshop und Instagram-Auftritt. Ein schönes Beispiel, wie auch kuratierte Konzepte funktionieren können, wenn die volle Fokussierung dahinter steht.

Location Insider: Ist Ihr Job für Sie Beruf oder Berufung?

Malte Dous: Mich faszinieren digitale Geschäftsmodelle, mit denen sich Kundenerlebnisse und Lieferantenbeziehungen neu denken und gestalten lassen. Beides kann ich bei Wayfair hervorragend umsetzen, von daher: Berufung!

Location Insider: Welche Schlagzeile wollen Sie auf keinen jeden (!) Fall über sich im „Handelsblatt“ lesen?

Malte Dous: Wayfair hat die Möbelindustrie ins digitale Zeitalter mitgenommen!

Location Insider: Nehmen wir an, Sie hätten einen Wunsch frei: Wie sähe der stationäre Handel in fünf Jahren aus, wenn Sie es sich aussuchen könnten?

Malte Dous: Inspirierend, persönlich, vernetzt, und logistisch agil. Showrooms statt Shops, das Ladenpersonal besteht aus kompetenten Beratern, denen ich z.B. auch auf Instagram folgen kann. Läden sind keine „Läger“ mehr, die Ware bekomme ich same day nach Hause und keiner muss mehr selbst schleppen.

Location Insider: Vielen Dank für die spannenden Antworten!

Lesen Sie auch die vorherigen Fragebögen unserer Serie “Durch die Woche mit…”.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.