Handel im Wandel: Durch die Woche mit Thomas Faschian von Flaconi.

von Kay Ulrike Treiß am 27.Juni 2018 in Fragebögen, News

Heute eröffnet der Flaconi Concept Store in Berlin. „Wir freuen uns sehr, das Tuteur-Haus zum alten Glanz der 20er Jahre zurückzuführen und mit Flair und Moderne des Flaconi Stores zu beleben“, sagt Flaconi-Geschäftsführer Thomas Faschian. Seit Dezember 2016 gehört er zur Doppelspitze von Flaconi, Premium Onlineshop für internationale Parfüm-, Make-Up und Kosmetikmarken. Der Diplom-Kaufmann hat vorher zwölf Jahre bei L’Oréal und weitere sechs Jahre als Geschäftsführender Direktor Luxusmarken bei Estée Lauder gearbeitet. Außerdem war er zwei Jahre selbständig mit dem Ausbau und der Übernahme einer Pflegemarke für Neurodermitis und Schuppenflechte. In unserem Händler-Fragebogen verrät Thomas Faschian, dass er „aufgrund der Ladenöffnungszeiten eher der Online-Shopper“ ist und welcher Laden es geschafft hat, „den Luxuseinkauf im wahrsten Sinne des Wortes zu demokratisieren und zwanglos zu gestalten“.

Location Insider: Wie würden Sie die momentane Situation des stationären Handels in einem Satz beschreiben?

Thomas Faschian: Der stationäre Handel unterliegt grundsätzlich einem stetigen Wandel. So sehen wir heute in den Innenstädten vermehrt spezialisierte Geschäfte und innovative Concept Stores entstehen, während sich der klassische Vorrats- oder Ersatzkauf zum Teil verlagert. Das bietet viele Möglichkeiten integrierte Ladenkonzepte zu entwickeln, die den Lust- und Inspirationskauf und das Einkaufserlebnis in den Fokus stellen.

Location Insider: Welcher Tag der vergangenen Woche war der Beste aus Händlerperspektive und warum?

Thomas Faschian: Wir als Online-Beauty-Destination haben den Anspruch, unseren Kunden täglich ein echtes Beauty-Erlebnis zu bieten, sobald sie mit Flaconi in Kontakt treten.

Location Insider: Worüber haben Sie sich diese Woche besonders beim Einkaufen im Laden gefreut?

Thomas Faschian: Ich muss zugeben, dass ich tatsächlich aufgrund der Ladenöffnungszeiten eher der Online-Shopper bin. Grundsätzlich freue ich mich immer über eine persönliche Beratung und Fachkompetenz. Ich möchte darauf auf keinen Fall verzichten.

Location Insider: Und worüber haben Sie sich geärgert?

Thomas Faschian: Hier auch wieder die Öffnungszeiten. Gerade als Arbeitnehmer hat man vor Ladenschluss nicht die Zeit seine Besorgungen zu machen. Da ist Onlineshoppen wesentlich flexibler und bequemer.

Location Insider: Tante Emma oder Supermarkt?

Thomas Faschian: Definitiv beides. Den Mix finde ich ideal: Die persönliche Beratung von Tante Emma mit der Sortimentsbreite des Supermarktes.

Location Insider: Chatbots, Sprachassistenten, Virtual Reality, Internet der Dinge – Welche Technologie optimiert aus Ihrer Sicht das Einkaufserlebnis für Kunden?

Thomas Faschian: Bezogen auf unsere Branche im Beautybereich mit Düften und Colour-Cosmetics-Produkten ganz sicherlich die Technologien, die das Kauferlebnis durch ihren Einsatz maßgeblich verändern werden. Ich denke da an Softwares und Gadgets, die Kunden den Entscheidungsprozess erleichtern. Diese Technologien tragen dazu bei, dass der Onlinemarkt immer mehr „enabled“.

Location Insider: Verraten Sie uns Ihr Vorbild im Stationärhandel und warum der alles richtig macht?

Thomas Faschian: Für mich ist der Pariser Concept Store Colette nach wie vor ein Vorbild. Zu schade, dass er seine Türen geschlossen hat. Ich mochte immer die Zugänglichkeit von Colette. Dieser Laden hat es geschafft, den Luxuseinkauf im wahrsten Sinne des Wortes zu demokratisieren und zwanglos zu gestalten. Wenn ich da an manch andere Luxus-Boutiquen denke, ist das nicht selbstverständlich.

Location Insider: Ist Ihr Job für Sie Beruf oder Berufung?

Thomas Faschian: Für mich Berufung, denn mich hat schon immer die Magie des „Schönmachens“ und die Welt der Düfte fasziniert.

Location Insider: Welche Schlagzeile wollen Sie nicht über sich im „Handelsblatt“ lesen?

Thomas Faschian: Flaconi revolutioniert den Online-Beauty-Handel mit einem einzigartigen Konzept!

Location Insider: Nehmen wir an, Sie hätten einen Wunsch frei: Wie sähe der stationäre Handel in fünf Jahren aus, wenn Sie es sich aussuchen könnten?

Thomas Faschian: Ich wünsche mir weiterhin innovative und intelligente Shop-Konzepte, die Online-Kompetenz und Offlinehandel zusammenführen.

Location Insider: Vielen Dank für die spannenden Antworten!

Lesen Sie auch die vorherigen Fragebögen unserer Serie “Durch die Woche mit…”.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.